C64 Studio - Entwicklungsumgebung

  • @syshack: Jo, Danke. Muss man erstmal wissen. Hat natürlich geklappt.

    @endurion: Auch Danke. Ich hatte es ja schon mit dem Rechtsklick hinbekommen. Wenn man es weiß, kann man da ja mit leben. Vielleicht kannst du für andere Suchende da aber mal einen kleinen Hinweis im Fenster unterbringen.

    Den Vorschlag von @drazil finde ich gut!
    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?
  • Ich habe das mal eben ausprobiert.
    Damit die Zeilen übereinander passen habe ich den Courier Font auf 16 und C64 Pro Mono Font auf 10 gestellt.

    Ist nicht perfekt, aber nu denn.
    Bilder
    • nerdsuite_editor2.PNG

      6,05 kB, 457×136, 4 mal angesehen
    Der Spezialist ist ein Barbar, dessen Unwissenheit nicht allumfassend ist.
    Stanislav Lem 1995

    Ewig laufende Projekte ;) Click
  • Noch eine Sache:

    Im Label-Mode bekommt man bei compile/build etc. ja einen 'Missing line number'. War schön, wenn der Mode automatisch umgestellt würde oder die Funktionen inaktiv.


    Noch ein Nachtrags-EDIT:

    Die Colors beim BASIC verstehe ich nicht ganz:

    - die Farbe der BASIC-Befehle kommt von 'Label'
    - Zahlen sind mal rot, mal grün, mal schwarz
    - plus und minus beziehen ihre Farbe von 'Label', alle anderen Operatoren etc. sind IMMER schwarz

    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hexworx ()

  • Gute Punkte, stimmt.

    An dem Label-Modus wollte ich eh noch mal schrauben. Ich fand das verlängerte Listing für den BASIC-Compo ganz übersichtlich, ich überlege, ob ich die Doppelpunkte nicht auch beim Umschalten auseinandernehmen soll.

    Wenn beide Fonts im Monospace-Modus sind, könnte ich mir das schon viel eher vorstellen. Muss ich mal ausprobieren!
  • Das mit den falschen Farben bei den Zahlen ist übrigens nur im Zeilen-Mode. Wenn man dort ein Leerzeichen vor/hinter die Zahl einfügt, also von einem BASIC-Befehl abtrennt, klappt das mit der richtigen Farbe wieder.
    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?
  • Ich möchte an dieser Stelle mal ausdrücklich loben, wie professionell und konstruktiv Du mit den Bug-Reports und Feature-Requests umgehst, Endurion! Da kann sich so mancher Freizeit-Entwickler (und auch so mancher bezahlte ;) ) eine Scheibe von abschneiden!
    ────────────────────────────────────────────────────────────
    Time of Silence - Time of Silence 2 Development Blog
    ────────────────────────────────────────────────────────────
  • Bei mir unter WinXP scheint Vice 3.0 nicht kompatibel zu C64-Studio sein, ist da ein Update geplant oder liegt es an XP.

    Andere Frage zu C64-Studio, kann man Code erzeugen, der aber für eine andere Adresse gedacht ist.
    Ich dachte da an die ZP um dort code hin zu kopieren.

    *=$c000 @$0002

    Ganz oben auf meinen Wunschzettel steht aber, Labels als Adresse definieren zu können um so was zu verhindern (Label+1 +3 +x).
    Dadurch wird der Sourcecode schön lesbar, plus ein paar andere Vorteile.

    Ich hoffe der Source-Code spricht für sich.

    Quellcode

    1. Matrix = $6300
    2. lda #$50
    3. ldx #$04
    4. ldy #$e8
    5. Loop: dey
    6. sta <>Matrix,y
    7. bne Loop
    8. dec >Matrix
    9. dex
    10. bne Loop
    11. rts
    12. ZeroPage = $fb
    13. lda #$63
    14. sta >ZeroPage
    15. lda #$00
    16. sta <ZeroPage
    17. lda #$50
    18. ldx #$04
    19. ldy #$e8
    20. Loop: dey
    21. sta (ZeroPage),y
    22. bne Loop
    23. dec >ZeroPage
    24. dex
    25. bne Loop
    26. rts
    27. ; Mit Label
    28. - lda <>Tabelle
    29. inc <Tabelle
    30. rts
    31. Tabelle: !BYTE $04,$03,$02,$01,$00
    32. Für Sprünge:
    33. sta <JmpTab
    34. bne <>JmpTab ; Def = $00
    35. Label:
    36. sta <Adresse
    37. stx >Adresse
    38. jmp <>Adresse ; Def = $0000
    Alles anzeigen
    Aternative könnte man auch <Adresse> so verwenden oder beides. Egal wie, ich wäre mehr als glücklich.

    Vorteile:
    1. Keine Labels nötig.
    2. Ausrechnen der Adresse entfällt.
    3. Kein anpassen bei Codeverschiebung.
    4. Erhöht die Lesbarkeit.

    Nachteile:
    1. Arbeit für Endurion.
  • Schließe mich deiner (Claus) Meinung 100% an. Einfach klasse. Ich hoffe auch, dass die (vermutlich) vielen Nutzer ab und zu mal auf den Donate-Button :-) ausrutschen ;-). Gehört sich einfach. Muss auch mal wieder zusehen, dass was auf meinem PayPal-Konto eingeht. Dümpelt leider schon länger leer rum.

    Genug geschleimt ^^ . Jetzt komm ich noch mit ein paar neuen Wünschen um die Ecke:

    Traumhaft wäre im BASIC-Teil, wenn, analog zu den ASM Bytes/Cycles, die Anzahl der Bytes im RAM und Char-Anzahl der Zeile angezeigt würde (und diese als Max-Werte auch in den Preferences einstellbar). Und/oder die Anzeige vielleicht auch entsprechend umgebrochen, statt der überlangen Zeilenanzeige und/oder eine Vorschau, wie es als Listing aussehen würde.

    Was ich beim BASIC noch nicht geblickt habe:

    Ich kann die PETSCII-Sonderzeichen zwar eingeben, aber sie werden (bei mir) beim Label-Mode-Wechsel zu den geklammerten Ausdrücken. Zurück zu den PETSCII-Zeichen geht nicht? Die Hilfe zeigt aber immer die PETSCII-Zeichen... :gruebel

    :hatsoff: :thnks:
    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?
  • @Acorn: Ob XP oder nicht sollte eigentlich völlig egal sein. Was passiert denn genau (bzw. nicht)?

    Code für eine andere Adresse geht mit !pseudopc und !realpc.

    Das mit den <, > interpretiere ich so, dass du quasi das High- oder Lo-Byte ansprechen möchtest (also ohne die +1 dranzuschreiben)? Schwierig zumindest mit diesen Operatoren, da die ja schon High- und Lo-Byte zurückgeben.
    Bei einem STA/LDA ohne # würden die sich dann anders verhalten, das verwirrt vermutlich mehr. Muss mich mal wieder von ACME inspirieren lassen, evtl. gibt's da schon etwas passendes mit einem anderen Zeichen.
    An der Stelle ein großer Dank an MacBacon; ich habe mich ja schon des öfteren heftig bei der Syntax von ACME orientiert.

    Ansonsten, Labels direkt zu setzen und auch einzusetzen geht doch?

    @Hexworx: Ja, der BASIC-Teil braucht noch deutlich mehr Arbeit. Ich bin im Moment schon froh, dass der Label-Modus meistens korrekt hin- und her schalten kann. Ich habe grade eingebaut, dass man Symbol- und Macro-Modus auf Knopfdruck wechseln kann. Natürlich soll das im Label-Modus dann jeweils beibehalten werden; ist schon auf der Liste!

    Das mit der max. Länge und Anzahl Bytes auch für BASIC ist eine gute Idee!

    Ich träume ja immer noch davon, auch BASIC debuggen zu können, aber das wäre eine größere Geschichte.
  • Mit Vice 3.0 kommt diese Fehlermeldung.



    Danke für die Info !pseudopc und !realpc gut zu wissen.


    Ja genau, direkt für Adressen hinter den opcode wollte ich die Funktion haben.

    Da ist natürlich blöd, könnte man die Funktion nicht so umstricken, das #<> wie gehabt behandelt wird, da dies ja nur zum setzen von Adressen benutzt wird.
    Wärend ohne # eben die Adresse modifiziert wird.
    Das es mit <> zur Zeit nicht geht sieht man schön an (ZP),y , da wird auch nicht das Hi-Byte erhöht.
    Um das zu umgehen muß man praktisch dies definieren ZP=$fcfb.
    Wäre aber schön wenn man dafür eine Lösung finden könnte. Es sieht einfach besser aus, da man sofort sieht das man eben das Hi-Byte erhöhen will.

    Quellcode

    1. Loop:
    2. lda (Main),y
    3. sta (Dest),y
    4. iny
    5. bne Loop
    6. inc >Main
    7. inc >Dest
    8. dex
    9. bne Loop
    10. rts
    Bilder
    • fehler.png

      8,32 kB, 647×119, 5 mal angesehen
  • Acorn schrieb:

    Mit Vice 3.0 kommt diese Fehlermeldung.
    Sieht für mich verdächtig nach einem Leerzeichen im Pfad aus, weil Du dein Projekt im "Eigene Einstelllungen\.." drin hast. Dann hast du typischerweise zu viel Argumente dem VICE übergeben.
    Probier mal das Projekt in einen anderen, kurzen Pfad ohne Leerzeichen zu verschieben und teste es nochmals, z.B. sowas:

    D:\C64Studio\Proj\myProj\

    An sich sollte das ja nicht passieren, wenn die doppelten Anführungszeichen sauber gesetzt sind in den Settings:
    ___________________________________________________________
    Meine Kreationen: Deviant Art | Toonsup | Flickr | Youtube
    | Twitter
    Avatar: «Psycno Mouse». Copyright 1992 by Saiki
  • Mit dem Leerzeichen im Pfad: Prüf bitte mal die Ausgabe im Ausgabefenster für den Aufruf von VICE. Du scheinst da ja Anführungszeichen zu haben (tmp29.tmp endet mit "). Wenn ich mich recht erinnere, gab es eine Version von VICE 3.0, wo das Zerlegen der Pfade nicht mit Leerzeichen nicht richtig funktionierte.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher