Angepinnt VC20 Final Expansion - Aufbau REV 9

  • VC20 Final Expansion - Aufbau REV 9

    Eine ausführliche Aufbauanleitung folgt noch - hier erst mal der Zwischenstand. Bis jetzt ist alles überraschend reibungslos verlaufen, eigentlich für meinen Geschmack schon fast zu reibungslos... aber ich bin ja auch noch lange nicht fertig!

    Zuvor habe ich den Atmel mit dem Bootloader versehen, die Fuses gesetzt und den CPLD programmiert - das ist schon erledigt.
    Bilder
    • FE REV9 im Aufbau.jpg

      140,91 kB, 900×675, 109 mal angesehen
  • Diddl schrieb:

    Prima dass jetzt alles funktioniert!

    Ich habe heute Abend noch etwas mit meinen Söhnen gespielt - ganz große Sahne! Wirklich ein tolles Modul!

    Diddl schrieb:

    Lustig: zwei Fehler heben sich quasi auf!

    Das ist wirklich bemerkenswert... komisch nur, dass der Fehler weder beim Durchmessen, noch beim Entwickeln der Firmware aufgetaucht ist!

    Diddl schrieb:

    Das ist normal. Cart-Loader und die FE-Utilities sind noch nicht fertig, wusstest du das nicht?

    Nein, ich hatte irgendwie vor lauter Bauteil- und Platinenpreisen, Layout- und rechtlichen Fragen etwas die Übersicht über die FE-Firmware verloren.

    Jogi schrieb:

    Dann werd ichs mal Morgen Löten...

    Viel Erfolg! Und noch einmal vielen, vielen Dank, daß Du diesen riesen-Umweg in Kauf genommen hast - Du warst eine Riesen-Hilfe bei der Fehlersuche!
    23:55 - Du bist wohl nach Hause geflogen, wie? :@1@:

    Die CPLDs erwarte ich für morgen. Ich werde dann also alsbald an die ausliefern, die zwischenzeitlich bezahlt haben.
    Das bedeutet:

    GRÜNES LICHT! KANN LOS GEHEN! :freude

    edit:

    Alles noch sehr provisorisch, aber es wird: die jeweils aktuelle Aufbauanleitung liegt auf for8bits.com!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von for(;;) ()

  • Bei der Übersetzung könnte ich Dir gerne helfen. Hast Du denn noch grössere Änderungen vor, oder eher feintuning?
    Andererseits wenn man schon eine englische Übersetzung hat, kann man die auch recht schnell anpassen, es sei denn die ganze struktur des Artikels wird umgekrempelt.

    DoReCo #53 am Sa. 17.6.2017
  • Hi For(),

    kleiner Hinweis könntest du am Anfang beschreiben welche Jumper man braucht und an welche Dräte von Tastern kommen...ich habe mal alle Jumper eingelötet um dann zu sehen das an manchen Stellen Dräte rein kommen...Floppy Bus und Restettaster.. es ist ja alles mit JPxx beschriftet

    Gruß Jogi
    Ich Sammle nicht ich habe nur 106 VC20/VIC20/VIC1001
  • oh... das ist ärgerlich. Wahrscheinlich hast Du schon mit der halbfertigen Bauanleitung angefangen.
    In der aktuellen Fassung ist genau beschrieben, wann und welche Jumper zu verlöten sind.
    Fehlt vielleicht der Hinweis am Anfang, vor dem Aufbau erst einmal die ganze Anleitung komplett durchzulesen?
  • Jogi schrieb:

    sollte das ein Scherz sein wer macht das..?


    Ich mach das. Ok ich bin seltsam, ich lese auch die Beschreibung von jedem anderen technischen Gerät bevor ich es benutze.

    Also for(;; ) lass dich nicht beirren, es gibt einen Leser deiner Beschreibungen ... ;)



    Übrigens habe ich den v2 Prototypen nachgelötet und jetzt benötige ich auch das aktuelle CPLD Design. Wir sind also wieder "kompatibel" ... :freude
    Letztlich ist alles nur Illusion
    Es gibt hier nichts von Bedeutung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diddl ()

  • Hi,

    so mal abschliesend kann ich sagen die Anleitung sollte noch etwas nachgebessert werden, aber es ist zum Aufbauen mit der Anleitung.

    Ich habs auf jedenfall geschaft, bis auf das das ich versucht habe mit dem MMCIEC 1.6 zu flashen das ging wegen der 8Zeichen begrenzung im Filenamen daneben erst mit dem eingebauten SD reader funkte es da der 16 Zeichen Files kann..

    Bauzeit so 30-40 Minuten.

    Gruß Jogi
    Ich Sammle nicht ich habe nur 106 VC20/VIC20/VIC1001
  • So, jetzt habe ich schon von Zorro und Jogi eine ganze Reihe Verbesserungsvorschläge erhalten.
    Der JP1 ist in der Tat ein Tippfehler, das muß natürlich JP11 heißen.
    Leider war noch keine Zeit, sie einzupflegen, denke, das müsste ich am Montag schaffen.

    Die gute Nachricht: ich habe gerade erstmalig die 3,3V-CPLDs getestet und die arbeiten wie erwartet prima!
  • Zorro hat mich heute besucht und wir haben den Fehler gefunden und behoben: der Bootloader des SD2IEC braucht FAT16-formatierte SD-Karten ohne Partitionstabelle. Zorro's Karte hatte aber eine.

    Wenn die SD2IEC-Firmware erst einmal aufgespielt ist, frisst er auch FAT32 - die FAT16 braucht man nur zum Aufspielen des Bootloaders.

    Die Aufbauanleitung habe ich mittlerweile mit Hinweisen zu diesem und anderen Themen versehen, von den bislang bekannten Dingen muss ich jetzt nur den Tanz um die Bauhöhe des Tantals fixen - alles andere ist jetzt in der neuen Fassung drin.
  • for(;;) schrieb:

    Zorro hat mich heute besucht und wir haben den Fehler gefunden und behoben: der Bootloader des SD2IEC braucht FAT16-formatierte SD-Karten ohne Partitionstabelle. Zorro's Karte hatte aber eine.


    Toll :) Hätte er mich am Sonntag mal gefragt, da hatte ich eine, weil ich auch grad mit dem MMC2IEC gekämpft hab, am Ende hatten wir dann zwei Karten, die auf Anhieb geflasht haben :)

    Jetzt muss ich aber doch mal fragen: Zorros Platine hab ich kurz gesehen, die war doch nicht mit Nieten durchkontaktiert?
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • for(;;) schrieb:

    Zorro hat mich heute besucht und wir haben den Fehler gefunden und behoben: der Bootloader des SD2IEC braucht FAT16-formatierte SD-Karten ohne Partitionstabelle. Zorro's Karte hatte aber eine.

    Ich glaube der sollte auch solche mit Partitionstabelle fressen, aber nicht in allen möglichen Variationen. Evtl. hilft es die Karte einmal mit dem Panasonic-Tool zu formatieren.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • wenn ich mich recht erinnere habe ich mit genau dieser Karte schonmal mit dem Panasonic tool formatiert und auch die Firmware auf ein sd2iec erfolgreich aufgespielt. Und die Karte ist danach nicht nochmal formatiert worden. Aber ich werde das mal noch testen, wer, wie was funktioniert und so fort. Jetzt muss ich aber ins Bett.

    DoReCo #53 am Sa. 17.6.2017