sd2iec 0.8.1

  • sd2iec 0.8.1

    Never trust a .0 release ;-)

    Die gesammelten Bugfixes:
    • Diverser Kleinkram für uIEC
    • RTC-Inhalt nach Setzen der Zeit als gültig markieren (verwendet ausser mir überhaupt jemand eine I2C-RTC?)
    • Diskwechsel-Blinken funktioniert jetzt auch während das Fehlerblinken aktiv ist
    • Der FC3-Fastloader wird beendet wenn ATN aktiv wird
    • Files mit 1000+ Blöcken werden im Directory um ein Zeichen nach rechts eingerückt - sieht zwar unschön aus, aber der JiffyDos-File-Copier verlässt sich auf die Existenz dieses Leerzeichens und die CBM-Laufwerke machen es genauso
    • 0-Byte in der langen Versionsmeldung entfernt
    • Ein paar Speichern-mit-Ersetzen-Bugs beseitigt (falsche Dateinamen bei LFNs/fehlender oder leerer PC64-Header)
    • Beim Öffnen einer Datei werden bei der Wildcard-Auswertung Directories ignoriert, damit funktioniert LOAD":*" jetzt auch in Unterverzeichnissen (warum habe ich das eigentlich nicht schon früher eingebaut?)
    • Korrektes maskieren der Kanalnummer beim Position-Befehl

    Zu finden an der üblichen Downloadquelle.

    (einer war zu schnell für den letzten Fix =) )

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unseen ()

  • Blu-Ray schrieb:

    Hmm. Einen AtMega 644 habe ich noch hier (keinen 644p). Funktioniert die Software damit auch?

    Ja, funktioniert problemlos und ohne Einschränkungen.

    Wenn nicht, wo bekomme ich den 644P her?

    csd-electronics.de hat die IIRC im Program.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Blu-Ray schrieb:

    Wenn ich auf den AtMega 644 den Bootloader flashe, muss ich die .bin Firmware einfach auf die SD-Karte laden?

    Ja. Je nach Bootloaderversion (ich habe da den Überblick verloren weil die nicht von mir sind) sollte es allerdings keine SDHC-Karte und keine FAT32-formatierte Karte sein.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Weil Das Ding nicht genug Ram hat....Rom müsste auch schon nahezu voll sein.
    DrZarkov: Die ersten in Serie produzierten Androiden für den Privatgebrauch werden keine Androiden, sondern Gynoide sein (vermutlich im Aussehen einer asiatischen Teenagerin). Und die geistige Fähigkeit wird aureichen "oh toll, Schatz" (oder auch ああ、本当に素晴らしい、蜂蜜!) zu stöhnen, und sich selbst sauber zu halten....
  • Sheltem schrieb:

    Weil Das Ding nicht genug Ram hat....Rom müsste auch schon nahezu voll sein.

    Das Ram ist weniger das Problem, da könnte man notfalls durch weniger Buffer abhelfen. Aber man bekommt ~45-50K Code nicht in die 32K Flash des mega32.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • DerSchatten schrieb:

    Machen die Fixes gleich soviel mehr an Speicher aus?

    Wie kommst du darauf, dass seit den 0.6er-Releases nur Fixes dazugekommen wären?

    Brainfuck-Quellcode

    1. crystal:~/src/avr/sd2iec$ git diff --stat releases-0.6..releases-0.8
    2. Makefile | 275 ++++++---
    3. NEWS | 177 ++++--
    4. README | 495 +++++++++++++--
    5. ata.c | 720 ++++++++++++---------
    6. ata.h | 154 +++--
    7. avrcompat.h | 80 ++-
    8. buffers.c | 168 ++++-
    9. buffers.h | 91 +++-
    10. config-example | 54 ++-
    11. config-larsp | 20 +-
    12. config-nkc | 20 +-
    13. config-sw1 | 17 +-
    14. config-sw2 | 17 +-
    15. config-uIEC | 71 +--
    16. config-uIEC3 | 56 ++
    17. config.h | 429 +++++++++++--
    18. crc7.c | 4 +-
    19. crc7.h | 2 +-
    20. d64ops.c | 956 ++++++++++++++++++++-------
    21. d64ops.h | 6 +-
    22. dataflash.c | 351 ++++++++++
    23. dataflash.h | 40 ++
    24. dirent.h | 136 ++++-
    25. diskchange.c | 71 ++-
    26. diskchange.h | 13 +-
    27. diskio.c | 199 ++++++
    28. diskio.h | 126 ++++-
    29. doc/buffers.txt | 54 ++
    30. doc/dreamload.txt | 141 ++++
    31. doc/fc3-protocol.txt | 184 ++++++
    32. doscmd.c | 1768 +++++++++++++++++++++++++++++++++++++-------------
    33. doscmd.h | 9 +-
    34. eeprom.c | 97 +++-
    35. eeprom.h | 2 +-
    36. errormsg.c | 133 +++--
    37. errormsg.h | 8 +-
    38. fastloader-ll.S | 475 +++++++++++---
    39. fastloader-ll.h | 6 +-
    40. fastloader.c | 260 ++++++--
    41. fastloader.h | 30 +-
    42. fatops.c | 1076 +++++++++++++++++++++++++------
    43. fatops.h | 38 +-
    44. ff.c | 1001 +++++++++++++++++++---------
    45. ff.h | 206 ++++---
    46. fileops.c | 692 +++++++++++++-------
    47. fileops.h | 8 +-
    48. flags.h | 46 ++
    49. gcctest.awk | 15 +
    50. i2c.h | 41 ++
    51. iec-ll.h | 4 +-
    52. iec.c | 560 ++++++++--------
    53. iec.h | 31 +-
    54. integer.h | 2 +-
    55. jiffy.c | 225 +++++++
    56. led.c | 46 ++
    57. led.h | 54 ++
    58. m2iops.c | 201 ++++---
    59. m2iops.h | 2 +-
    60. main.c | 101 +++-
    61. parser.c | 439 +++++++++++++
    62. parser.h | 60 ++
    63. pcf8583.c | 148 +++++
    64. rtc.c | 16 +
    65. rtc.h | 62 ++
    66. sdcard.c | 368 ++++++++---
    67. sdcard.h | 47 +--
    68. softi2c.c | 202 ++++++
    69. softrtc.c | 147 +++++
    70. spi.c | 15 +-
    71. spi.h | 23 +-
    72. src2doxy.pl | 48 +-
    73. time.h | 16 +
    74. timer.c | 95 ++-
    75. timer.h | 41 +-
    76. uart.c | 62 ++-
    77. uart.h | 4 +-
    78. ustring.h | 42 ++
    79. utils.c | 77 +++
    80. utils.h | 40 ++
    81. wrapops.h | 62 +-
    82. 80 files changed, 11050 insertions(+), 3228 deletions(-)
    Alles anzeigen

    Und um die nächste Frage gleich zu beantworten: Manche Einträge in der Liste da oben werden nur bei Bedarf eincompiliert, die SD-Versionen schleppen also keinen nutzlosen ATA-Code mit sich herum.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • muss für das update KEINE andere datzei im hauptverzeichnis sein als "sd2iec.bin" ?
    habe es mal so probiert: sd2iec.bin hinzugefügt zu den vorhandenen dateien und ordnern im root,
    hat nicht geklappt. habe die petersieg-platine - beim update müssten die dioden leuchten, richtig?
  • polluxx schrieb:

    muss für das update KEINE andere datzei im hauptverzeichnis sein als "sd2iec.bin" ?

    Wenn du den üblichen Bootloader verwendest dann schaut der sich die erste Datei im Hauptverzeichnis an, die die passende Grösse hat. Wenn eine ältere Version auf der Karte zuerst gefunden wird, wird die neuere nicht gefunden.

    hat nicht geklappt. habe die petersieg-platine - beim update müssten die dioden leuchten, richtig?

    Richtige Version genommen? Für Peters Platinen ist es "larsp". Weitere potentielle Problemquellen: Der Bootloader mag deutlich weniger Karten als sd2iec selbst und kann nur FAT12 und FAT16 lesen.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • ups, dann liegts an der FAT32-formatierung.
    hmmm... verstehe... hab ne 1GB-karte. bringt das nachteile, die
    auf FAT16 zu formatieren? und kann ich das aufm mac machen?
    und: wird es künftige bootloader-versionen geben, die auch fat32 unterstützen?

    danke
    plx
  • sorry für den doppelpost - habe nun fat16 genommen und das update gemacht, hat
    geklappt. jetzt habe ich gesehen, dass load"*",8 (zb) in verzeichnissen möglich ist.
    habe nun das programm "fibr" als erstes in der directory stehen. wenn ich nun unter speeddos
    den kurzbefehl für "*" laden benutze, wird der bildschirm mit @-symbolen "vollgemalt".
    scheinbar lädt es, aber wenn ich danach "run" eingebe, erscheint "ready."
    mache ich dies im cbm-dos, lädt er es (ohne @-symboile zu malen), aber wenn ich dann run
    eingebe, kommt:
    syntax error in 25352. nach eingabe von "list" erscheint:
    512
    8291 OS X

    irgeneine idee?
  • polluxx schrieb:

    und: wird es künftige bootloader-versionen geben, die auch fat32 unterstützen?

    Wenn ich mich recht entsinne gibts einen neu geschriebenen Bootloader der auf uIEC/SD eingesetzt wird und FAT32 lesen kann, allerdings hat sich bisher niemand die Mühe gemacht den wieder für die SD2IEC-Hardware anzupassen. Das Problem dabei ist auch, dass die Leute die einen neueren Bootloader aufspielen könnten genau die sind die auch ohne auskommen können weil sie die Hardware haben um den AVR direkt zu programmieren.

    jetzt habe ich gesehen, dass load"*",8 (zb) in verzeichnissen möglich ist.

    Oh, LOAD"*" ging schon immer - aber jetzt wird in Unterverzeichnissen dabei nicht mehr versucht den (versteckten) Eintrag "." zu laden sondern es wird die erste echte Datei genommen.

    habe nun das programm "fibr" als erstes in der directory stehen. (...) irgeneine idee?

    Ja, lad mal das Directory mit LOAD"$:*=H",8 - in der Ausgabe wirst du vor FIBR noch mindestens eine weitere Datei sehen die OSX versteckt auf dem Medium angelegt hat. Google ggfs. mal nach dem Namen, meines Wissens kann man OSX den Mist auch abgewöhnen.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Benutzer online 1

    1 Besucher