Hello, Guest the thread was called4.6k times and contains 76 replays

last post from Diddl at the

VC20 Final Expansion - erweiterter BETA-TEST

  • ... er wird mal gucken, ob er den Anschluß des zweiten Reset-Tasters noch irgendwo rein gezwängt bekommt - damit kann man dann entweder alles zurück setzen (VC20, CPLD und ggfs. SD2IEC) oder nur den VC20 (und ggfs. SD2IEC) ...


    Notfalls tut auch eine Diode. Dann kann man einen internen Resetschalter oder einen Userport Resetschalter verwenden.


    Bitte NICHT das SD2IEC resetten beim VC-20 Reset! Normal braucht das SD2IEC gar keinen Reset (meines hat keinen Reset). Beim VC-20 Reset ist das unerwünscht, weil er das laufende Verzeichnis vergisst.

  • Hi,


    so habe mal nee Saublöde Idee kann man der FE nicht beibringen einen Hardware Restet auszulösen..?


    War da nicht mal der Kaffeeanschluß somit könnte auch MS-Pac-Man ohne externer Restet gestartet werden, oder hast du das Problem Softwaremäsig gelöst..? Diddl..?


    Gruß Jogi

  • so habe mal nee Saublöde Idee kann man der FE nicht beibringen einen Hardware Restet auszulösen..?


    Die idee ist nicht so schlecht, aber zum jetzigen Zeitpunkt (also für die v3.1) sollten wir darauf verzichten.


    Zur Zeit sehe ich noch keinen rechten Bedarf dafür. Im Augenblick gibt es kein Spiel / Programm das nicht läuft. Aber das kann ja noch kommen.



    War da nicht mal der Kaffeeanschluß somit könnte auch MS-Pac-Man ohne externer Restet gestartet werden, oder hast du das Problem Softwaremäsig gelöst..? Diddl..?


    Die beiden Spiele laufen jetzt. Ich konnte das Problem per Software lösen.

  • Die Platinen sind jetzt bestellt, heute haben wir mit einem Problembericht des Leiterplattenherstellers gekämpft - ich hoffe, dass es sich lediglich um einen Irrtum handelt, der sich schnell klären lässt. Ich bin gespannt, was die Jungs und Mädels wieder antworten...


    Mit einem überraschenden Neuzugang, nämlich dem Entwickler der VIC-20 MEGA-CART, habe ich heute die 10. und letzte Platine der Prototypen reserviert. Damit ergibt sich voraussichtlich folgende Beta-Tester-Mannschaft:


    Code
    1. #1 Diddl
    2. #2 JMP$FCE2
    3. #3 for(;;) ==> gklinger
    4. #4 PeterSieg
    5. #5 Donald
    6. #6 Jogi
    7. #7 Zorro
    8. #8 Pedro Lambrini
    9. #9 Vic20-Ian
    10. #10 6502dude


    Die Platinen sollten in gut zwei Wochen hier eintreffen, ich habe zwischenzeitlich angefangen, erste Teile zu bestellen.
    Wenn ich damit fertig bin und Preise fest stehen, werde ich jeden anschreiben um die weiteren Details zu klären.


    Vielen Dank an alle, die Ihre Hilfe angeboten haben!


    edit: Gerade ist mir aufgefallen, dass ich offenbar Schwierigkeiten mit dem Zahlenraum bis 10 habe bzw. PeterSieg aus der Liste gerutscht ist. Kein Problem, Peter! Du sollst natürlich gerne auch eine bekommen! gklinger hat mich ohnehin nach einem fertigen Modul gefragt, ich würde dann meines aufbauen und es an ihn weiterreichen, so dass wir dann quasi 11 an der Zahl wären.

  • edit: Gerade ist mir aufgefallen, dass ich offenbar Schwierigkeiten mit dem Zahlenraum bis 10 habe bzw. PeterSieg aus der Liste gerutscht ist.


    Du willst damit sagen dass du selbst dann kein FE3 mehr hast und daher nicht am Betatest teilnehmen kannst? :schreck!:



    Das ist inakzeptabel! Wenn jemand ein Problem melden sollte, solltest du das schon nachvollziehen können.
    Behalte mal meine FE3, ich habe ja deinen Prototypen da, der ist vollwertig. Ich kann ja bei der nächsten Charge berücksichtigt werden.


    Code
    1. #1 for(;;)
    2. #2 JMP$FCE2
    3. #3 for(;;) ==> gklinger
    4. #4 PeterSieg
    5. #5 Donald
    6. #6 Jogi
    7. #7 Zorro
    8. #8 Pedro Lambrini
    9. #9 Vic20-Ian
    10. #10 6502dude
  • Behalte mal meine FE3, ich habe ja deinen Prototypen da, der ist vollwertig. Ich kann ja bei der nächsten Charge berücksichtigt werden.


    Das ist wirklich super lieb von Dir, vielen Dank!


    Bis jetzt sind das ja alles nur Interesse-Bekundungen - ob auch wirklich alle zur Tat schreiten, muß sich erst noch zeigen. Vielleicht bekommst Du also doch noch Deine Platine aus der Prototypen-Charge bzw. wir müssen vielleicht sogar noch einen weiteren Beta-Tester werben, wenn noch einer abspringen sollte.


    Das Problem, das der Platinenhersteller gemeldet hat, konnte geklärt werden und hat sich wie erwartet in Wohlgefallen aufgelöst. Heute gab es eine weitere Nachfrage, nichts großes, ist zwischenzeitlich auch geklärt.
    Mit dem Service von PCBCART bin ich wirklich zufrieden - die fragen lieber mehrfach nach, wie was gemeint ist und wie es gemacht werden sollte, bevor sie etwas fertigen, was so gar nicht gedacht war.

  • Bis jetzt sind das ja alles nur Interesse-Bekundungen - ob auch wirklich alle zur Tat schreiten, muß sich erst noch zeigen. Vielleicht bekommst Du also doch noch Deine Platine aus der Prototypen-Charge bzw. wir müssen vielleicht sogar noch einen weiteren Beta-Tester werben, wenn noch einer abspringen sollte.


    Mich? Wenn das bis in zwei Wochen da ist, hocke ich mich 2 Tage auf die Doreco mit meinen VIC-20 und VC-20 und teste alles durch was Diddl will :) Meine Projekte gehen auch immer nur auf solchen Usertreffen weiter, zuhaus hat man immer anderes zu tun :)

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Mit dem Service von PCBCART bin ich wirklich zufrieden - die fragen lieber mehrfach nach, wie was gemeint ist und wie es gemacht werden sollte, bevor sie etwas fertigen, was so gar nicht gedacht war.


    Das hört sich wirklich gut an. Ich habe nämlich mit chinesischen Herstellern leider auch komplett gegenteilige Erfahrungen machen müssen. Wenn da eine Spule nicht mehr erhältlich ist, nahmen sie einfach eine andere in ihren Augen gleichwertige ohne das zu erwähnen. Und damit fing die Misere an.
    Auch wenn die viel nachfragen und es evtl. sogar nervt, sei froh drum.

  • @for( ;; ) : du schriebst, dass die FE auch als Komplettset vertreibst. Ich frage nur, weil ich Montag bei Reichelt bestellen will und falls ich für die Bestückung Teile bräuchte, würde das ja Sinn machen, dafür dann gleich mitzubestellen.
    Ich gehe mal davon aus, dass ich mich da nicht kümmern brauche, oder?

  • @for( ;; ) : du schriebst, dass die FE auch als Komplettset vertreibst.


    Du hast die Wahl, ob Du einen Komplett-Bausatz oder nur die grundlegenden Teile nimmst.


    Ob ich den Reichelt-Warenkorb bis Montag Morgen fertig bekomme, kann ich nicht versprechen - gegenüber den im Bedarf-Bestell-Thread einst von JMP$FCE2 geposteten Warenkörben gibt es kleine Änderungen.


    Also kannst Du ruhig am Montag Deine Sachen bestellen und musst Dir wegen dem Final Expansion keine Gedanken machen!

  • Der vom Platinenhersteller bestätigte Liefertermin ist der 24.7., also schon Ende dieser Woche. Alle anderen Teile sind bestellt und unterwegs, teilweise auch schon da. Bis alles versandfertig ist, können aber gut und gerne noch zwei Wochen in's Land gehen- vorausgesetzt, es gibt keine Verzögerungen bei den Lieferungen.


    Preise stehen jetzt auch fest. Aus der EasyFlash-Devel-Mailing-Liste (was für ein Wort...) habe ich HofMars Anregung aufgenommen, die Beta-Tester nicht noch durch höhere Platinenpreise (bedingt durch geringere Auflage) zu bestrafen. Die Preise habe ich nun so berechnet, dass sie für die Prototypen wie auch für die späteren, getesteten Platinen gleich sind:


    Code
    1. Platine FE512 V3 REV 9 12,90
    2. SD-Slot 2,95
    3. 3,3V Spannungsregler LM1117IMP-3,3 1,25
    4. Programmierter CPLD 6,00
    5. Programmierter Atmel 644 6,50
    6. Reichelt-Warenkorb 14,70
    7. Versand mit Hermes (innerhalb DE) 4,90
    8. Aufpreis bei Versand mit DHL (nur in DE) 2,00


    Wer nur die grundlegenden Teile von mir nehmen möchte, kann auch vom Reichelt-Warenkorb Gebrauch machen.


    In Summe sind das 44,30 Euro für alle benötigten Teile und bei Versand via Hermes innerhalb Deutschlands 49,20 Euro.
    Da dieser Betrag über 20,- Euro liegt, ahne ich schon, was mir nun blüht... ich werd's dann ggfs. nach /dev/null weiterleiten.


    Noch einmal für alle: dies ist ein BETA-TEST. Vielleicht ist die einzige Funktion der Platine, einen VC-20 in einen Zigarettenanzünder zu verwandeln.


    Für die weitere Abwicklung werde ich jeden noch einzeln anschreiben, der bislang Interesse geäußert hat.

  • Noch einmal für alle: dies ist ein BETA-TEST. Vielleicht ist die einzige Funktion der Platine, einen VC-20 in einen Zigarettenanzünder zu verwandeln.


    Sorry for(;;) ich widerspreche dir nur ungern, aber das ist gelinde gesagt bullshit. Ich kenne deinen Humor aber das ist vielleicht nicht bei allen so.



    Es ist richtig dass es ein BETA TEST ist. Aber die Platine ist bereits so im Einsatz bei mir, wenn man von ganz minimalen Änderungen absieht. Das Werkl arbeitet ganz gut und schadet (m)einem VC-20 in keinster Weise.


    Selbst in dem unwahrscheinlichen Fall dass das Layout einen Fehler hat, wird die Platine funktionieren, indem man halt mit einem Stückchen Draht etwas nachhilft. Sollten sich beim Betatest noch geringe Hardwareänderungen ergeben, dann kann man ggf. einen Kondensator oder einen Widerstand auch auf diese Betaplatinen löten.




    Lange Rede kurzer Sinn - was ich damit sagen will:



    Kein Zigarettenanzünder - die Platine wird funktionieren!




    was for(;;) damit sagen will:



    Keine Garantie für irgendwas.


    Aber wie ich unseren gewissenhaften for(;;) kenne, wird er eine Platine aufbauen und ziemlich genau testen bevor er etwas versendet ...

  • Ich kenne deinen Humor aber das ist vielleicht nicht bei allen so.


    Das stimmt. Ich hielt die grobe Überzeichnung für eindeutig, aber man weiß ja nie...


    Hier kommt die ausführliche, humorlose Fassung:


    Die Final Expansion besteht aus zwei Schaltungsteilen: dem SD2IEC, das sich in dem verwendeten Schaltplan grob geschätzt bestimmt 100 mal bewährt hat. Der andere Teil besteht aus dem FE V3, das in einem durch mich aufgebauten Prototypen durch Diddl ausgiebig getestet wurde. Es handelt sich also in beiden Fällen um gut getestete Schaltungen, die nun erstmalig auf einer Platine "verheiratet" getestet werden sollen.


    Während des Entwicklungsprozesses wurden Schaltung und Layout von mehreren Leuten geprüft, die mit der Entwicklung solcher Schaltungen erfahren sind. Es wurden "Design rules checks" durchgeführt, um mögliche Fehler durch die CAD-Software aufspüren zu können. In der Bauanleitung wird (wie auch schon beim XS-1541) ein Schritt vor der ersten Inbetriebnahme enthalten sein, in dem auf Kurzschluß der Versorgungsspannung geprüft wird - das wäre denkbar durch einen groben Fehler beim Löten. Bevor die erste Platine an irgendjemand ausgeliefert wird, wird es durch mich (da ich die Dinger ja als erster erhalte) einen komplett aufgebauten Prototyp geben - der muss sich bei mir erst einmal beweisen. Sollten während meiner ersten Tests vor der Auslieferung Fehler auftauchen, werde ich alles in meiner Macht stehende tun, diese zu beheben. Bei der Auslieferung des XS-1541 REV. D bedeutete das, dass ich grob geschätzt 200 Streichhölzer zurecht geschnitzt und als Abstandhalter an die Platinen geklebt habe, ohne für diese enorme Mehrarbeit auch nur einen Cent mehr zu nehmen. Alles in allem haben wir zu jeder Zeit die größtmögliche Sorgfalt walten lassen.
    Dennoch sind Fehler nie zu 100% auszuschließen. Persönlich erwarte ich, dass die Final Expansion mit bestenfalls kosmetischen Änderungen in Serie gehen können wird. Ich kann mir beim besten Willen (und ich denke, ich spreche da für jeden anderen, der an der Entwicklung beteiligt war) keinen Umstand vorstellen, der dazu führen könnte, dass ein VC-20 durch Verwendung einer Final Expansion beschädigt wird. Das bedeutet nicht, dass es nicht Umstände geben könnte, die eine Gruppe intelligenter Menschen vorher nicht bedacht haben, so sehr sie sich auch Mühe gegeben haben, dieses auszuschließen.
    Eben weil wir einen sehr hohen Qualitätsanspruch und Sicherheitsanspruch haben, führen wir diesen Beta-Test durch und ich würde meinem besten Freund, meiner Geliebten, meiner Familie mit absolut reinem Gewissen diesen Test durchführen lassen.

  • In Summe sind das 44,30 Euro für alle benötigten Teile und bei Versand via Hermes innerhalb Deutschlands 49,20 Euro.
    Da dieser Betrag über 20,- Euro liegt, ahne ich schon, was mir nun blüht...


    Gibt es irgendwo noch Einsparungspotential bei der Massenfertigung? Billigere Teile oder Versand, günstigere Platinenfertigung oder irgend etwas, dass den Preis eher so in Richtung 40 Euro rutschen lässt? Ein Gehäuse braucht man ja auch noch und dann wird es ganz schön "kostspielig". Oder stehe ich mit meinen Preisvorstellungen/-wünschen eher alleine da? (Von meinen ursprünglich angedachten 2 Bausätzen bin ich jetzt eh schon runter) :(


    (ich will keine grundsätzliche Preisdiskussion lostreten. Das Modul ist definitiv seine Kosten wert und es soll niemand draufzahlen. Es ist nur eine Frage, ob man noch auf günstigere Konditionen der Lieferanten bei der "Großproduktion" hoffen kann)

  • Ich finde den Preis ok.


    Genau diese Diskussion/Antwort wollte ich vermeiden. Ich will ja gerade nicht darüber sprechen, ob es seinen Preis wert ist, sondern einfach, ob man den angemessenen Preis nicht doch noch irgendwo drücken könnte, um "noch" preiswerter zu werden. Also: Gibt es Einsparungspotential? Aufs Gehäuse würde ich ja schon verzichten aber das ist ja gar nicht mit hineingerechnet. Evtl. könnte man eine Übergabe auf einem Treffen vereinbaren, um die Portokosten zu sparen? Gibt es noch mehr Möglichkeiten? Chinaplatinen? Anderer Teileanbieter (wird ja wahrscheinlich schon getestet sein, oder)?


    Großproduktion?


    Deswegen die Anführungsstriche.

  • Gibt es irgendwo noch Einsparungspotential bei der Massenfertigung? Billigere Teile oder Versand, günstigere Platinenfertigung oder irgend etwas, dass den Preis eher so in Richtung 40 Euro rutschen lässt? Ein Gehäuse braucht man ja auch noch und dann wird es ganz schön "kostspielig".


    Evtl. könnte man eine Übergabe auf einem Treffen vereinbaren, um die Portokosten zu sparen? Gibt es noch mehr Möglichkeiten? Chinaplatinen? Anderer Teileanbieter (wird ja wahrscheinlich schon getestet sein, oder)?


    Um es kurz zu machen: nein.


    Was Du beschreibst, kommt schlußendlich nur wieder der "Bestrafung der Beta-Tester" gleich, d.h. ein paar Wagemutige wären bereit, mehr Geld für eine Schaltung auszugeben, an der evtl. noch Änderungen fällig werden, damit später andere, die wenig bis gar nichts zur Entwicklung beigetragen haben, weniger bezahlen dürfen. Das verteilt zwar etwas des finanziellen Risikos vom Distributor auf die Beta-Tester, aber fair ist das nicht.


    "Massenfertigung" ist niedlich... für uns wären 50 Stück schon ein Riesen-Erfolg. Wenn Du aber bei Bauteilen wegen der Menge Rabatt haben möchtest, bist Du bei 50 Stück ein gaaaanz ganz kleiner Fisch. Dazu kommt auch das nicht unerhebliche Risiko der Auslagen: niemand garantiert, dass solche oder größere Mengen auch tatsächlich verkäuflich sind. Und das Geld, um viele viele Teile schon mal einzukaufen, in der vagen Hoffnung, diese später auch tatsächlich wieder verkaufen zu können, will schließlich auch erst einmal vorgestreckt werden.


    Ich habe getan, was ich konnte: ich habe z.B. den ursprünglich vorgesehenen bei Reichelt erhältlichen LT 1117 CST-3.3 für 3,10 Euro durch den bei Reichelt nicht erhältlichen LM1117IMP-3,3 für 1,25 Euro ersetzt - das spart mal eben 1,85 Euro!


    Die Platinen kommen bereits aus China - ich habe keinen günstigeren Anbieter gefunden und bin sehr froh darüber, dass die keinen Billig-Schrott liefern, sondern Qualität und Service schwerlich zu übertreffen wären.


    Eine Übergabe auf einem Treffen um Portokosten zu sparen kann man sicher vereinbaren - wenn ich ohnehin schonmal da bin... ansonsten sind die Versandkosten eigentlich unendlich viel zu niedrig angesetzt, wenn man sich betrachtet, was an Kosten durch die VerpackV verursacht wird.


    Anderes Thema bei den Versandkosten: unversicherter Versand ist billiger. Bei diesen Beträgen sagt aber niemand "ach ja, schade..." wenn eine Sendung verloren geht. Und beim Verkauf von Gewerbe an Privat ist der Verkäufer dafür verantwortlich, dass der Käufer seine Ware auch tatsächlich bekommt. Das bedeutet: wenn eine Sendung verloren geht, kann der Verkäufer auf seine Kosten schon mal die nächste raus schicken. Welcher Verkäufer sollte dieses Risiko auf sich nehmen, damit der Käufer zwei Euro spart? Zumal der Verkäufer ja gar keine Wahl hat, als die Kosten die durch tatsächlich verloren gegangene Sendungen wieder auf die Zahl der Käufer umzulegen - also zahlt der Käufer die Kosten so oder so, da kann man auch direkt zwei Euro mehr bezahlen und spart sich den Ärger.


    Wenn man sich nun die Kosten im einzelnen ansieht, wird schnell klar, dass der absolute Löwenanteil einfach entstehende Beschaffungs- bzw. Portokosten sind. Ich denke auch, dass es extrem fair ist, einen Reichelt-Warenkorb anzubieten, wo jeder zum EK sich seine Teile selbst besorgen kann. Es gibt also nur eine sehr, sehr kleine Marge und das ist noch kein Gewinn. Gewinn wäre das, was am Ende übrig bliebe, wenn alles bezahlt wäre, was derzeit vorgestreckt wird: Platinen, Teile, Webspace, Kontoführung, Kreditkosten, Telefongebühren, Paypal-Gebühren, Registrierung nach VerpackV, Verpackungsmaterial, Rechtsberatung, Teile die zur Entwicklung bzw. Fertigung beschafft werden mussten, etc. pp.
    Arbeitsstunden bekommt hier niemand bezahlt, auch ich nicht, und derer haben wir alle reichlich.


    Natürlich ist das ein Betrag, wo man nicht mal eben drei auf Vorrat kauft - das ist ganz klar. Aber der Betrag ist schon so knapp kalkuliert, wie es eben machbar schien und ob es nicht zu knapp ist, muss sich erst noch weisen. Daher ist daran definitv nicht zu rütteln. Leider.


    Wert ist es das bestimmt allemal, aber das hat ja auch niemand bezweifelt.

  • also ich find den preis schon ok. hab mir auch das megacart zugelegt, und das waren immerhin doch irgendwas bei 85 euro. (und nein, ich kann nicht so mit dem geld rumschmeissen, beim mc waren zwischen best. und lieferung doch einige monate und da kann man schon geld auf die seite legen)
    freu mich schon auf das FE - macht weiter so mit euren ideen und tests!!
    grandiose leistung.
    damit die vc20 nicht in irgendwelchen dunklen kellerecken vergammeln müssen!!


    swasti