Hello, Guest the thread was called1.1k times and contains 4 replays

last post from LazyJones at the

Frei programmierbare Schnittstelle zum PC ?!?

  • Hallo zusammen,
    kennt von euch jemand eine Frei programmierbare Schnittstelle zum PC? Folgende Idee geistert mir schon seit einiger Zeit durch den Kopf:


    Wenn es eine Möglichkeit gäbe, den PC mit dem C64 zu verbinden und diese kommunizieren zu lassen über ein Kabel (ohne kostspielige Hardware) könnte man die gesamte PC Hardware von C64 aus nutzen.


    Anwendungen könnten dann frei programmiert werden hier einige Beispiele:


    - Spiele die über das Internet auf dem C64 laufen und ermöglichen das zwei Spieler gegeneinander Gamen.
    (Ich würde mich freuen abends mal ein Game über’s Netzt mit jemandem aus unserem Forum zu spielen)


    - Auf dem C64 Internetseiten anzeigen (Vielleicht in einem auf Commodore zugeschnittenes Format)
    - Daten auf der Festplatte speichern
    - Drucker des PC’s nutzen
    ...


    Da steckt sicher noch ne menge mehr Potential drin.
    Wichtig währe nur, das auf dem C64 sowie auf dem PC ein Treiber läuft der die Kommunikation steuert.
    Dann hätten die Entwickler die Möglichkeit auf dem C64 entweder in Basic oder Assembler zu Programmieren. Und Ihre Daten in die Schnittstelle zum PC zu stellen.
    Diese können dann aus der PC Schnittstelle von einem Programm ausgelesen werden und diese dann z.B. ins Internet weiterleiten etc.
    Auf dem PC sollte es auch nicht wichtig sein, in welcher Sprache das Programm geschrieben ist damit ein größerer Kreis von Entwicklern angesprochen werden kann.


    Umzusetzen währe das (in der Theorie) über folgenden Weg:
    http://members.chello.at/wiene…it/serielles_netzwerk.htm
    Diesen Link mal ansehen. Anstatt einer Verbindung von C64 zu C64 wird dann hier (einfach – natürlich nicht einfach (grins)) das X1541 Kabel genutzt und eine Verbindung zwischen C64 und PC hergestellt.
    Der C64 Basierende Teil währe damit praktisch fertig, nur müßte die Schnittstelle der PC Seite noch Programmiert werden.
    X1541 Kabel haben ja sehr viele und ist auch mit nicht großen Kosten oder Geschick verbunden wenn man so eins löten möchte.


    Falls es sowas gibt, währe es nett wenn mir das jemand mitteilen würde. Kernsache ist allerdings, das es nur über ein einfach herzustellendes Kabel läuft und nicht über teure Hardware Erweiterungen.


    Gruß aus Kölle


    LazyJones

  • Hallo,


    Ansatzmöglichkeiten gibt es da eine ganze Menge. Kommunikation könnte über den seriellen oder USB-Port geschenhen. Auch LPT wäre denkbar. Für letzteres gibt es bereits seit vielen Jahren eine Lösung: 64Net. Läuft auf dem PC unter DOS und auf dem C64 unter BASIC und GEOS. Die Kommunikation ist nicht gerade flott, Zugriff auf Festplatten und CD-ROM des PC´s funktioniert aber. Eine Weiterentwicklung dessen wäre vielleicht sinnvoller, als ein völlig neuer Ansatz.
    Mit ein wenig mehr Hardware-Aufwand ist auch die Kommunikation über Netzwerkkarte möglich. LAN-Anschluß hat heute jeder moderne PC, Ethernetkarte für den C64 gibt es auch. Hier fehlt es im Moment vor allen an der notwendigen Software, um etwas vernünftiges zu machen. Aber dafür braucht´s halt schon ein bißchen mehr Hardwareuafwand als nur ein Kabel ;)

  • Erstmal danke für eure Tipps.


    An 64HDD etc. hatte ich auch schon gedacht. Leider gibt es (soweit ich weis) keine offene Schnittstelle die man abgreifen könnte.
    Wenn es z.B. die Möglichkeit geben würde über einen Befehl Daten in eine Datei auf die Festplatte zu schreiben / und lesen könnte man dies nutzen um eine Schnittstelle zu emulieren.
    Außerdem läuft das Programm nur im reinen Dos modus und man hätte dadurch nicht die Möglichkeit mit einem anderen Programm die Daten zu verwerten. :-(


    64Net hört sich da schon besser an, habe aber in der Doku nicht's zum Übertragungsportokoll gefunden.


    Habe mich heute mit Kottira, dem Entwickler der im oben Erwähnten Seriellen Übertragungs-Software kurzgeschlossen.
    Dieser hat mir die Doku (das Konzept) zu seiner Software zur Verfügung gestellt - und sogar seine Hilfe bei Fragen angeboten.


    Das ganze sieht sehr vielversprechend (Da gut Dokumentiert) aus. Werde es nach dem WE genauer unter die Lupe nehmen.


    Bin aber für weitere weiterhin Lösungsansätze offen da ich befürchte Probleme mit dem Timing bei der Übertragung zu kommen.


    Schönes WE allen Forum-64 Usern.
    Gruß aus Köln


    Lazy