EasyFlash Beta-Test

  • Hmm... das klingt nicht gesund.
    also uentersteutzt werden 8 und 16k module im normalen und ultimax modus sowie ocean type 1 und natuerlich easyflash module.
    und erfolgreich getestet habe ich aber erst nur 8k ultimax und easyflash (mit bis zu 600k).


    aber wenn du den splash-screen siehst laeuft ja schon mal was.


    wenn du etwas geduld hast kannst du die Toolsammlung ausprobieren.

  • Nanu? Was hast Du denn für schräge CRT-Files? :) Bei Wonderboy vermute ich, dass es kein Ocean-Modul ist. Hab jetzt aber die Liste mit den Typen nicht zur Hand. Module, die größer als 16k sind, müssen vom Typ Ocean oder EasyFlash sein, damit das Banking unterstützt wird.


    Die anderen Module würden mich interessieren. Die Fehlermeldungen deuten darauf hin, dass der Inhalt der Datei nicht mit den Infos aus dem Header zusammenpasst.


    Damit Du ein Erfolgserlebnis hast, kannst Du ja erstmal eins aus der Kompatibilitätsliste probieren. Kannst Du mir die anderen zum Zwecke der Fehlereingrenzung zukommen lassen? Vielleicht sind meine Fehlerüberprüfungen in EasyProg zu "streng"?


    Quote

    ausser easyflash bootscreen


    Das lässt vermuten, dass Deine Hardware mindestens grundsätzlich läuft. Naja, die von Dir genannten Fehlermeldungen haben ja auch nichts mit der Hardware zu tun.


    Quote

    Galaxian8k crt file: Fehlermeldung : Failed to read cartridge data. The file seems to have a wrong type or may be damaged


    Kommt diese Fehlermeldung sofort nach dem Start des Flashens oder erst nach einer Weile (wenn unten schon das eine oder andere "P" steht)?

  • Zitat
    Galaxian8k crt file: Fehlermeldung : Failed to read cartridge data. The file seems to have a wrong type or may be damaged



    Kommt diese Fehlermeldung sofort nach dem Start des Flashens oder erst nach einer Weile (wenn unten schon das eine oder andere "P" steht)?


    ja direkt nach dem flashen...


    ich vermute aber ein ganz anderes problem. ich muss erstmal mir schnell nen sd2iec bauen. melde mich dann zurück...

  • Hab mal in die Liste gesehen. Von Wonderboy hast Du wohl die Domark-Version erwischt, diese Modulart wird vom EasyFlash nicht unterstützt. Es soll aber auch eine Wonderboy-Version geben, die im Ocean-Format ist und damit auf dem EasyFlash funzt.

  • Woran sieht man dass es ocean ist?


    EasyProg zeigt es an. Aber auch am Hexdump sieht man es: Ocean ist Typ 5 ($05), Domark Typ 19 ($13):

    Code
    1. skoe@akoya:~/c64/crt/crt$ hexdump -C ocean.crt | head -n 2
    2. 00000000 43 36 34 20 43 41 52 54 52 49 44 47 45 20 20 20 |C64 CARTRIDGE |
    3. 00000010 00 00 00 40 01 00 00 05 00 01 00 00 00 00 00 00 |...@............|
    4. skoe@akoya:~/c64/crt/crt$ hexdump -C domark.crt | head -n 2
    5. 00000000 43 36 34 20 43 41 52 54 52 49 44 47 45 20 20 20 |C64 CARTRIDGE |
    6. 00000010 00 00 00 40 01 00 00 13 00 01 00 00 00 00 00 00 |...@............|


    Was ist denn bei Domark so grundlegend anders das es nicht mit dem EF auch harmonieren würde?


    Die Ansteuerung des Banking-Registers. Wobei Ocean und Domark fast gleich sind, es kann also durchaus sein, dass es Software gibt, die auf beiden Hardwaren läuft.


    Details: http://ist.uwaterloo.ca/~schepers/formats/CRT.TXT

  • na jetzt gehts auch.
    man sollte wohl nicht anfangen mit warpcopy die daten auf disk zu bekommen. irgendwie kommen die crt files fehlerhaft an.
    Hab mir schnell nen lochrasteraufbau sd2iec gemacht und siehe da!!! alles prima


    lode runner funzt auch, sowie alle in der kompatiblitätsliste genannten spiele.
    auch das grosse selbstmach crt funzt super...

  • Hab mir schnell nen lochrasteraufbau sd2iec gemacht und siehe da!!! alles prima


    Schön, was manche Leute so spontan zusammenbasteln :) Hoffentlich hast Du gleich einen Atmega644 o.ä. benutzt. Wer weiß, wie lange Unseen noch den alten Atmega32-Kram pflegt. Den sollte man heute eigentlich nicht mehr nehmen.


    lode runner funzt auch, sowie alle in der kompatiblitätsliste genannten spiele.


    Ah schön. Da Du einer der ambitionierteren Tester zu sein scheinst: Kannst Du für das eine oder andere Spiel Infos für die Kompatibilitätsliste zusammenstellen? Also Name, Typ (wie von EasyProg angezeigt), Größe, Link auf Lemon64, vielleicht sogar ein Screenshot mit einem Emu gemacht, ohne Border und auf 160x100 skaliert. Das würde mir sehr helfen.

  • Ich habe es nun nach http://skoe.de/easyflash/images/ef3d.png aufgebaut. Mir ist da eine Kleinigkeit aufgefallen : ich habe anstatt des 74139er Dekoders einen 74hc00 (4 x nand gate) in der Tüte gehabt .


    Das soll doch sicher ein 74139er sein ? - Habe die da, möchte nur sicher sein.


    Eine schöne Platine. Saubere Arbeit !

  • Stop! Benutze bitte die offizielle Aufbauanleitung. Das gerenderte Bild ist veraltet - das muss ich schnellstmöglich durch ein Foto ersetzen, hab aber leider noch kein EasyFlash mit richtiger Platine (ist noch unterwegs). Ich werde mir zwischenzeitlich ein Foto vom Nils klauen =)


    Edit: Da ist die Anleitung: http://www.for8bits.com/efaufbau.htm

  • Btw der kleine Schalter ist ein bisschen "pimmelig". Den würde ich bei einer Serie aber nochmal austauschen.


    Leider haben wir keinen anderen gefunden, der ähnlich klein ist, so dass er noch auf das Layout passt. Zu teuer sollte er ja auch nicht sein.


    Wer nur fertige Software brennt, wird den Schalter nur sehr selten, wenn überhaupt brauchen. Der könnte an diese Stelle auch eine dreipolige Stiftleiste mit Jumper löten.


    Wird das Modul *nicht* in ein Gehäuse eingebaut, sollte man den Schalter an der Seite evtl. mit etwas Heißkleber fixieren. Wenn man ihn nämlich sehr oft hoch- und runterbiegt, brechen die Kontakte früher oder später. Wer ein Gehäuse mit einem passendem Ausschnitt hat, sollte auch so genug Stabilität haben.


    Bei mir hat der Schalter sicher schon ein paar hunder Zyklen hinter sich und geht noch. So oft wird ein normaler Benutzer ihn nicht brauchen.


    Edit: Ich sehe gerade, dass mit dem evtl. Ankleben des Schalters hat Nils auch schon in seiner Anleitung beschrieben.