Klein anfangen: ESI-artiges Cracktro in ASM nachcoden


  • TheRyk
  • 4443 Aufrufe 84 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • TheRyk schrieb:

    Oder ist das sogar eine noch einfachere Fassung?

    Ja das ist das Prinzip, aber eine sehr "langweilige" Variante. Die würde imho auch nicht unbedingt zu dem Flanderbild passen, weil da viele Zeichen einfach "leer" bleiben. Da würde ich eher sowas machen wie: zuerst die Ausschnitte mit dem Text auf den Bildschirm und dann die Flandersjungs oder umgekehrt. Ob man dann eben auch Charweise einblendet oder direkt große Teile auf einmal ist Geschmacksfrage. Spiralförmiger Aufbau find ich auch immer gut :)
  • spiel mal mit sowas in der art... gaaaaanz einfach:

    Quellcode

    1. mainloop
    2. ; auf rasterzeile warten
    3. lda #30
    4. w1
    5. cmp $d012
    6. bne w1
    7. lda #$3b ; bitmap
    8. sta $d011
    9. ; auf rasterzeile warten
    10. lda #70
    11. w2
    12. cmp $d012
    13. bne w2
    14. lda #$7b ; illegaler modus/schwarz
    15. sta $d011
    16. ; auf rasterzeile warten
    17. lda #$f8
    18. w3
    19. cmp $d012
    20. bne w3
    21. ; was auch immer :)
    22. jsr music
    23. jsr blabla
    24. jmp mainloop
    Alles anzeigen


    dh du wartest auf eine rasterzeile, schaltest den mode um, wartest auf eine andre, schaltest wieder den mode um. um den effekt zu kriegen der im eaglesoft intro drin ist müsste man dann nur noch die zweite rasterzeile (in der auf schwarz geschaltet wird) in der schleife hochzählen ,und an passender stelle die schleife verlassen versteht sich :)

    genauso simpel kannst du danach dann auch zwischen bitmap und dem scroller darunter abtrennen... also zwischen bitmap und charsetmode umschalten.

    (jaja, rasterirq benutzen und so... , geht auch so :))