sauschneller CPC Core

  • sauschneller CPC Core

    ...steht kurz vor der Veröffentlichung.


    Dieser neue SYMB CPC Core ist der schnellste CPC den es je in Hardware gegeben hat!!!
    Zielplattform ist der C-One mit FPGA-Extender.

    Der Core enthält zwei komplette CPCs. Der erste CPC läuft mit SymbOS 2.0 und ca.60MHz also 15x schneller als ein original CPC. Dieser CPC ist für das Auswahlmenue und die Floppyemulaten zuständig. Das Auswahlmenue läßt sich mit der Tastatur und der Maus steuern. Zur Auswahl stehen CPC6128, CPC664, CPC464 ggf. mit zusätzlichen ROMs. Wurde eine ROM-Auswahl getroffen gehts mit der Diskettenimage-Auswahl weiter. Es können zwei Diskettenlaufwerke emuliert werden. Dann bitte auf START drücken und der zweite CPC läuft im gewünschten Modus los.

    Es sind drei Geschwindigkeiten wählbar:

    F9 : Clonebetrieb - Exaktes CPC-Timing, (4MHz)
    F10 : Fast - CPC-Timing exakt mal 6, (24MHz)
    F11 : WSG - wahnsinnige Geschwindigkeit, je nach Cachehits bis zu 80MHz

    Weitere Tasten:
    F5 : 50 Hz Vertikalfrequenz,
    F6 : 60 Hz Vertikalfrequenz,
    F12 im CPC Mode : Rückkehr ins Auswahlmenue,
    SHIFT F12 im CPC Mode : Reset CPC,
    SHIFT F12 im Auswahlmenue : Reset Auswahlmenue und CPC,




    Zum Sourcecode :
    Der CPC-Core wurde komplett neu in VHDL geschrieben. Somit läßt er sich auch leicht für andere FPGA-Zielplatformen anpassen.
    Neben dem CPC VHDL-Source gibt es noch den Source für den 1K30-Multiplexer. Auserdem ist noch der 6502 Asmcode für das boot.bin und der Z80 Asmcode für das Auswahlmenue enthalten. Der 6502 Code läßt sich am PC mit cc65 durch Aufruf der c.bat compilieren. Der Z80 Code wurde auch am PC mit WINAPE compiliert.

    In dem Core nutze ich eine neue Funktion von Newboot. Nach der Konfiguration des FPGA-Extenders wird noch ein Datenfile(SymbOS ROMs) in den SDRAM der Extenderkarte übertragen. Somit müssen keine ROMs mit ungeklärten Copyright in den Core hineinkompiliert werden sondern diese werden beim Start von der CF-Karte in den SDRAM geschrieben.

    Viele Grüße
    TobiFlex
  • Schade das es so spät kommt.
    Hatte mit dem gedanken gespielt wieder die CPC-Zeiten aufleben zu lassen mit dem C-one und dem FPGA.

    Habe aber gelesen das die Scene in Deutschland dafür sehr eng ist und ich dann auf weiter flur alleine da steh.
    Ein CPC-Forum kündigt in deutschland a, den Server runterzufahren, weil es zu teuer wird und es an User fehlt.

    Hätte ich nicht gedacht.

    Na dann mache ich weiter mit meinem Plus4 und dem Apple IIe, mich wundert es, wieviel kontakt mit Apple IIe -Usern zustand kommt.

    mfg
  • Die Zeit arbeitet für ein.
    Diese Nachricht vom neuem CPC-Core war Überzeugendt und nicht wie vorher, :hurra endlich läuft der CPC auf dem c-one, das war für mich zu wenig Sicherheit. Lese dir den Bericht mal langsam durch , dann weisst du, was sich geändert hat.
    Für die älteren c-one läuft dieser core nicht. Wird wahrscheinlich auch nicht mehr weiterentwickelt. Die müssen sich jetzt mit dem alten zufrieden geben oder einen neuen c-one kaufen. Auf der Plaaine hat sich sehr viel verändert mit dem Ausbau und Zusatzmodulen.

    mfg
  • es gibt keinen alten oder neuen c-one =P den fpga-extender steckst du einfach auf deinen alten (oder auch deinen neuen) c-one drauf und dann ist gut. an der platine wurde auch nichts geändert. (die patches die man da machen kann sind optional und soweit ich weiss nur für den einen c-64 core wirklich nötig)
  • Das wäre schön, wenn es funkioniert. Leider ist es nicht so, wie wir schon getestet haben.

    Es gibt zwei Kategorien : 1. die Theorie und 2. die Praxis.
    Ich schaue nur auf die Praxis.

    mfg
  • Schnucke, das klingt ein wenig seltsam. Der C-One wurde nie verändert, es wurden immer nur Flash Updates gemacht und zuletzt ist eine FPGA-Erweiterungskarte hinzu gekommen, die man ohne zu löten auf das C-One Board stecken kann.

    Hast Du Deinen C-One denn schon auf NewBoot geflasht? Das solltest Du als Erstes tun, das geht nämlich mit allen Boards - egal ob mit, oder ohne FPGA Extender.

    Ich kann Sauhund nur bestätigen: Sein Board ist wirklich eins der Ersten die ausgeliefert wurden. Ich habe es nur für den BA-Mod unter dem Messer gehabt, ansonsten ist es in dem Zustand, wie es seit 2003 ausgeliefert wurde. Der BA-Mod ist aber auch nur notwendig, wenn Du spezielle Module mit dem C64-Core benutzen willst. Du kannst ihn komplett weglassen, es werden alle Cores laufen.

    Jens
    icomp.de/shop-icomp - Online einkaufen und offline bei Rewe, Penny, DM und Weiteren im Laden bezahlen.
  • RE: sauschneller CPC Core

    tobiflex schrieb:


    Zum Sourcecode :
    Der CPC-Core wurde komplett neu in VHDL geschrieben. Somit läßt er sich auch leicht für andere FPGA-Zielplatformen anpassen.


    Hmm, da hoff ich doch dass sich jemand erbarmt (ich kanns leider nicht) und den (falls er reinpasst)
    fuer meinen TREX C1 (s. SymbOS-Homepage) anpasst.....so aus dem Kopf konnte der TREX C1 auch schon so
    40Mhz Z80-Geschwindigkeit.....
  • Du kannst ihn über die Email oder PN Funktion vom Forum erreichen. Dort ist eine gültige Email Adresse hinterlegt. Wir geben grundsätzlich keine Email Adressen von Benutzern dieses Forum heraus. Sollte er sich über die hier hinterlegte Email Adresse nicht zurückmelden, dann möchte er auch evtl. einfach seine Ruhe haben.

    Gruß
    Tom / Pentagon
    "Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden." - John Rambo / Rambo II - "Der Auftrag"
  • Benutzer online 1

    1 Besucher