Hello, Guest the thread was called1.8k times and contains 9 replays

last post from LordNikon at the

k2development released

  • K2 haben ihr cross-development-produktions-system als freeware veröffentlicht.
    https://sourceforge.net/projects/k2devel/


    Es besteht vor allem aus:


    * k2asm Assembler mit Scopes und DNC
    * k2pp Makro-Preprozessor mit eingebautem python
    * k2link Einfacher Linker
    * c64la Program zum anzeigen/verändern von Startaddressen
    * k2profiler Zum debuggen von routinen und zum optimieren
    * copy2d64 Programme mit interleave in d64-Archive schreiben
    * und noch ein paar kleine tools für die Probleme auf dem Weg zu einem Demo.


    Ein kleines Tutorial gibt es auch, das solltest ihr euch ansehen, falls ihr nicht sicher seid,
    ob sich ein Wechsel lohnen würde. Gibt es zZ nur auf Englisch, falls Ihr was nicht versteht,
    hier anfragen, evtl. übersetze ich es noch.


    Übrigens wurde die win32-Version unter WindowsXP kompiliert, sollte also zu den "guten"
    Cross-development-Tools gehören ;-)


    Viel Spass noch,
    Zed Yago/K2

  • Also ich hab da gestern schon mal reingesehen... durch das ich nicht Python kann siehts sehr komplieziert aus. Aber ich koennte mir vorstellen, dass so 3d Sachen viel schneller programmiert werden koennten.... Kann der Python Code direkt in die C64 Exe File eingebunden werden, oder kann man damit nur sowas wie Tabellen beim compilieren erstellen?

  • Quote

    Originally posted by LordNikon
    Also ich hab da gestern schon mal reingesehen... durch das ich nicht Python kann siehts sehr komplieziert aus.


    Die einzigen Stellen, wo man tatsächlich python-code sieht, sind zwischen #pybegin und #pyend.


    Schleife in Basic:

    Code
    1. for t=0 to 255: poke 10000,t/2: next


    Schleife in Python:

    Code
    1. for t in range(0,256):
    2. print ".byte ",t/2


    Was wirklich eingewöhnungsbedürftig in Python ist, ist die Einrückung.
    Blöcke werden nicht durch begin und end oder { und } definiert, sondern durch die Anzahl der Leerzeichen. Dadurch wird man gezwungen, lesbaren Code zu schreiben.


    Falls es nicht python war, was war sonst kompliziert ?
    (ich muss herausfinden, was die schwer zu verstehenden Teile sind, ich selber stecke zu tief drin, für mich ist alles "klar und einfach")


    Quote


    Aber ich koennte mir vorstellen, dass so 3d Sachen viel schneller programmiert werden koennten....


    Die 3d-Sachen, die ich bisher gemacht habe, arbeiten nicht mit python, sondern mit externen Programmen.
    Aber ich hoffe, dass so komplizerte Sachen wie zB 3d mit Hilfe von k2devolpment überschaubarer werden.


    Quote


    Kann der Python Code direkt in die C64 Exe File eingebunden werden, oder kann man damit nur sowas wie Tabellen beim compilieren erstellen?


    So ist es. Python erzeugt Sourcecode, der dann assembliert wird.
    Dadurch kann man sehr gut Tabellen erstellen, und auch Code, aber eben _bevor_ das Program auf dem C64 ausgeführt wird.
    Meistens schreibe ich die Tabellen erst in Python, und wenn alles funktioniert, versuche ich, die Tabellen direkt auf dem C64 (in 6502 oder basic) zu erzeugen, da dies wesentlich kompaktere Programme gibt.


    Du brauchst python gar nicht zu benutzen, um sinnvoll mit k2development zu arbeiten, ich habe zum Beispiel auch schon Tabellen mit yabasic erzeugt...