64HDD und A: als 1581?

  • 64HDD und A: als 1581?

    Ich hab ja seit ner Ewigkeit die 64HDD im Einsatz und überlegt ob es nicht machbar wäre, das Laufwerk A: als eine "1581" (3,5" Disks...) mit ansprechen zu können?
  • Wenn du's im Einsatz hast, warum probierst es nicht einfach aus?
    Ok.....ich gebs ja zu: Die Idee hatte ich auch schon, und jetzt bin ich ganz froh, dass sich jemand anderes um die Lösung bemüht, da ich nicht sonderlich motiviert bin mich dran zu machen.

    Als erstes würd ich mal dem Bios zu verstehn geben, dass es ein 720KB DD Laufwerk ist. Meiner Meinung nach ist das schonmal naheliegend. Und dann mal mit entsprechenden Disketten rumprobieren; also einfach mal vom C64 aus formatieren und schauen dass du ein entsprechendes D81 Image auf die Disk schreibst.

    Aber viel Hoffnung hab ich da nicht. Glaub kaum dass das Laufwerk die Formatierung hinbekommt, weil das am PC nicht vorgesehen ist. Andererseits gabs da mal das Programm VGA-Copy mit dem man schon so einige seltsame Formate hinbekommen hat......

    Bleibt halt ne lustige Idee :) haveFun :)
  • es gibt tools die unter bestimmten umständen ein image auf einem pc auslesen und wieder aufschreiben können.
    (womos 1581copy d81.de )
    damit kannst du aber immernoch nicht voom c64 aus auf a: als 1581 zugreifen.
    64hdd arbeitet nur mit image files, d.h. du schreibst dir ne kleine bnatch datei, (das geht auch vom C64 aus...) die die image datei ausliest und in 64hdd einbindet.
    am ende musst du nur alles wieder retour schreiben. plopp

    good luck
    masterhit
  • Okay merci :)

    Hintergedanke war, dass sich da schon mal jemand mit aktiv beschäftigt hätte :D
    Man muss ein Rad ja nicht mehrfach erfinden.

    Mein Dickkopf wird das mal die Tage ausprobieren :)

    Das ist übrigens mein http://www.a68k.de/galerie/ecbm64hdd.htm - das SlotIn DVD hab ich bis heute nicht einmal gebraucht, Seit dem Umbau auf die CF-Karte vor 5 oder 6 Jahren ist das viel einfacher :D
    Das fliegt raus und dahinter soll nun eine 3,5" Floppy :)

    Falls noch wer ein leeres 1571 Gehäuse über haben sollte ... bau ich ne zweite und lasse die wie sie ist *überleg*
  • C64-CAMPER schrieb:

    Also soweit ich das in Erinnerung habe, kann 64HDD (Vollversion vorausgesetzt) doch auf alle Laufwerke (Floppy, CD-ROM, HDD) des PC zugreifen.


    Ja - er will aber 1581 Disketten damit lesen aber MSDOS kann damit nichts anfangen und 64HDD setzt darauf auf wenn ichs richtig in Erinnerung habe, würde aber sowieso nicht so viel bringen denke ich den 64HDD würde ja dann nur die Files weiter reichen aber keine volle 1581 Emulation machen denke ich. Für den Amiga gibt es einen Device Treiber aber kein 64HDD oder ?

    TP
  • C64-CAMPER schrieb:

    Also soweit ich das in Erinnerung habe, kann 64HDD (Vollversion vorausgesetzt) doch auf alle Laufwerke (Floppy, CD-ROM, HDD) des PC zugreifen.


    Ich habe nur die die Basic Freeware Version und für die Geräteadressen 8,9,10,11 je eine Batch angelegt die entsprechend die 64HDD startet...

    Wir kommen der Sache glaube ich näher :)
    Dann schätze ich mal, würde ich eine Batch anlegen (die ich wie die Batch der entsprechenden Geräteadresse starte) und hier den Pfad
    A:\
    angeben, rattert die Floppy und die Kiste steigt sicher aus, weil keine Disk drin ist? Müsste ich das 64HDD also die bei jedem Diskettenwechsel neu starten?
  • Das müsste irgendwie indirekt über 1581copy gehen, siehe Seite 33 in 64HDD_user.pdf.

    1581-Disk in Laufwerk A einlegen
    Zur 64HDD-Devicenummer "T1581:filename.D81" senden => 1581copy kopiert die 1581-Disk als *.D81-Image auf die HD des PCs
    In dieses D81-Image wechseln
    Dieses D81-Image bearbeiten (Load, Save, ...)
    Zur 64HDD-Devicenummer "F1581:filename.D81" senden => 1581copy kopiert das (gesamte) D81-Image zurück auf die 1581-Disk

    Ist zwar recht umständlich, sollte allerdings funktionieren
  • siehste, hat der nick die batch schon eingebaut. perfekt.

    64hdd bietet übrigens immer die möglichkeit pc programme zu starten, mit dem commando msd:programmname
    (Seite 31 benutzerhandbuch)
    das einzige problem das ich feststellte, ist das man vom c64 aus keine dateipfade schicken kann, da es keinen backslash gibt...


    masterhit
  • Masterhit schrieb:

    das einzige problem das ich feststellte, ist das man vom c64 aus keine dateipfade schicken kann, da es keinen backslash gibt...
    dann machst halt ne batchdatei mit pfaden drin fertig und startest die mit CMD:Programmname ;) Oder versteh ich da was falsch?

    Gibts eigentlich mitlerweile ein "sinnvolles" Ergebniss?
    Nur mal so ne Überlegung: Warum nicht einfach die D81-Images direkt auf die Disketten kopieren und wie Images auf der HDD öffnen? Ist zwar unwesentlich mehr Tipperei, aber dafür hätte man ne simple Möglichkeit schnell mal Daten vom anständigen PC zu übertragen, sofern da ein Laufwerk vorhanden ist.