1084S-P mit Scart Umbau


  • Lorraine
  • 3043 Aufrufe 17 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1084S-P mit Scart Umbau

    Hallo !

    Ich habe hier einen Commodore (Philips) 1084S-P welchen ich mal irgendwann nachträglich mit einer Scart-Buchse ausgestattet habe. Ich weiß heute leider nicht mehr genau warum. Es ist die Version welche normalerweise auf der Rückseite 4 Chinchbuchsen zum Anschluß von z.B C64 hat, 1X RGB TTL und 1X RGB LIN.
    Ich versuchte ihn nun per Scart-Anschluß an einem A1200 zu betreiben, erhalte aber kein stehendes Bild.
    Das Problem liegt definitiv nicht an einem Einstellungsfehler bzw. Bedienfehler (Bildfang, Eingangssignal-Wahltasten usw.).
    Es wurde damals von mir nur eine Scart-Buchse eingebaut und ansonsten auf Bauteilebene nichts geändert. Am C64 und C128 funktioniert das Gerät einwandfrei.
    Meine Fragen nun an die Radio- und Fernsehtechniker:

    1. Was muß auf der Platine geändert werden, damit der Monitor auch am Amiga funktioniert oder ist es generell unmöglich ihn mit analogen RGB-Eingangssignalen zu betreiben.

    2. Der A1200 liefert an seinem Monitor-Ausgang sowohl analoge sowie auch digitale RGB-Ausgangssignale. Passt vielleicht mein Kabel nicht zum Monitor.

    Gruß und Dank

    Lorraine
    Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.
    Kurt Tucholsky (09.01.1890 - 21.12.1935)
  • RE: 1084S-P mit Scart Umbau

    Tach !

    Ich habe zwar nicht soooo den Plan. Aber vielleich tkann ich helfen. Ich habe mir mal nen Kabel gebastelt um nen Amiga an den Fernseher über Scart anzuschliessen. Das Composite Sync Signal ist zu stark, muss angeschwächt werden. Leg mal vom Composite Sync Signal nen 180 Ohm Widerstand mit 220 Ohm in Reihe auf Masse. Zwischen den beiden Widerständen gehst Du auf Video In, bzw Composite Sync am Monitor.

    Keine Garantie :D

    mfG Hucky

    emuecke.de
    Arcade: Twinliner, Fashion Vision,
    "Cosmic Guerilla" cocktail table
    Pins: Bride Of Pinbot + Jack*Bot
    C64, C65, C66, Gammel+Mist...
  • Hallo !

    Ich denke ich habe die Lösung zu meinem Problem schon selbst gefunden. Mit der einfachen Nachrüstung einer Scartbuchse ist es natürlich nicht getan. Commodore (bzw. Philips) haben natürlich nicht nur an der Scartbuchse gespart, sondern ganz einfach auch einige wichtige Bauteile weggelassen. Welche das sind habe ich schon mittels des vorhandenen Schaltplanes herausgefunden. Es ist wirklich nicht viel, das teuerste ist bereits vorhanden, aber immerhin. Die Modifikation liegt meines Erachtens wirklich nur bei einem Materialaufwand von max. 5 € und einer Arbeitszeit von 1 Stunde. :]


    Gruß

    Lorraine
    Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.
    Kurt Tucholsky (09.01.1890 - 21.12.1935)
  • Hallo !

    Es werden insgesamt nur 2 Widerstände, 3 Drahtbrücken und 1 Scartbuchse benötigt. Dadurch wird aus dem 1084S-P ein Monitor, an dem sich wirklich alle Commodore-Rechner ohne weitere Probleme gleichzeitig ohne lästiges umstöpseln betreiben lassen. Sogar die beiden Audiobuchsen bleiben dann bei meiner Modifikation für z.B. C64 oder C128 frei und werden nicht durch den Amiga belegt, da das Stereo-Audiosignal dann ebenfalls über Scart zugeführt wird.
    Weitere Infos zur Lage der Widerstände und Drahtbrücken mit deren Bezeichnungen auf der Monitorplatine gibt es dann morgen.
    Eines vorab: Die Modifikation rentiert sich wirklich bei diesem Typ von Monitor und Ihr werdet mit einem Spitzen Bild belohnt. ;)
    Den Schaltplan findet Ihr schon einmal hier:
    devili.iki.fi/Computers/Commodore/C1084S/schematics/


    Gruß

    Lorraine
    Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.
    Kurt Tucholsky (09.01.1890 - 21.12.1935)
  • Hmm, aber warum bastelst dir nicht einfach ein Kabel vom Amiga Monitor-Stecker ( 23-Sub-D ) zur runden 1084-S RGB analog Buchse ?

    Hab übrigens irgendwo eine Liste wo genau angeführt ist was man wo nachrüsten muß. Soweit ich mich erinnere muß man auch ein paar Bauteile auslöten bzw. Verbindungen trennen.
    Falls du die Liste willst dann kann ich sie dir zukommen lassen wenn ich wieder zuhause bin.
    was ich noch so suche:
    1350 Maus, Amiga 1020 Laufwerk
  • Eine Liste wäre super. Schick sie einfach mal durch wenn Du Zeit hast.
    Meine Modifikation funktioniert bestens, aber es gibt nichts was sich nicht verbessern lässt. Ich bin einfach nur neugierig auf Deine Version.
    Klar kann ich auch die runde Analog-RGB Buchse nutzen, aber ich wollte die beiden Audio-Buchsen einfach noch zur Verfügung haben. Außerdem habe ich nun zwei Analog-RGB Anschlüsse. :D


    Gruß


    Lorraine
    Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.
    Kurt Tucholsky (09.01.1890 - 21.12.1935)
  • Ja klar muß da "S" draufstehen. Ist doch logisch wenn Du ihn vom Schrotti hast. "S" wie Schrotti. :D
    So natürlich ist es nicht mit der Scart-Buchse.

    Gruß

    Lorraine
    Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.
    Kurt Tucholsky (09.01.1890 - 21.12.1935)
  • 1084S-P mit Scart Umbau

    "Weitere Infos zur Lage der Widerstände und Drahtbrücken mit deren Bezeichnungen auf der Monitorplatine gibt es dann morgen..."

    Auch wenn es schon ein paar Jahre her ist - die Angabe der o.g. Infos bist du eigentlich immer schuldig geblieben.

    Falls der Umbau damals funktionierte, würden mich diese Infos brennend interessieren ! Konntest du nach dem Umbau z.B. auch einen DVD-Player (mit Scart-RGB) anschließen ?

    Falls Du mir direkt mailen möchtest: stefan@koeritz.de
  • hawooo!! ^^

    Soweit ich weiß läuft der Scart-Anschluß wie ein ganz normaler Scart und das Gerät kann dann auch als normales Fernsehempfangsgerät genutzt werden. Als mein Fernseher vor ein paar Jahren den Geist aufgab, hat mit mein 1084 sehr gute Dienste erwiesen.

    Was das Aufrüsten angeht, gab es da nicht einmal einen Artikel in der 64er? Ich meine mich daran dunkel erinnern zu können. Jedenfalls hat der Monitor keine kastrierte Platine, sondern es fehlen wirklich nur ein paar Bauteile zum Glück(lichen Bild)...