Hello, Guest the thread was called2.6k times and contains 21 replays

last post from Diddl at the

XS-1541 Verbesserungsvorschläge

  • Ich hoffe, dass der Atmel 1284 bald verfügbar sein wird, und mit mehr RAM neue Möglichkeiten eröffnen wird.


    Ich hab die Threads nicht alle verfolgt, aber:


    Hoffentlich wird nicht verlangt, dass man seinen Controller austauscht, um aktuelle Software benutzen zu können. Ich will doch einfach nur Daten hin- und herkopieren. Dazu sollte doch der aktuelle Controller dicke reichen. Von mir aus kann man auch eine runterkonfigurierte Software-Version machen, die nur IEC unterstützt, aber dafür richtig (stabil) und mit dem momentan eingesetzten Controller.


    Das fällt auch schon ein bisschen in die Sparte Verbesserungsvorschläge.

  • Hoffentlich wird nicht verlangt, dass man seinen Controller austauscht, um aktuelle Software benutzen zu können. Ich will doch einfach nur Daten hin- und herkopieren. Dazu sollte doch der aktuelle Controller dicke reichen. Von mir aus kann man auch eine runterkonfigurierte Software-Version machen, die nur IEC unterstützt, aber dafür richtig (stabil) und mit dem momentan eingesetzten Controller.


    Du kommst nicht darum herum den Controller auszutauschen, das war von Anfang an klar und von mir so publiziert. Es sei denn du bist mit der jetzigen Firmware zufrieden.



    Der 1284 ist unumgänglich wenn man BU richtig beschleunigen will. Das haben alle Tests ergeben und ist der Grund warum ich seit Monaten nix mehr entwickle an dem XS-1541.

  • (vielleicht möchte ein Mod die beiden anderen Beiträge hierher verschieben. Wir haben doch einen neuen ;-) )


    Du kommst nicht darum herum den Controller auszutauschen, das war von Anfang an klar und von mir so publiziert. Es sei denn du bist mit der jetzigen Firmware zufrieden.


    Da hab ich wohl nicht richtig aufgepasst. Ob das alle anderen haben?


    Der 1284 ist unumgänglich wenn man BU richtig beschleunigen will. Das haben alle Tests ergeben und ist der Grund warum ich seit Monaten nix mehr entwickle an dem XS-1541.


    Die Beschleunigung wäre mir persönlich erstmal nicht sooo wichtig. Da ich auch ein MMC64 und ein sd2iec hab, kriege ich meine Daten schon relativ bequem rüber. Aber das XS-1541 ist noch eine schöne Ergänzung in meiner "Werkzeugkiste", da relativ praktisch (*). Vielleicht bin ich aber nicht wirklich die Zielgruppe, also ignoriert meinen Einwurf einfach.


    (*) z.B. wäre es mit einem Skript möglich, Disketten so zu dumpen, dass man nur noch umstecken braucht. .... Wenn man das mit dem "BU" erstmal schafft (ich meine das Problem bei Lesefehlern).


    Diddl, bitte lass Dich durch meine Unaufmerksamkeit nicht verunsichern...

  • nochmals ein lob von mir an dieser stelle....


    habe gestern ja den atmel geflashed... alles lief direkt auf anhieb wie es sollte, top anleitung, platine sieht genial aus.... und software habe ich noch nicht wirklich getestet :D


    habe gestern nur mal eben eine oceanic angeschlossen mit jiffy.
    wenn ich "dir" eingebe kommt garnichts, auch cat bringt nichts, nichtmal die floppy läuft an.
    mit einer 1541 habe ichs noch nicht getestet.
    das xs1541 stürzt ab und ich muß resetten.
    ein kopierversuch wurde aufgrund einer halb defekten disk abgebrochen :D aber ansich scheints zu laufen.
    hier noch ne frage... wo wird das d64 abgelegt und unter welchem namen? könnte man das eventuell mit angeben? das wäre sehr praktisch


    zum anderen atmel
    ist der pin kompatibel zum 644? denke doch ja oder, sonst wirds ja nix mit einfachem austausch.



    wunsch:
    skript zum sichern von vielen disketten a la rrnet funktion
    also skript starten, disk rein, enter
    aufforderung seitenwechsel - enter
    aufforderung diskwechsel - enter
    usw
    wenn keine disk mehr da ist ESC oder sowas... das wäre nett :D


    ps: wie lange dauert es eine diskette zu sichern? also komplett als d64

  • wo wird das d64 abgelegt und unter welchem namen? könnte man das eventuell mit angeben? das wäre sehr praktisch


    Das ist jetzt schon so. Beim Datei-Transfer mittels X-Modem wird kein Dateiname angegeben - das ist bei X-Modem nicht möglich. Daher sollte Dich Dein Terminalprogramm vor dem Download fragen, wo und unter welchem Namen es das speichern soll.


    zum anderen atmel
    ist der pin kompatibel zum 644? denke doch ja oder, sonst wirds ja nix mit einfachem austausch.


    Ja, der ist pinkompatibel. 644er raus, 1284 rein, deswegen steht auch im Bestückungsdruck schon "644 / 1284".


    wunsch:
    skript zum sichern von vielen disketten a la rrnet funktion


    Das ist relativ einfach. Wo her beziehen die denn die Namen für die D64-Images? Muss man die jedesmal angeben? Oder werden die aus dem Diskettennamen übernommen? Oder sind das fortlaufende Nummern?


    ps: wie lange dauert es eine diskette zu sichern? also komplett als d64


    Das hängt von einer ganzen Reihe an Faktoren ab, wie z.B. der verwendete Anschluß, Übertragungsmodus etc.
    Da kann Dir Diddl sicher näheres zu berichten.

  • das wären fortlaufende nummern, also man gibt einfach ne nummer an
    sagen wir 5
    dann macht er 5a.d64 und 5b.d64
    dann automatisch mit 6 weiter usw


    mhhh mich hat mein terminal nicht gefragt wohin speichern, vermutlich weil die übertragung garnicht vollständig geklappt hat.. bei gelegenheit mit ner guten disk testen


    beim transfer gehe ich von normalen 1541er aus. kein paralleles kabel oder so.

  • das wären fortlaufende nummern, also man gibt einfach ne nummer an
    sagen wir 5
    dann macht er 5a.d64 und 5b.d64
    dann automatisch mit 6 weiter usw


    Das geht nicht, der Dateiname wird beim Terminalprogramm eingegeben. Das XS-1541 kriegt das gar nicht mit.




    mhhh mich hat mein terminal nicht gefragt wohin speichern, vermutlich weil die übertragung garnicht vollständig geklappt hat.. bei gelegenheit mit ner guten disk testen


    Der Dateiname wird VOR der Übertragung eingegeben, also kann es bei dir noch gar nix übertragen haben.





    beim transfer gehe ich von normalen 1541er aus. kein paralleles kabel oder so.


    BU arbeitet mit normalen IEC Routinen also bei einer 1541 sehr langsam. Bei einer 1571 wird der Burst Loader verwendet, das geht etwas schneller.



    Was gehen wird bei einem 1284 kann man sehen mit dem Befehl DD. Da gibt es alle Modi die auch im OpenCBM gehen: S1, S2, Par, Turbo und Warp.

  • Das geht nicht, der Dateiname wird beim Terminalprogramm eingegeben. Das XS-1541 kriegt das gar nicht mit.


    Du könntest YMODEM implementieren, das kann Dateinamen übergeben und ist nur ein geringfügig aufgebohrtes XMODEM.


    Quote

    Was gehen wird bei einem 1284 kann man sehen mit dem Befehl DD. Da gibt es alle Modi die auch im OpenCBM gehen: S1, S2, Par, Turbo und Warp.


    Schon mal erwogen für Leute ohne 1284 einen Modus zu implementieren in dem die Sektoren in der Reihenfolge übertragen werden in der sie gerade zufälligerweise gelesen werden können (mit 2 Bytes Prefix, die Track+Sektor angeben) und das nachträglich auf dem Empfänger-PC zu sortieren? Ist natürlich nicht so schön als ob gleich ein fertiges D64 rausfällt, aber manche Anwender dürften schnellere Übertragung mit Postprocessing der langsamen Übertragung vorziehen.


  • Du könntest YMODEM implementieren, das kann Dateinamen übergeben und ist nur ein geringfügig aufgebohrtes XMODEM.


    Schon erwogen, trotzdem muss man beim Terminalprogramm immer Y-Modem starten und Dateiname bestätigen. Abhilfe wäre Z-Modem, denn das startet automatisch ...


    Die bessere Lösung wäre ein Proggi am PC.




    Schon mal erwogen für Leute ohne 1284 einen Modus zu implementieren in dem die Sektoren in der Reihenfolge übertragen werden in der sie gerade zufälligerweise gelesen werden können (mit 2 Bytes Prefix, die Track+Sektor angeben) und das nachträglich auf dem Empfänger-PC zu sortieren? Ist natürlich nicht so schön als ob gleich ein fertiges D64 rausfällt, aber manche Anwender dürften schnellere Übertragung mit Postprocessing der langsamen Übertragung vorziehen.


    Das gibt es bereits mit dem Befehl DD (Dumpdisk/Dumptrack). Allerdings ohne X-Modem, - wäre zum überlegen.


    Die bessere Lösung wäre aber auch hier ein Proggi am PC.

  • Das geht nicht, der Dateiname wird beim Terminalprogramm eingegeben. Das XS-1541 kriegt das gar nicht mit.


    Das hätte ich natürlich dazu schreiben sollen, dass das nicht in der Firmware stattfindet, sondern über ein externes Programm auf PC-Seite, das dem XS-1541 die Befehle sendet.


    das xmodem braucht den, also ein script, welches eigenltich den aktuellen BU befehl selbstständig ausführt und die dateinamen eben fortlaufend vergibt....


    Schon klar. Das ist keine große Sache und auch mit der aktuellen Firmware zu machen.


    Das gibt es bereits mit dem Befehl DD (Dumpdisk/Dumptrack). Allerdings ohne X-Modem, - wäre zum überlegen.


    Habe ich was verpasst? Gibt's das Programm auf PC-Seite zum "sortieren" nach D64 schon?
    Wie lautet eigentlich der Parameter beim DD-Befehl, dass der die Daten mit ausspuckt? -der DD-Befehl fehlt in der Doku leider noch ganz!

  • Die bessere Lösung wäre aber auch hier ein Proggi am PC.


    Ja, und das könnte auch Unseens o.g. Sortierung vornehmen und tatsächlich d64 rauspurzeln lassen.


    UART unter Linux direkt anzusprechen ist sehr einfach, unter Windows wahrscheinlich auch. (Ich würd's machen, aber das wäre das 24. Projekt...)

  • Habe ich was verpasst? Gibt's das Programm auf PC-Seite zum "sortieren" nach D64 schon?
    Wie lautet eigentlich der Parameter beim DD-Befehl, dass der die Daten mit ausspuckt? -der DD-Befehl fehlt in der Doku leider noch ganz!


    Auf der PC Seite gibt es noch kein Programm mit GUI, wird es von meiner Seite auch nie geben. Aber ich gebe gerne Support wenn es jemand machen will ... :winke:



    Der DD ist ziemlich Alpha und war eine Versuchsreihe um zu checken was so geht, wo die Grenzen sind. Ich glaube im Software Thread habe ich während der Entwicklung darüber geschrieben? Hat fast dieselbe Syntax wie der DT:



    .XS1541-Docu.txt




    Code vom DD:



    Es gehen alle Keyworte in der Switch/Case soviel ich weiss. 1541/1571/1581 sind Turbo und Warp unterstützt. Burst und S3 sind nie richtig gelaufen beim DD, da war ich grad dran, bevor ich das XS-1541 vorläufig eingestellt habe.

  • Auf der PC Seite gibt es noch kein Programm, wird es von meiner Seite auch nie geben. Aber ich gebe gerne Support wenn es jemand machen will ... :winke:


    mhhh wäre ne idee mal wieder in die programmierung zu schauen. vielleicht sogar java basiert... so wäre es für alle OS nutzbar... oh man.... es kribbelt schon, aber ob ich das gebacken bekomme ???


    werd die tage mal schauen, ob ich nicht ein wenig was finde zu java+terminalprogramm etc....
    direkt ein terminal auf javabasis und das erweitern wäre wohl am sinnvollsten denke ich....


    aber ob ich jemals was hinbekomme ist ne andere frage :D
    ich schau einfach mal, erstmal dazu was suchen

  • naja C kann ich ja (wobei ich seit über 4 jahren nicht mehr wirklich was gemacht habe!)
    C++ ein wenig...
    Java noch weniger :D


    java hatte ich in der uni mal ein semester, aber der dozent war n freak... da hat niemand was begriffen, selbst die leute die schon programmieren konnten! mal sehn ... ich denke ich werde einfach mal mit nem terminal anfangen was dann auf knopdruck die befehle (zb BU) absetzt, so spart man sich schonmal das tippen LOL (ich faule sau :bgdev )