Hello, Guest the thread was called1.9k times and contains 12 replays

last post from x1541 at the

VC-20 Final Expansion :: Feature Wünsche

  • Da es jetzt doch schon ein paar FE3 gibt, wäre es doch Zeit mal zu überlegn, was man mit so einer Hardware noch anstellen könnte.



    Einfach mal Ideen einbringen, was man sich wünscht das die FE3 leisten sollte.



    Meine Idee wäre eine RAM Disk im D64 kompatiblen Format. So eine art virtuelle Disk die zwar nicht so kompatibel aber dafür superschnell ist.

  • Nunja, ich weiss nicht, ob dies ein Feature ist oder eine grundsätzliche Sache...
    Aber nach Testen des FE3 auf der Hobby und Elektronik fehlt mir eine Art GUI, eine automatische, namentliche Auflistung aller gespeicherten Daten auf SD und Flash.
    Soweit ich dies von Nils´Erklärung verstanden habe, muss jedes neue Programm von Hand in eine Liste eingetragen werden, mit Speicherbereichszuweisung und anderen Dingen. Für einen "Nur-User" wie mich ein absolutes Unding. Bei MAME zum Beispiel wird das so gelöst: ALLE existierenden Programme stehen in einer Liste, individuelle Einstellungen sind mit hinterlegt. Wenn die Firmware sieht, dass das Programm vorhanden ist, dann erst wird es auch in einer Liste angezeigt. Bei den Nintendo DS Flashkarten ist dies ähnlich.


    Ich finde, das ist ein wichtiger Bestandteil der FE und muss noch erstellt werden.


    Wenn ich das System aber missverstanden habe, klärt mich auf.

  • Soweit ich dies von Nils´Erklärung verstanden habe, muss jedes neue Programm von Hand in eine Liste eingetragen werden, mit Speicherbereichszuweisung und anderen Dingen.


    Hat schon mal jemand so eine (möglichst umfangreiche) Liste erstellt, aus der man dann nur die Dateien herauswerfen muss, die man nicht auf dem Flash hat? Im Gegensatz zum C64-Softwareangebot ist das des VC20 doch recht übersichtlich. Evtl. könnte die Datei sogar hier im Forum (Quelltextansicht) erstellt und erweitert werden.

  • Soweit ich dies von Nils´Erklärung verstanden habe, muss jedes neue Programm von Hand in eine Liste eingetragen werden, mit Speicherbereichszuweisung und anderen Dingen. Für einen "Nur-User" wie mich ein absolutes Unding. Bei MAME zum Beispiel wird das so gelöst: ALLE existierenden Programme stehen in einer Liste, individuelle Einstellungen sind mit hinterlegt. Wenn die Firmware sieht, dass das Programm vorhanden ist, dann erst wird es auch in einer Liste angezeigt. Bei den Nintendo DS Flashkarten ist dies ähnlich.


    Für Programme im Flash gibt es diese Liste ja.



    Wenn du unkonfigurierte Software von einer Diskette oder CD laden willst, eignet sich XMENU sehr gut. XMENU ist einfach ein Dateibrowser und läuft am VC-20, man kann ihn auch ins Flash laden, dann steht er immer sofort zur Verfügung.


    Das Problem beim VC-20 ist allerdings die unterschiedliche Speicherkonfiguration. Im Gegensatz zum C64 laufen nur wenige Spiele auf einem nicht erweiterten VIC. Deshalb muss man bei so einem Browser halt vorher (manuel) alles richtig einstellen ... ;)




    Hat schon mal jemand so eine (möglichst umfangreiche) Liste erstellt, aus der man dann nur die Dateien herauswerfen muss, die man nicht auf dem Flash hat? Im Gegensatz zum C64-Softwareangebot ist das des VC20 doch recht übersichtlich. Evtl. könnte die Datei sogar hier im Forum (Quelltextansicht) erstellt und erweitert werden.


    Es gibt diesen Liste, auf der habe ich meine Favouriten zusammen gestellt.


    Es gibt sogar einen eigenen Thread dafür. Und ja, ich habe den angefangen, damit wir gemeinsam diese Liste erweitern können. So viele VC-20 Sachen gibts ja nicht, so werden wir bald zu einem Ende kommen ...

  • Ich fände es super, wenn ein Browser wie XMENU oder sdbrowse direkt mit in der Firmware integriert wäre.


    Auch würde ich mir wünschen, dass es doch noch eine Möglichkeit gibt, den Flash-Inhalt bei Firmware-Upgrade zu erhalten, z.B. durch voriges automatisches Sichern auf SD-Karte und anschliessendes zurück-spielen - das ist schon sehr schade, wenn alles, was man sich auf dem Flash abgelegt hat mit einem Schlag weg ist.

  • I have a beta of SD browse working on cart loader on the FE3.


    NBLA000 is working on it around a busy real life.


    I was wondering about a few shortcuts e.g. in Cart loader or eventually on the firmware we could have three options:


    Unexpanded browsing of SD
    3K browsing of SD
    16K browsing of SD (As far as I know all 8k games work in 16k except some carts)


    The complex loading games could be handled by the existing script system.

  • Ians Idee, SD-Browser mit der Speicherkonfiguration zu verschmelzen, finde ich prinzipiell gut.
    Ich denke, man kann das noch weiter entwickeln. Dazu habe ich folgendes:


    - Konfiguration erraten
    - Konfiguration lernen
    - Konfigurationen importieren/exportieren
    - Konfiguration mit Menü bearbeiten
    - Aufbau einer Tool-Sammlung


    Konfiguration erraten
    Soweit mir bekannt, haben die Programme bei unterschiedlichen Speicherausbauten unterschiedliche Startadressen. Man könnte anhand der ersten beiden Bytes eines Programms (=Startadresse) versuchen zu ermitteln, welchen Speicherausbau dieses Programm wohl haben möchte. Auch die Größe kann dabei einfliessen: ein 8 KB großes Programm wird wohl eher nicht mit einer 3K-Speichererweiterung laufen.
    Module haben typische Größen von z.B. 8 oder 16 KB.
    Damit könnte der SD-Browser vor dem Starten eines Programms die wahrscheinlichste Speicherkonfiguration ermitteln und diese vor dem Start einstellen, wenn die Speicherkonfiguration auf "Erraten" / "best guess" oder sowas steht.


    Konfiguration lernen
    Wenn das System sich merkt, welches Programm mit welcher Speicherkonfiguration funktioniert, wären nach einer Weile des Probierens alle Programme dauerhaft funktionstüchtig ohne die richtige Einstellung erst erraten zu müssen.
    Der Browser könnte vor einem Startversuch z.B. im Hauptverzeichnis der SD-Karte in einer Datei LEARNTHIS ablegen, welches Programm er mit welcher Konfiguration zu starten probiert hat.
    Nach dem Startversuch gibt es drei Möglichkeiten: entweder es geht, es geht nicht, oder der Benutzer weiß das nicht so genau. Wie auch immer, nach Druck auf die Reset-Taste findet die Firmware die Datei LEARNTHIS und fragt den Benutzer: "Zuletzt hast Du das Programm XZY gestartet. Hat alles geklappt? ja/nein/weiß nicht"
    Bei "ja" muss man beim nächsten mal nicht raten, sondern kann diese Konfiguration als "bekannt funktionierend" speichern.
    Bei "nein" kann das System die letzte Konfiguration als "bekannt nicht funktionierend" ausschließen und die nächst-wahrscheinlichte Konfiguration vorschlagen.
    Bei "weiß nicht" sollte das System beim nächsten mal nicht wieder fragen.


    Konfigurationen importieren/exportieren
    Wenn nun also im Lauf der Zeit eine Sammlung mit bekannt funktionierender Konfiguration entsteht, sollte man diese Konfigurationsdaten exportieren und importieren können, um diese Daten mit denen anderer Benutzer abgleichen zu können und auf der Homepage eine Sammlung bislang bekannter Konfigurationen zum Download anbieten zu können.
    Beim Exportieren sollten die Daten der "bekannt funktionierenden" Programme abgelegt werden.
    Beim Import sollten die Daten der bislang unbekannten Programme übernommen werden und Abweichungen zu eigenen Konfigurationen ggfs. gemeldet werden.
    In der Datenbank sollte enthalten sein: der Dateiname des Programms und die bekannt funktionierende Konfiguration.
    Der Austausch sollte über eine einzelne Datei im Hauptverzeichnis der SD-Karte erfolgen, z.B. FE3DATABASE.CSV


    Konfiguration mit Menü bearbeiten
    Ich höre hier schon jemand stöhnen, dass nichts einfacher als das Bearbeiten eines Textes mit dem BASIC-Editor ist... aber es wäre doch sehr schön, wenn man die LOADER-Dateien nicht (nur) mit dem BASIC-Editor bearbeiten könnte, sondern einen richtigen Menü-Editor hat, in dem man die Konfiguration menügesteuert bearbeiten kann ohne sich komische Befehle wie BLK irgendwas merken oder nachschlagen zu müssen.
    Besonders schön wäre, wenn man dabei auch Datei- und Verzeichnisübergreifend arbeiten könnte. Damit wäre z.B. möglich, einen Eintrag aus "Unbekannt" nach "Jump and run" zu verschieben, und anschliessend nach "Spiele G-K" zu kopieren.


    Aufbau einer Tool-Sammlung
    Damit meine ich eine Sammlung von Programmen, die insbesondere in Zusammenhang mit dem FE3 sinnvoll sind.
    Die sollte man sammeln und geballt direkt zum Download bereit stellen.


    Natürlich:
    FE3DIAG zur Diagnose der Cartridge


    DCOPY zum Erstellen von D64-Images auf SD-Karte von einer 1541 herunter. DCOPY sollte noch weiter bearbeitet werden, um benutzerfreundlicher zu werden. Man sollte z.B. direkt den Dateinamen des Images eingeben können und Quell- und Ziellaufwerk wählen können. Das wäre auch eine schöne Funktion für den SD-Karten-Browser: erstelle mir ein Image von Laufwerk Nummer X als Datei soundso in dieses Verzeichnis.


    Kopieren von Kassette auf SD-Karte: damit könnte man auch Kassettenprogramme auf die SD-Karte übernehmen, zumindest, wenn diese nicht nachladen wollen. Gibt's da nicht so ein UNICOPY für den VC20?

    FE3CLOCK
    : Damit man die Echtzeituhr bequem anzeigen kann, die Uhr und das Datum stellen kann und die Funktion der Echtzeituhr überprüfen kann. Sehr schön wäre auch, wenn die Firmware irgendwo im Menü die Uhrzeit fortlaufend aktualisiert anzeigen würde bzw. Möglichkeiten zum Einstellen der Uhr bieten würde.


    FE3INFO:
    Die online-Hilfe: Technisch nicht mehr als ein Textbetrachter, vielleicht sogar hypertextfähig, könnte er die Antworten auf immer wieder gestellte Fragen liefern, in dem er Texte von der SD-Karte liest und auf dem Bildschirm darstellt:
    - Wie spiele ich ein Update der Firmware ein und wo bekomme ich es?
    - Wie spiele ich ein Update der Firmware des SD2IEC ein und wo bekomme ich es?
    - Wie mache ich dies?
    - jenes?
    - welches?

  • Das hat hier alles aber nicht mehr so viel mit dem FE3 zu tun. Gibt es einen Wunsch-Threadtitel? Dann verschiebe ich mal die Beiträge entsprechend ;)

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Also wenn Du das bisher nicht weisst, dann fasse ich das eben wie folgt zusammen ;)


    Floppy Speeder auf Basis FE3

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!