Angepinnt NLQ-HD V0.15 Firmware für IEC-ATA-V2

  • NLQ-HD V0.15 Firmware für IEC-ATA-V2

    Eine neue Version der NLQ-HD-Firmware für die IEC-ATA-V2-Hardware ist fertig.
    Sie kann:
    -selektives Directory (open2,8,0,"$*=b" ('b' = branch = directorys))
    -load (load"abc",8 )
    -save (save"abc",8 )
    -es kommt auch mit den Zeichen <Leerzeichen> <Punkt> '/' '<' '>' <Pfund> im Filenamen klar
    -Files zum Lesen oeffnen (open2,8,2,"abc":get#2,A$)
    -Files zum Schreiben oeffnen (open2,8,2,"abc,p,w":print#2,"a"; )
    -initialize (open15,8,15,"i")
    -scratch (open15,8,15,"s:abc")
    -rename (open 15,8,15,"r:xyz=abc")
    -change directory (open15,8,15,"cd:abcd" bzw "cd<- oder cd:<- fuers Parentdirectory)
    -ui, uj = reset (open15,8,15,"ui") (das aktuelle Directory bleibt erhalten)
    -aui = additional ui = reset (open15,8,15,"aui") (das aktuelle Directory wird zurueckgesetzt)
    Die FW unterstuetzt JiffyDos, d.h. dass durch den Einbau eines JD-Eprom in den C64/C128 das Ganze viel schneller wird.

    Wer es will, kann mir eine Email schicken (NLQ@gmx.de)

    edit by FXXS: Thread angepinnt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FXXS ()

  • NLQ schrieb:

    -change directory (open15,8,15,"cd:abcd" bzw "cd<- oder cd:<- fuers Parentdirectory)

    Hallo NLQ!
    Erstmal vielen Dank für das Update.
    Ein Hinweis: Der cd-Befehl hat auch folgende Syntax:
    cd/abcd (also "/" statt ":" [eigentlich ist es ja ein "/:"]) Das sollte auch berücksichtigt werden.
    Auch "//" als Verweis auf das Root-Verzeichnis sollte nicht fehlen.

    Beispiele für korrekte Pfadangaben (nur der String)
    cd:subdir
    cd/:subdir
    cd/subdir
    cd/sub2/sub3/:subdir
    cd/sub2/sub3/subdir
    cd/sub2/sub3:subdir
    cd//sub1/sub2/sub3/subdir
    cd//sub1/sub2/sub3:subdir
    cd//sub1/sub2/sub3/:subdir
    cd:<-
    cd<-

    Der Doppelpunkt ist nur bei md und rd (make dir / remove dir) erforderlich.

    Gruß WTE
  • Wie flash ich das denn?

    Ich meine... die Dateien haben alle mehr als 8.3 Zeichen und das sieht dann auf der Diskette sehr komisch aus.. er bricht dann beim Flashen auch gleich mal mit ?FILE NOT FOUND ab, da er ein File "NLQ-FLSHR-ML0054.PRG" in der Form nicht finden wird - das Ding heisst nach dem Kopieren nur noch "NLQ-FLn2.PRG" (n = pi).

    Ich bin da etwas ratlos.

    EDIT: Und wenn es dann mal tun sollte. ich nehme an, ich muss auch die Jumperei während des Flashens wie beim Dienstagstreff beschrieben vornehmen? NLQ schweigt sich da in seiner Anleitung leider aus :(
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AntaBaka ()

  • Hast Du kein SD2IEC, mit dem Du die Dateien zum C64 bekommst? D.h. am PC entpacken, auf die SD Karte kopieren, und die dann in's SD2IEC legen. Davon startet dann auch der Flasher.
    Ja, die Jumperei ist natürlich nötig: Dies wird aber im Programm angezeigt, wann und an welcher Stelle was gejumpert werden muß. (Am besten alle Dateien in ein Verzeichniss, oder in's Root kopieren: Der Flasher lädt dann noch die NLQ-FLSHR-ML0054.PRG nach)

    Oliver W.
  • OliverW. schrieb:

    Hast Du kein SD2IEC, mit dem Du die Dateien zum C64 bekommst? D.h. am PC entpacken, auf die SD Karte kopieren, und die dann in's SD2IEC legen. Davon startet dann auch der Flasher.
    Habe ich. Aber nur einen Tapeportanschluss am C64, um die 5V abzugreifen.
    Also kann ich entweder das sd2iec anschliessen oder das iecata.

    Gibt es denn keine Möglichkeit, das von Diskette zu flashen?
    Ich habe die Daten auf SD getan, dann auf Diskette kopiert und da kommt halt nur Blödsinn raus.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • Okay, ich hab jetzt einen doppelten Stromanschluss kurz mal zusammengepfriemelt.

    OliverW. schrieb:

    D.h. am PC entpacken, auf die SD Karte kopieren, und die dann in's SD2IEC legen. Davon startet dann auch der Flasher. (...) (Am besten alle Dateien in ein Verzeichniss, oder in's Root kopieren: Der Flasher lädt dann noch die NLQ-FLSHR-ML0054.PRG nach)
    Nein, tut er nicht.
    Der Flasher bricht mit dem bereits bekannten ?FILE NOT FOUND ERROR IN 8340 ab.
    Wundert mich auch nicht, ehrlich gesagt, denn eine "NLQ-FLSHR-ML0054.PRG" wird er meiner Meinung nach einfach nicht finden können, es sei denn er sucht nach "NLQ-FLS*".

    Mal eine Frage in die Runde - wie habt ihr die Teile denn geflashed?
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AntaBaka ()

  • Der Flasher lädt den Maschinenspracheteil "NLQ-FLSHR-ML0054" von Disk nach. Versuch bitte mal deine Datei umzubenennen:
    @"r:nlq-flshr-ml0054=NLQ-FLn2.PRG" (n = pi)
    Weiterhin ist wichtig, dass die letzten 4 Zeichen des Bin-Files ".bin" sind (nicht z.B. ".bin.seq o.ä.") und die ersten 3 Zeichen "nh1". Das sollte aber beim Kopieren über SD2IEC korrekt sein.
    Ich werden mal die Files auf ein D64-Image packen.
  • NLQ schrieb:

    Der Flasher lädt den Maschinenspracheteil "NLQ-FLSHR-ML0054" von Disk nach. Versuch bitte mal deine Datei umzubenennen:
    @"r:nlq-flshr-ml0054=NLQ-FLn2.PRG" (n = pi)
    Das funzt mit dem Umbenennen aber nur bedingt. Das Problem ist, dass beim Kopieren auf die SD-Karte, alles in ein PRG gewandelt wird, da sind bein allen BIN und SEQ die Endungen futsch und sie haben .PRG
    Also aus NH-ERRORMESSAGES.SEQ wird z.B. NH-ERRn1.SEQ.PRG

    Man sehe es mir nach, es ist zu lange her... aber wie bekomme ich aus einem PRG wieder ein SEQ file?

    EDIT: Dasselbe passiert, wenn ich mit dem 64COPY die files in ein D64 packen will.

    Ich werden mal die Files auf ein D64-Image packen.
    Das wäre super, dann tritt das Problem nicht auf.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von AntaBaka ()

  • ich hatte ja ordentlich probleme wegen dem alten blink.hex

    hatte sd2iec 1541u etc versucht...

    zum schluß habe ich das glaube ich mit der 1581 gemacht!

    ich habe aber die benötigten files umbenannt und die endung .bin gelassen
    dann findet er die datei und flashed meine ich... ist aber schon was her und die neue habe ich noch nicht drauf gehaun
  • AntaBaka schrieb:

    funzt mit dem Umbenennen aber nur bedingt. Das Problem ist, dass beim Kopieren auf die SD-Karte, alles in ein PRG gewandelt wird, da sind bein allen BIN und SEQ die Endungen futsch und sie haben .PRG
    Also aus NH-ERRORMESSAGES.SEQ wird z.B. NH-ERRn1.SEQ.PRG

    "XE+" an sd2iec schicken könnte helfen.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Unseen schrieb:

    AntaBaka schrieb:

    Warum ist das eigentlich standardmäßig disabled?
    Weil ich diese Art von Feature schon in Win95 nicht mochte. =)
    Okay.. nun habe ich beim ersten Umbenennen der SEQ files jeweils ein ".S00.SEQ" dabei herausbekommen - erst beim erneuten Umbenennen des S00 files hat es richtig funktioniert.

    EDIT: Hallelujah, es lädt!
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AntaBaka ()

  • OliverW. schrieb:

    Ja, die Jumperei ist natürlich nötig: Dies wird aber im Programm angezeigt, wann und an welcher Stelle was gejumpert werden muß.
    jumperR ist RESET?
    jumperD ist welcher?
    DIP-switch 1 und DIP-switch 2 sind was genau?
    Ich hab hier auf dem IECATA nur J-C und RESET als Jumper, die in Frage kommen...

    EDIT: Ich werde aus dem Text am Bildschirm nicht schlau, sorry.

    "If the AVR was used in a different circuit before then make now jumper R from pos high/open to pos low/close or DIP-switch 1 ON"
    Muss mich aber wohl nicht interessieren, da das Gerät inklusive AVR jungfräulich ist, oder doch?

    "Make jumperD high/open and DIP-switch2 OFF ALL devices!"
    Was soll mir das sagen?

    Wie muss ich den J-C und den RESET Jumper wann setzen?
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AntaBaka ()

  • jumperR ist RESET?
    jumperD ist welcher?
    DIP-switch 1 und DIP-switch 2 sind was genau?
    Ich hab hier auf dem IECATA nur J-C und RESET als Jumper, die in Frage kommen...

    EDIT: Ich werde aus dem Text am Bildschirm nicht schlau, sorry.

    "If the AVR was used in a different circuit before then make now jumper R from pos high/open to pos low/close or DIP-switch 1 ON"
    Muss mich aber wohl nicht interessieren, da das Gerät inklusive AVR jungfräulich ist, oder doch?

    "Make jumperD high/open and DIP-switch2 OFF ALL devices!"
    Was soll mir das sagen?

    Wie muss ich den J-C und den RESET Jumper wann setzen?


    Jumper R ist 'reset' direkt neben der IEC-Buchse.
    Jumper C ist 'clock' direkt neben dem MEGA162; er muss zum Flashen Richtung (nicht vorhandenem) Quarz eingesteckt sein.
    Jumper 'D' ist debug und gibt es bei IEC-ATA nicht (sondern bei der IEC2IEEE-Hardware); Jumper 'D' braucht bei IEC-ATA nicht beachtet werden.
    DIP-Switches gibt es bei IEC-ATA auch nicht; sie müssen bei IEC-ATA nicht beachtet werden.

    Du musst nur Jumper 'R' und 'C' beachten:
    -Zum Laden des BIN-Files:
    -JC so setzen, dass es Richtung LS244 sitzt und JR offen lassen

    -Nach dem Laden des Bin-Files, zum Flashen (nach Aufforderung des Flasher-Programms)
    (1) JC so setzen, dass er Richtung (nicht vorhandenem) Quarz eingesteckt ist
    (2) JR schließen
  • NLQ schrieb:

    Jumper R ist 'reset' direkt neben der IEC-Buchse.
    Okay, das war noch einfach.
    Jumper C ist 'clock' direkt neben dem MEGA162; er muss zum Flashen Richtung (nicht vorhandenem) Quarz eingesteckt sein.
    Okay, das ist also "J-C".
    Jumper 'D' ist debug und gibt es bei IEC-ATA nicht (sondern bei der IEC2IEEE-Hardware); Jumper 'D' braucht bei IEC-ATA nicht beachtet werden.
    DIP-Switches gibt es bei IEC-ATA auch nicht; sie müssen bei IEC-ATA nicht beachtetwerden.
    Prima, zwei Probleme weniger.
    Du musst nur Jumper 'R' und 'C' beachten:
    -Zum Laden des BIN-Files:
    -JC so setzen, dass es Richtung LS244 sitzt und JR offen lassen
    Okay, J-C auf 1-2 gesetzt.
    -Nach dem Laden des Bin-Files, zum Flashen (nach Aufforderung des Flasher-Programms)
    (1) JC so setzen, dass er Richtung (nicht vorhandenem) Quarz eingesteckt ist
    (2) JR schließen
    Alright.
    Haha - nachdem ich das BIN geladen habe, kommt die Erläuterung.
    Der ganze obere Teil ist eigentlich nur verwirrend beim IEC-ATA:)

    Danke für die Hilfe.
    Ich werde das mal irgendwo für Deine Firmware dokumentieren.

    Okay, ich bin ein gutes Stück weiter. Nach ein paar Sicherheitsabfragen nun die Frage:

    "Cannot preserve EEPROM?"

    Was soll ich ihm sagen?

    EDIT: Mein Fehler... hätte c statt d eingeben müssen. Habe nun c genommen.. er schreibt auch was...

    EDIT 2: IDE (Flash) angesteckt. Rote LED blinkt. Starte das CAL&CON Programm.

    EDIT 3: Okay, nun habe ich automatisch kalibiert (psychedelic colors, dude). Ich soll jetzt laut Anweisung ein Default-Config-File laden. Ich _vermute_ es handelt such dabei um die DNxx.nh1________.SEQ files? Wenn ja, wie komme ich da dran? Wie greife ich aus dem CAL&COn Program wieder auf mein Lauwerk 8 zu?

    EDIT 4: Okay, $ eingeben, die vier Zeichen löschen, dann bekomme ich das Verzeichnis.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AntaBaka ()