Notepad Computer NC100


  • DerSchatten
  • 491 Aufrufe 0 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Notepad Computer NC100

    Mit dem NC100 wollte Amstrad einen Computer bauen, der sich auch von einem Laien in wenigen Minuten bedienen lässt. Dafür wurden die Basisfunktionen mit einer sehr einfachen Menüsteuerung versehen, die über die farbigen Tasten der unteren Tastaturreihe bedient wird.
    Erst auf den zweiten Blick offenbaren sich zahlreiche leistungsfähige Sonderfunktionen, beispielsweise die Rechtschreibprüfung oder die Erzeugung von Serienbriefen. Augenfällig ist hingegen die perfekte Lokalisierung des Geräts. Selbst die Tastenbeschriftungen sind vollständig in deutscher Sprache, die Menüs sowieso.
    Diese Funktionen qualifizieren das Gerät nicht unbedingt als Homecomputer, es ist eher eine kuriose Mischung aus Minimal-Notebook und Organizer. Ein Druck auf die Tastenkombination "Funktion"+"B" startet jedoch den BBC-Basicinterpreter, durch den der NC100 befehlskompatibel zu den 8-Bit-Modellen von Acorn wird. Bei der Abarbeitung von Basicprogrammen erweist er sich allerdings als recht langsam.
    Das Gerät kann über PCMCIA-Speicherkarten mit zusätzlichem Arbeitsspeicher ausgestattet werden. Ansonsten verfügt es nur noch über eine serielle RS-232-Schnittstelle zur Datenübertragung an einen PC und eine parallele Centronics-Schnittstelle zum Anschluss eines Druckers.
    • Notepad Computer NC100
    • Lederhülle
    • Benutzerhandbuch
    • Netzteil
    Bilder
    • Notepad Computer NC100.jpg

      85,26 kB, 640×450, 9 mal angesehen
    • Notepad Computer NC100.jpg

      58,88 kB, 640×436, 4 mal angesehen
    • Notepad Computer NC100.jpg

      42,24 kB, 345×480, 4 mal angesehen
    • Notepad Computer NC100 Netzteil.jpg

      82,51 kB, 327×480, 3 mal angesehen

    -= Neu in meiner Sammlung / Modding =-

    Nichts hält länger als ein Provisorium