Hello, Guest the thread was called2.1k times and contains 5 replays

last post from POKE1,0 at the

A500 mit MacOS?

  • Ist vielleicht ne blöde frage, und ich hatte auch nie einen Amiga (weil das Ding fast so alt wie ich selbst ist), aber kann man auf einem A500 eine frühe Version von MacOS laüfen lassen, denn die ersten Macs hatten ja auch einen 68k.
    Per Bootdiskette sollte das doch gehen, oder?


    Gruß florian_lennon

  • Quote

    Originally posted by florian_lennon
    Per Bootdiskette sollte das doch gehen, oder?


    Nein, denn der Prozessor ist so ziemlich das einzige, was die beiden Rechner gemeinsam haben :)


    Von der Hardware mal abgesehen, benötigen frühe MacOS-Versionen auch noch die damals im Mac verbauten ROMs, die (platt gesprochen) das Gegenstück zum Amiga-Kickstart sind. Diese ROM-Inhalte müssten also vorher noch ausgelesen werden. Ein Problem, mit dem auch Emulatoren für PCs zu "kämpfen" haben.


    Somit ist da ohne weitere Hilfe in Form von zusätzlicher Hardware und/oder Software nichts zu machen.

  • Quote

    Originally posted by controlport2
    Eben. Man stelle sich nur mal vor, damals wäre TOS auf dem Amiga gelaufen, und ein AtariST wäre mit Kickstart gebootet... :D


    Wobei der ST glaube ich gar nicht mal so weit weg vom Mac gelegen haben soll...
    Soweit ich mich erinnere gabs da mal in der Happy Computer die Vorstellung einer Erweiterungskarte, mit der dann MacOS auf dem ST lief...

  • Hi!


    Aber es gab damals auch einen MAC-Emulator für den Amiga! Ich weiß zwar nicht mehr die Hardwarevoraussetzungen, aber ich erinnere mich, daß man zwei Bildschirmmodi für die MAC-Oberfläche hatte (640x400 mit der gesamten Oberfläche oder 640x200, wo dann nur die obere oder untere Hälfte dargestellt werden konnte).


    Gruß,


    8)joecool :)