HF-Modulator rauswerfen (C64c)

  • WalkThatWay schrieb:

    Beim Fliegengitter hatte ich einen ganz merkwürdigen Effekt beobachtet ... . Das war mit einmal weg, die Farbe aber auch.
    Schrieb ich doch, das ist auf das Luma aufgeprägtes Chroma-Signal. Wenn du Chroma abschaltest hast du natürlich keine Farbe mehr aber das Problem ist auch weg.

    Wozu solltest du /CAS da noch mit rein? Mit dem Fliegengittereffekt hat es nichts zu tun.

    BTW: Es könnte durchaus sein, das der Fliegengittereffekt nicht aus dem C64 kommt sondern erst im Display selbst erzeugt wird. Dann wirst du den nicht los.
  • Nee, @Gerrit du hast mich nicht richtig verstanden. Ich hatte die Farbe abgelötet, aber das Fliegengitter war trotzdem noch da. Also das Problem ist trotz Abschaltung von Chroma noch da. Halt blos in schwarz/weiß.

    Ich hatte die Chromaleitung wieder angelötet und an einem der Poti's gedreht, und da war es plötzlich weg. Aber auch die Farbe. Als die Farbe wieder da war, war auch das Fliegengitter wieder da.

    /CAS soll noch mit rein, um den Streifeneffekt noch mehr zu eliminieren.

    Wenn das Display den Fliegengitter Effekt erzeugt, dann hätte ich ihn doch nicht kurzzeitig mit einem Poti weggedreht bekommen.


    Zum Fliegengitter Effekt habe ich mir noch überlegt, das die Kollektor-Emitter-Strecke von T1 einfach etwas mehr bestromt wird. Dann ist sie eventuell nicht so empfindlich für das Chromaübersprechen. Erreichen könnte man das mit dem Spannungsteiler. Der ist ja momentan mit zwei 150 Ohm Widerständen ausstaffiert. Wenn ich die jetzt kleiner wähle, das Widerstandsverhältnis aber beibehalte, müßte das doch funktionieren, oder?

    So 30 Ohm und 30 Ohm? Anstelle der beiden 150 Ohm großen?
    :prout:
  • Kommt natürlich darauf an ab wo (welchem Punkt) in der Kette für Croma du selbiges abge'stöpselt' (abgelötet) hast. Über dieses Detail wurde noch nichts verloren bisher.
    Extrem Bsp.: Wenn du das Croma direkt am VIC II auf das Board bereits weglässt, "müsste" das Fliegengitter in dem s/w Luma Bild logischerweise weg sein.
    Es sei denn es (Croma) überträgt sich schon im VIC II selbst auf das Luma über.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • WalkThatWay schrieb:

    /CAS soll noch mit rein, um den Streifeneffekt noch mehr zu eliminieren.
    CAS müsste zwei Streifen pro Zeichen erzeugen da VIC es zweimal pro Zyklus auf LOW zieht. Wenn du solche nicht siehst, dann ist es sinnlos.

    Zum Thema Strom durch T1... Zumindest in einem richtigen Monitor (1084) sitzt am Eingang für Chroma und Luma jeweils ein Widerstand von 75 Ohm nach GND als Terminierung des Signales. Sollte der bei deinem Display fehlen würde das einiges erklären.
  • Ich habe, gaaaahaanz sachte, den Pin 14 weg gedrückt und den VIC_II wieder in seinen Sockel gedrückt.
    Ergebnis:
    Auf dem Bild kann man es vielleicht nicht ganz so gut erkennen, aber es ist definitiv kein Fliegengitter mehr vorhanden. D.h. es entsteht auf der Zwischenplatine. @Gerrit die Streifen meine ich. Sind das Streifen, die mit CAS in Verbindung stehen? Die stellen solche Erhebungen bzw. Ausbuchtungen von oben nach unten dar.
    :prout:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WalkThatWay ()

  • Nein, das ist nicht /CAS und auch nicht /RAS weil es nur einmal pro Zeichenbreite auftritt, aber VIC die RAM-Steuerleitungen pro Zeichenbreite zweimal nach LOW zieht.

    Ja, du siehst da zwei Streifen, aber einer davon ist ein Helligkeitspeak, der andere ein Tal, also ist es nur eine Periode des fraglichen Signals.
  • Neu

    @4LEX das wäre gut, dann könnte ich die auch auf Fliegengitter überprüfen. Sie müsste es eigentlich haben, da sie die selben Wege der Leiterbahnen hat, wie meine.

    Ich habe die Version 7 jetzt neu überarbeitet und die überarbeitete Version auch schon geordert. Demnächst mehr.

    Wenn der Test positiv verläuft, dann stelle ich die Anderen auch aktualisiert hier rein. Alle Versionen.
    :prout:
  • Benutzer online 1

    1 Besucher