Hello, Guest the thread was called4.9k times and contains 47 replays

last post from Wiesel at the

Ich und mein Catweasel ....

  • So. Da ich mittlerweile wieder bisken mehr Zeit für sowas habe, teste ich gerade nochmal meinen CW MK4 plus. Dabei gibts nun folgendes Problem, wenn ich eine Amiga-DD-Disk einlese:


    CW_01.jpg


    Hab schon diverse Einstellungen probiert, anderes Floppykabel, andere Laufwerke (momentan ein NEC FD1231H). Immer das gleiche Bild.


    Floppy ist direkt ab CW angeschlossen (ohne Onboard-Controller). Aktuellster Treiber ist auch installiert. (WinXP).


    Verschiedene Disks natürlich auch ausprobiert.


    Was will mir das Imagetool sagen?

  • Du hast nen MK4plus? Ich dachte Du hättest den älteren MK4 (rote Platine)?


    Sieht so aus, als wäre die sideselect-Leitung nicht in Ordnung. Eine Seite wird wohl korrekt gelesen, bei der anderen Seite beschwert er sich, dass die Information im Sektorheader nicht mit der gewollten Seite übereinstimmt.


    Für genauere Hardware-Diagnose bitte nochmal gucken, welchen Controller Du wirklich hast. Die zwei Hardware-Versionen unterscheiden sich von der Softwareseite so wenig, dass man sie von der Treiberseite auf jeden fall als "identisch" annehmen kann. Ich würde Dir aber jetzt ein paar Punkte geben, an denen Du genau auf den Controller gucken solltest.


    Ach ja, Laufwerk geht als 1,44M drive im PC problemlos?


    Jens

  • Du hast nen MK4plus? Ich dachte Du hättest den älteren MK4 (rote Platine)?


    Hallo Jens. Ich habe sowohl den MK4 (rote Platine), als auch den neuen MK4 plus.


    Quote


    Sieht so aus, als wäre die sideselect-Leitung nicht in Ordnung. Eine Seite wird wohl korrekt gelesen, bei der anderen Seite beschwert er sich, dass die Information im Sektorheader nicht mit der gewollten Seite übereinstimmt.


    Ach ja, Laufwerk geht als 1,44M drive im PC problemlos?


    Ich habe es jetzt nicht bei allen 8 Laufwerken, die ich hier habe getestet, aber bei 3en bin ich mir relativ sicher, dass diese auch im PC laufen, da sie dort schon im Einsatz waren (vor nicht allzu langer Zeit).

  • Am einfachsten wäre es dann, den MK4 mal an die Stelle des MK4plus zu bauen, ohne irgendwas an der restlichen Verkabelung oder Software-Installation zu verändern. Wenn das klappt, hat der MK4plus nen Schaden. Der Controller ist so neu, dass er auf jeden Fall noch in der Garantie ist, also kein Grund zur Sorge.


    Jens

  • Am einfachsten wäre es dann, den MK4 mal an die Stelle des MK4plus zu bauen, ohne irgendwas an der restlichen Verkabelung oder Software-Installation zu verändern.


    Jap. Wäre einen Test wert. Werde ich direkt mal machen und das Ergebnis hier posten.


    Edit:


    Soooo. Soeben getestet und hier das Egebnis mit dem MK4 (rote Platine), selbes Floppy, selbe Kabel, selbe Disk:


    CW2.jpg


    Ich hab aber auch kein Glück mit Deinen Catweasels! ;)

  • Kann der Catweasel auch Apple IIe (.dsk) Images mit einem 5,25Zoll Floppy am Pc schreiben?


    Steht auf der ToDo-Liste, ist aber in naher Zukunft nicht geplant. Wahrscheinlich wird die Anpassung der Treiber an 64-Bit Windows noch bis Ende des Jahres dauern, dann können wir uns wieder Gedanken über die Codecs machen. Lesend sind die Apple IIe Disks ja schon drin, wie's bei den Amiga-Treibern aussieht habe ich gar nicht mehr im Kopf. In dunkler Erinnerung ist aber, dass die Amiga-Treiber Apple IIe auch schreiben können, insofern könnte man über das multidisk.device im WinUAE auch Apple IIe Disks schreiben.


    Jens

  • Ich hab aber auch kein Glück mit Deinen Catweasels!


    Schau' Dir auf dem MK4plus mal Q12 an (ganz rechts unten), RA20 (jeweils die 2. Lötstelle von unten rechts und links), sowie Pin28 vom MACH. Hochauflösendes Makro-Foto von verdächtigen Stellen hilft auch.


    Jens

  • Ich würde bei RA20 den 2. Pin von rechts unten nochmal nachlöten wollen - das sieht ein bischen knapp aus. Das ist der Basiswiderstand von Q12 - wenn der keinen Kontakt hat, ist SideSelect immer high.


    Hast Du den Controller vor oder nach Mai 2009 gekauft? Irgendwann im Frühjahr habe ich die QC-Prozedur umgestellt, um solche Fehler mit größerer Treffgenauigkeit zu finden.


    Jens

  • Quote

    Steht auf der ToDo-Liste, ist aber in naher Zukunft nicht geplant. Wahrscheinlich wird die Anpassung der Treiber an 64-Bit Windows noch bis Ende des Jahres dauern, dann können wir uns wieder Gedanken über die Codecs machen.


    26/3/2009:


    codec:
    - NEW: added write capability to Apple-2e format
    - NEW: added seperate format for Amiga Disks with NTSC timing



    mmmh... war das schon nach dem letzten release? öhm =)


    wieauchimmer, es ist drin, funktioniert (mehr oder weniger, ich kann das schlecht testen hier) und wird dann mit sicherheit beim nächsten release dabei sein :)

  • wieauchimmer, es ist drin, funktioniert (mehr oder weniger, ich kann das schlecht testen hier) und wird dann mit sicherheit beim nächsten release dabei sein :)


    Muss ja nichtmal ein Release sein, speziell wenn noch getestet werden muss ist "beta" wohl die bessere Alternative. Dafür haben wir doch extra die Seite eingerichtet :-)


    Jens

  • Hast Du den Controller vor oder nach Mai 2009 gekauft? Irgendwann im Frühjahr habe ich die QC-Prozedur umgestellt, um solche Fehler mit größerer Treffgenauigkeit zu finden.


    Wenn ich mich recht errinere, dann habe ich den gekauft als der rausgekommen ist. Müsste nochmal auf die Rechnung schauen, war aber definitiv ein kurz nachdem er bei Vesalia verfügbar war.


    Den Pin von RA20 löte ich heute abend einmal nach.


    Kannst Du mir evtl. auch nochmal beschreiben, welchen Widerstand auf dem MK4 (rote Platine) ich wechseln muss, damit die SIDS korrekt funktionieren? Das wäre Zucker!

  • Kannst Du mir evtl. auch nochmal beschreiben, welchen Widerstand auf dem MK4 (rote Platine) ich wechseln muss, damit die SIDS korrekt funktionieren? Das wäre Zucker!


    Guck' mal in Deine eMail, ich habe Dir in aller Ausführlichkeit am 21. Januar 2009 die Sache beschrieben und mit einem angehängten Foto illustriert. Vielleicht ist das in dem Streit untergegangen, den wir Anfang des Jahres genau deswegen hatten?


    Ich hoffe, dass jetzt nicht wieder das Gleiche passiert; unser Streit ist entstanden, weil Du vor über vier Jahren das Teil zur Garantiereparatur schicken wolltest. Fehler auf meiner Seite war, das Ding als repariert abzuhaken, weil Du bestätigt hast ihn zu schicken. Fehler auf Deiner Seite war, ihn nie zu schicken.


    Ich hab' offenbar den gleichen Fehler wieder gemacht: Angenommen, dass Du im Januar den Mod nach meiner ausführlichen Mail gemacht hast, denn ich habe nie wieder was gehört. Wir sollten nicht wieder in dieses Muster verfallen, sonst knallt's irgendwann wieder - ich halte das momentan noch für vermeidbar.


    Jens

  • Mir liegt es fern, das ganze nochmal durchzukauen bzw. nochmal vom Zaun zu brechen. Ich habe Fehler gemacht, Du hast Fehler gemacht. Ich habe aus meinen Fehlern gelernt. Du aus Deinen. Fertig und Abgehakt. Ich bin nicht nachtragend. Solltest Du auch nicht sein...


    Generell mal für das Protokoll, damit man mir nicht nachsagt, ich würde immer nur meckern: Ich finde es super, dass Du Dich einerseits support-mäßig in letzter Zeit insbesondere hier im Forum so reinhängst und andererseits auch Leute hier mit Deiner Erfahrung und Deinem Wissen unterstützt! Somit sind die Punkte, die ich Dir mal vorgeworfen habe für mich ganz klar vom Tisch.


    Zurück zum Thema Catweasel:


    Ich habe die von Dir beschriebene Modifikation noch nicht durchgeführt, da ich irgendwie mit der Beschreibung nicht ganz zurecht kam. Leider hab ich die Mail nicht mehr, daher nochmal die freundliche Anfrage, ob Du mir das nochmal erklären könntest. Ich weiss noch, dass es um einen falsch bestückten Widerstand ging. Ich weiss nicht mehr, wo genau der saß und welchen Wert er eigentlich haben sollte.

  • Dann am besten hier, damit's nicht wieder verloren geht:


    Die allerersten Catweasel MK4 (Ende 2004/Anfang 2005 geliefert) hatten einen Bestückungsfehler - es handelt sich um genau 50 Stück, von denen gemäss meinen Unterlagen alle bereits repariert wurden (naja, alle bis auf DMC's). Ausschnitt "links unten" zwischen PCI-Slot und Ram-Chip:


    MK4_dcdc_resistors.jpg


    Bei korrekter Bestückung und gesetztem Voltage-Jumper müssen an Pin 28 des SID mindestens 11,7V ankommen. Im Bild sieht man unten den Widerstand der mit 122 beschriftet ist - das bedeutet 1,2kOhm. Die mechanische Größe des Widerstandes ist 0603. An dieser Stelle ist bei den ersten 50 Controllern ein falscher Widerstand eingesetzt worden der bewirkt, dass nur 5V beim SID ankommen. Keine Gefahr also.


    Jens

  • Kann die plus eigentlich problemlos mit C64 Disks umgehen? Also lesen/schreiben?
    Kann man dafür auch ein HD 5 1/4 Laufwerk nehmen?


    Das kann jeder Catweasel, seit 1996 - der MK4plus natürlich auch.


    Lesen geht mit fast jedem 1,2M Laufwerk, Schreiben ist sicherer mit einem 360K Laufwerk. Das Lesen einer ganzen Diskettenseite dauert mit einem 1,2M Laufwerk rund 9 Sekunden. Das klingt auf den ersten Blick unglaublich, wird aber klar, wenn man sich die Umdrehungsgeschwindigkeit ansieht: Die 1541 dreht mit 300RPM, ein PC-1,2M Laufwerk dreht mit 360RPM.


    Ich empfehle trotzdem ein 360K Laufwerk, weil die Spaltbreite des Kopfes einfach besser zur Spaltbreite der 1541 passt. Wenn man also ein d64 aus dem Internet heruntergeladen hat und es auf Disk schreibt, kann die 1541 diese Disk besser lesen, wenn sie mit einem 360K-Laufwerk geschrieben wurde.


    Jens

  • Das Thema möchte ich gerade auch nochmal aufgreifen. Gibt es eigentlich eine andere Lösung mit der Index-Loch-Probelmatik, als mit einem Reed-Kontakt? Die Lösung hat bei mir bei fast keinem Laufwerk richtig funktioniert, da entweder beschissene Reed-Kontakte, oder aber keine Möglichkeit den Magneten vernünftig an der "Schwungscheibe" des Laufwerks zu befestigen. Ich hab das ganze mal mit einem Reflexkoppler versucht, hat aber auch nur sehr unzuverlässig funktioniert.