Hello, Guest the thread was called2.5k times and contains 5 replays

last post from JMP$FCE2 at the

Randloser Druck mit Farblaser

  • Moin,


    ich habe hier einen Brother HL 4150 CDN Farblaser und würde gerne randlos drucken. Ok, das dies nicht geht ist mir schon klar, da immer ein kl. Rand bei Farblasern sein muss.


    Jetzt habe ich gelesen das jemand schon mal ein anderes Format, z.B. Letter oder Legal "vorgetäuscht" hat um somit dem Drucker vorzugauckeln das er ein anderes Format vorfinden würde. In Wirklichkeit nimm man ein A4 Blatt mittig in den Einzug und kann somit in der Theorie randlos drucken.


    Hat das schon mal jemand von euch gemacht, oder kennt sich mit Farblaser Druck aus und kann mit hierbei helfen???

  • Jetzt habe ich gelesen das jemand schon mal ein anderes Format, z.B. Letter oder Legal "vorgetäuscht" hat um somit dem Drucker vorzugauckeln das er ein anderes Format vorfinden würde. In Wirklichkeit nimm man ein A4 Blatt mittig in den Einzug und kann somit in der Theorie randlos drucken.


    Früher (TM) als die Laserdrucker noch nicht wussten welches Papierformat sie gerade einziehen ging das sogar.
    Ich würde aber trotzdem davon abraten weil der Toner der nicht auf dem Papier landet zwangsläufig die Walzen vollsaut.

  • Die Sache ist die: ich habe hier A4 Etiketten für Disks 70x50,8 mm. Das sind 3 x 5 Stück auf einem Bogen. Die Etiketten sind so angeordnet das kein Rand mehr frei ist. Ich möchte die von mir erstellten AMIGA Labels darauf drucken. Jetzt kam mir die Idee dem Drucker ein Legal Format vorzugeben und das A4 Blatt für die Etiketten darauf zu kleben damit ich dann einen Rand habe und mit die Walze nicht verschmutzt...


    Klar, ich ein wenig kreuz und quer gedacht, aber eine andere Idee ist mir nicht gekommen damit man nicht die Etiketten "vergeudet", sind auch nicht so billig weil es 70 x 50,8 Labels glänzend nicht so viele gibt...