Funktionieren crt's im NEORAM

  • Ach Du lieber Schatten!

    Es sollte hier mal der grundsätzliche Unterschied zwischen dem EF und der NeoRAM dargelegt werden.

    <simpelspeak>
    Das EF ersetzt (menüpgesteuert) wie ein CRT mit Hilfe von speziellen Steuerleitungen das ROM des C64 durch Flash-Speicher (beim CRT ist es ein EPROM). Die CPU hat daher vollen direkten Zugriff auf diesen Speicher. Das Programm läuft daher im eingeblendeten Flash / EEPROM ab.

    Das NeoRAM wird im I/O-Bereich eingeblendet. Aber nur eine Page (= 256 Bytes!). Will man auf Daten in der NeoRAM zugreifen, müssen diese Stück für Stück über diesen 256-Byte-Flaschenhals aus dem NeoRAM in den RAM-Speicher des C128 geladen werden. Erst wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist, ist das Programm im RAM des C64 lauffähig.

    Bei Programmen ist es nicht unerheblich, ob sie für das ROM (CRT) oder für das RAM (Diskette) entwickelt wurden, da entsprechende Speicherkonfigurationen gesetzt werden müssen bzw. vorausgesetzt werden. Ein CRT in eine Diskettenversion zu wandeln ist daher mit etwas Aufwand verbunden.

    Wenn man berücksichtigt, dass das NeoRAM beim Einschalten des Rechners immer die erste Page des Speichers einblendet, kann man das Nutzen, um in diesem ersten Block ein Startprogramm zu plazieren, dass dann ein entsprechendes Menü zur Auswahl von Programmen (natürlich nur Onefiler (ggf. eignen sich dazu auch gefreezte Spiele) ausführt. Damit könnte man einen vergleichbaren Effekt wie beim EF erzielen. Allerdings laufen sowohl Menü als auch Programm nur im RAM und da wird es dann schnell eng und wegen Speicherüberschneidungen auch problematisch. Nur wenn man ein Spiel selber speziell auf diese Situation hin entwickelt oder adaptiert funktioniert sowas problemlos.
    </simpelspeak>

    Gruß WTE
  • Janz jenau, WTE.
    Das ist schön ausführlich, was ich mit "Da musst Du Dir vermutlich ein entsprechendes Format inklusive Loader überlegen und programmieren" ausdrücken wollte.

    Und wenn es den Hals noch so reckt - aus dem Nilpferd wird nie eine Giraffe.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • DerSchatten schrieb:

    Eins hätte ich gerne noch beantwortet. Welche Möglichkeit gibt es um größere prg-Dateien ins NEORAM zu schreiben?
    Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass Du Dir vermutlich ein entsprechendes Format inklusive Loader überlegen und programmieren musst?

    Lies nochmal, was WTE geschrieben hat und beantworte dann die Frage: Was genau soll das PRG tun? Direkt aus dem NeoRAM starten geht nicht - erst muss das PRG in den C64 geschaufelt werden. Da sind 202 oder 220 oder so Blocks das Maximum, weil der Loader (NeoRAM-Drive) ja irgendwo im Rechner sitzen muss. Rohdaten (nicht als ein RRG) kannst Du natürlich ablegen, aber dann musst Du Dir was überlegen, wie Du an die Daten in 256byte-Stückchen wieder am besten herankommst und was die dann im C64 machen sollen (also das, was Enthusi mit Maniac Mansion gemacht hat).

    Und daher musst Du Dir ein entsprechendes Format inklusive Loader überlegen und programmieren.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • hmm, sollte ich aus statischen oder medizinischen Gründen jetzt auch noch den Thread schließen, oder reicht die Abspaltung?

    @DerSchatten: wieso kauft du etwas, dessen Verwendungszweck ganz klar nicht deinen Vorstellungen entspricht? Das NEOram ersetzt (wie der Name nahelegt) in erster Linie ein GEOram.... und die Bateriepufferung ist eben unter GEOS auch nutzbringend....

    und ein Ramdrive hat nunmal rein gar mit einer Cardridge gemein, wenn überhaupt ist es dem sd2iec oder MMC64 näher, aber auch nur weil's gepuffert ist und dadurch auch ein nichtflüchtiger Speicherort abseits von Floppy und Datasette....

    Naja vielelicht ist ja dieser Thread noch hilfreich: Software für NeoRAM

    sl FXXS
  • Oh je.
    An den Schatten:
    wurde ja alles gesagt was NICHT geht.
    Was aber geht:
    NEOload:
    noname.c64.org/csdb/release/?id=64363

    Das wird Dir aber nicht gefallen. Am PC kann man nen Haufen PRGs zusammenkleben mit diesem Tool.
    Das erstellte Image ist ein NeoRamDrive-Image und wird via TAP-file auf Kassette uebertragen und laedt sich von dort in einem speziellen Tape-load-format in Deine NEOram.
    Danach: gefuelltes directory des NeoRamDrive ;)
    Extra dazu gedacht sich das LOAD"BLA",8: SAVE"BLU",2 zu ersparen aber nicht wirklich anwenderfreundlich.

    Was auch geht:
    noname.c64.org/csdb/release/?id=84165&show=trivia#trivia
    Und zwar ist der ManiacMansion Gold loader (also der Teil, der das NeoRam-Image von ManiacMansion in das NeoRam laedt) relativ generisch angelegt.
    Damit kannst Du alles in das Neoram laden bei dem sich die ersten 250.000 Bytes auf ein Diskimage packen lassen.
    Damit kannst Du Exceltabellen, die Turrican3 Diskimages und einen kleinen Linux-Kernal auf das NeoRam laden, _aber_ es wird Dir wenig helfen weil Du keinerlei moeglichkeiten hast,
    darauf zuzugreifen.
    Es steht Dir aber frei ein solches Programm zu schreiben, welches die Exceltabellen liest (yuck!) und am C64 ausgiebt.
  • enthusi schrieb:

    Oh je.
    An den Schatten:
    wurde ja alles gesagt was NICHT geht.
    Was aber geht:
    NEOload:
    noname.c64.org/csdb/release/?id=64363

    Das wird Dir aber nicht gefallen. Am PC kann man nen Haufen PRGs zusammenkleben mit diesem Tool.
    Das erstellte Image ist ein NeoRamDrive-Image und wird via TAP-file auf Kassette uebertragen und laedt sich von dort in einem speziellen Tape-load-format in Deine NEOram.
    Danach: gefuelltes directory des NeoRamDrive ;)
    Extra dazu gedacht sich das LOAD"BLA",8: SAVE"BLU",2 zu ersparen aber nicht wirklich anwenderfreundlich.

    Was auch geht:
    noname.c64.org/csdb/release/?id=84165&show=trivia#trivia
    Und zwar ist der ManiacMansion Gold loader (also der Teil, der das NeoRam-Image von ManiacMansion in das NeoRam laedt) relativ generisch angelegt.
    Damit kannst Du alles in das Neoram laden bei dem sich die ersten 250.000 Bytes auf ein Diskimage packen lassen.
    Damit kannst Du Exceltabellen, die Turrican3 Diskimages und einen kleinen Linux-Kernal auf das NeoRam laden, _aber_ es wird Dir wenig helfen weil Du keinerlei moeglichkeiten hast,
    darauf zuzugreifen.
    Es steht Dir aber frei ein solches Programm zu schreiben, welches die Exceltabellen liest (yuck!) und am C64 ausgiebt.


    Sehr gut. Da kommen wir der Sache schon näher :)

    Funktioniert dieses NEOLOAD nur von TAPE?
    Oder könnte man dieses erstellte Image auch mittels GEOUPLOAD hochladen?

    Wie genau funktioniert dieser BOOT von der MM-Disk1? Wenn ich den im VICE starte hängt sich das Teil auf.

    -= Neu in meiner Sammlung =-
    -= Modding =-


    Nichts hält länger als ein Provisorium
  • DerSchatten schrieb:

    Wie genau funktioniert dieser BOOT von der MM-Disk1? Wenn ich den im VICE starte hängt sich das Teil auf.


    Lieber DerSchatten,
    bitte nimm Dir zu Herzen Dinge auszuprobieren, zu lesen, dann auszuprobieren und dann zu fragen.
    Dieser Thread und auch diese Frage liessen sich dann durch Dich selbst deutlich schneller beantworten als von anderen.
    Wenn etwas in Vice nicht klappt gibt es immer wieder die gleichen Dinge zu beachten:
    "TrueDrive-Emu aus?" - das bitte immer und jedes mal testen wenn etwas (egal was) nicht funktioniert.
    Versuch es bitte nocheinmal mit der TrueDrive-Emulation.
    Viel Erfolg damit!
  • Ich bin ja nicht ganz untätig und habe selbst schon herumhantiert.
    Was den Absturz betrifft, erscheint mir der Fehler laut Anhang.
    Mir ist auch nicht ganz klar, was da gennau kommen sollte wenn der BOOT gestartet wird. Bzw. wie wendet man das Teil denn an?

    Das NEOload hab ich auch schon angetestet und mir aus mehreren prg's ein bin erstellt und versucht es mit dem GEOUPLOAD hochzuladen. Nur funkt das ebenfalls nicht. Ich weiß ja auch gar nicht ob diese bin-Datei Image-kompatibel ist.

    Naja, will hier auch niemanden weiter quälen. Darum begüg ich mich damit nur kleinere prg's mit dem NEORAM zu nutzen.
    Bilder
    • VICE.jpg

      55,06 kB, 776×640, 27 mal angesehen

    -= Neu in meiner Sammlung =-
    -= Modding =-


    Nichts hält länger als ein Provisorium
  • Wie kommst Du darauf das GEOupload automatisch mit NEOload zusammen funktioniert?

    In wiefern sollte das nicht funktionieren?

    .) NEOLOAD gestartet
    .) SYS57000
    .) GEOUPLOAD gestartet
    .) MANIACMANSION.img kopiert

    fertig.

    Das ist allerdings schon das einzige wofür ich das GEOUPLOAD nutzen kann.

    Also die Fehlermeldung konnte ich schon ausmerzen. Woran es lag kann ich jedoch nicht sagen.
    Es wird dann die Kopierfunktion gestartet.
    Wie ich das jetzt allerdings für meine Zwecke nutzen kann um prg's zu kopieren weiß ich nicht.

    -= Neu in meiner Sammlung =-
    -= Modding =-


    Nichts hält länger als ein Provisorium