Angepinnt Datenübertragungshardware selber bauen für absoluten Anfänger

  • Datenübertragungshardware selber bauen für absoluten Anfänger

    Hallo zusammen!

    Nettes Forum hier.

    Ich habe vor einiger Zeit einen C64II mit VC1541 und nem Stapel Floppys erstanden. Ein Competition Pro war auch dabei.
    Auf den Floppys waren einige gute Spiele drauf, aber hauptsächlich Schrott und einige sind scheinbar formatiert.

    Ich würde nun gerne einige Images auf die Floppys spielen und dabei auf USB zurückgreifen zumal ich auch keinen Rechner mit serieller Schnittstelle mehr habe.

    Ich habe schon geshen das es das xu1541 Interface fertig aufgebaut im Netz zu erwerben gibt. Es würde mich aber reizen es selber zusammen zu basteln. Ich habe allerdings keinerlei Erfahrung in diesem Bereich und nen Lötkolben zuletzt 1995 für ne Modelleisenbahn in der Hand gehabt.

    Nun zu meiner Frage:
    Wo ist der genaue Unterschied zwischen dem xum1541 und dem xu1541? Ich habe gelesen der xum1541 sei "more mature".
    Was davon wäre für einen Einsteiger einfacher selber zu bauen? Habe gehört es wäre nicht weiter schwer, auch wenn man keinerlei Erfahrung damit hat.

    Wo fange ich an? Wo bekomme ich für Anfänger verständliche Anleitungen hierzu? Sollte ich es lieber sein lassen und mir ein fertig aufgebautes Interface besorgen? Hier im Forum konnte ich leider keine detailierten Informationen hierzu finden.

    Viele Grüße und vielen Dank im Vorraus
    Shoom

    EDIT: Threadtitel verallgemeinert & sticky gemacht

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FXXS ()

  • das ist aber schon kein "absolute Beginners" Anfängerfrage sondern schon was für etwas Fortgeschrittene (der c64 an sich läuft schon mal) in der Datenübertragung...
    :winke:

    laut c64-wikiist da XUM auch noch gar "serienreif" und somit nicht voll funktionsfähig nachbaubar...
    (siehe auch englischsprachiges Entwicklerblog )

    somit bleibt dir "nur" ein XS, ein XU oder SD2IEC (keine USB-Lösung sondern SD-Karten-Leser für den C64) zur Auswahl um Images von der PC-Welt in die C64-Welt zu transferieren...

    weiterführender Threads:
    Unterschied von XS/XU/XUM / Datenübertragung ohne LPT-Port

    XS-1541 REV. D Aufbau-Thread
    XU1541 - Sammelbestellung
    Step-by-Step SD2IEC Lochraster Nachbau

    sl FXXS
  • Ist schon nützlich das du schonmal n Lötkolben in der Hand hattest ^^

    Ich empfehle aber bevor du dich direkt auf so n Bausatz ansetzt vorher an Opfern zu üben, also irgendwelche kaputte Platinen usw bei denen nichts kaputtzumachen ist um erstma n gefühl zu bekommen wie mans richtig macht.

    Schöne hilfreiche Videos über das Löten findest du einige auf Youtube.

    Als Startset würde ich empfehlen n Ersa Feinlötkolben um 40W, kost n bisschen mer als die Billig Einsteigersets aber du wirst dafür erheblich besser mit Löten können und auch Lange noch Spass am dem Kolben haben, Eine Ablage mit Schwamm, Lötzinn (erklärt sich wol von selbst ;) ), Entlötpumpe und Entlötlitze, Lötfett (Damit lassen sich Kabelenden supereinfach verzinnen) Und eine "Dritte Hand" also solch ein Helferlein das die Bauteile beim Löten hält wärend man mit Kolben und Zinn schon beide Hände voll hat. Und natürlich eine Abisolierzange

    Aber das wichtigste: ersma was üben, weil beim Löten von Elektronik kann man auch einiges falsch machen, wie zu lange rumbraten oder Eine Kalte Lötstelle machen.

    Kleiner Tipp: Beim Verlöten eines Bauteiles sollte der Kolben auf zB der rechten Seite der Lötstelle gehalten werden und dann das Zinn von der anderen Seite zuführen.
    Nie versuchen vorher das Lötzinn auf den Kolben zu geben und denn auf die Stelle, das bringt nämlich nichts da das Flussmittel in dem Lötzinn denn nämlich schon auf dem Kolben verdampft und du so nie eine vernünftige Lötstelle hinbekommst.

    Das Flussmittel ist dafür zuständig die Oxidschicht zu lösen auf den zu verlötenden gegenständen damit das Lot richtig haften kann.

    Hier ist es eigentlich gut gezeigt wofür das Flussmittel wichtig ist, leider auf Englisch weis nich ob dus verstehst aber das Video ansich ist schon gut
    youtube.com/watch?v=I_NU2ruzyc4&feature=fvw

    DoReCo #54 (3-Tages-Party) 15.-17.09.2017!
  • Vielen dank für die informativen Antworten!
    Sollte der thread wo anders besser hin passen, darf natürlich jeder Mod den entsprechend einsortieren.

    OK, XUM ist dann wohl raus (bin über diese Seite drauf gekommen, und ja ich sitze an ner Apfelkiste).

    Wenn das XS inzwischen auch direkt mit USB gebaut werden, wo ist dann der Unterschied zu XU? Vor- Nachteile?
    Das XS scheint aber für Einsteiger die bessere Bauanleitung zu haben...

    Dann werd ich mich jetzt erstmal wieder mit dem Löten vertraut machen. Danke für den Tipp mit den Youtube Videos! Alte Platinen zum Üben hab ich hier zuhauf rumliegen (Wusste doch, das die noch zu was gut sind...).

    Bin mal gespannt wie lange es dauert bis ich vor der Aufgabe stehe den AVR zu programmieren... Das wird auch noch lustig.
  • Hast du einen alten "modernen" PC(nicht die C64)? Dann ist ein X1541-Kabel viel einfacher. Im besten Fall musst du nur alles richtig verkabeln, im schlimmsten Fall ein paar Dioden dranlöten. :cry ;)