Angepinnt Futter für die Datasette: Marktübersicht Audio-Kassetten 2009

  • Segenhard(DeSegi) schrieb:

    Mal ne ganz doofe Frage!

    Kann man denn nicht den Tonkopf gegen einen "besseren" tauschen?

    Also einen der "stärker" das Band magnetisiert oder so ähnlich, das man andere Kassetten ohne Probleme verwenden könnte als nur die TYP I ?

    Durch Anpassung(Umbau), kann man ja auch schon andere Kassettenrecorder verwenden.
    Die Frage ist nicht doof sondern berechtigt!
    Das Chromdioxid-Bandmaterial hat eine höhere Koerzitivfeldstärke.

    en.wikipedia.org/wiki/Coercivity
    sagt dazu:

    "The increasing value of coercivity at high frequencies is a serious obstacle to the increase of data rates in high-bandwidth magnetic recording, compounded by the fact that increased storage density typically requires a higher coercivity in the media" ..
    Also wenn man die Datenrate der Datasette hochtreiben wollte, höhere Frequenzen verwenden, dann müsste man auch ein koerzitiveres Material - wie es CrO2 darstellt - verwenden.

    Man muss es höher magnetisieren (können) damit es in die "Sättigung" gelangt.

    aaaber:
    Aufgrund der rein digitalen Ansteuerung wird schon Typ 1- Band in der Datasette in die Sättigung getrieben. Es kann sein, dass der magnetische Fluß bei CrO2 Band es nicht so weit "schafft". Aber für meine Begriffe , Sättigung ist und bleibt Sättigung und hat entsprechende Reserven - mehr geht nicht.

    Sollte bei CrO2 wider Erwarten die Sättigung nicht erreicht werden, könnte es Probleme beim Überschreiben voriger Aufzeichnungen (ungenügendes Löschen) geben. Ich habe immer gehört, das Hauptproblem von Typ-2-Kassetten in nicht dafür ausgelegten Bandmaschinen / Kassettenrecordern / Decks wäre das Bandmaterial, das einen weichen Tonkopf abschmirgelt, imLauf der Zeit den magnetisch wirksamen Spalt aufweitet usw. und dadurch kaputtmacht.

    Man müsste wohl nicht nur den Tonkopf austauschen, sondern auch die Widerstände in der Ansteuerung desselben verändern (kleiner machen), damit wie von dir gewünscht ein höherer Magnetisierungsstrom fließen kann. Möglicherweise fließt dieser höhere Strom in Datasetten bereits da sie wie gesagt in der Sättigung arbeiten. Wo die Grenze des höchstzulässigen Stroms liegt ohne dass der Tonkopf durchbrennt oder das Band anschmort, müsste im Datenblatt stehen ;)
    Gesendet über das Bimetall Thermorelais meines Rowenta DW 4015 Dampfbügeleisens
  • Stephan schrieb:

    könnte es Probleme beim Überschreiben voriger Aufzeichnungen (ungenügendes Löschen) geben
    dito !der löschkopf müsste dann dem einem Tapedeck entsprechen . wobei es generell schlecht ist, bänder immer u immer wieder zu beschreiben
    "Es gibt Dinge im Leben, die gibt es eben!" - Albert Einstein (2017)
  • 4LEX schrieb:

    ich denke für datenbänder sind typ I trotzdem am Geeignetsten.
    Glaube ich auch. Weder Frequenzgang noch Störabstand spielen eine wesentliche Rolle für die Datasette und ohne Anpassen des Pegels und der Vormagnetisierung haben andere Typen eh keinen Vorteil.
    ────────────────────────────────────────────────────────────
    Time of Silence - Time of Silence 2 Development Blog
    ────────────────────────────────────────────────────────────
  • Wenn ich überlege, das Bänder die vor mehr als 30 Jahren bespielt wurden, anstandslos funktionieren, kann man sagen, es ist kein Grund gegeben etwas zu optimieren.
    "Alles Gute auf der Welt geschieht nur, wenn einer mehr tut, als er tun muss" Zitat : Hermann Gmeiner Gründer der SOS Kinderdörfer
  • Superingo schrieb:

    Wenn ich überlege, das Bänder die vor mehr als 30 Jahren bespielt wurden, anstandslos funktionieren, kann man sagen, es ist kein Grund gegeben etwas zu optimieren.
    "Nicht ernst nehmen" :bgdev

    Naja, der C64 läuft und läuft und läuft auch seit über 30 Jahren und er wird auch noch laufen und laufen und laufen!

    Trotzdem wurde und wird im "Minutentakt" irgendwas neues Entwickelt. Man könnte hier genau so gut sagen, es gibt keinen Grund was zu optimieren.

    Es "sterben" natürlich immer wieder welche, das passiert bei den Kassetten aber auch. :D
    ------------------------------------------------

    Du hast natürlich Recht, das es bei Kassetten keinen Grund gibt was zu ändern!
    Man kann die Daten wo sichern und wenn mal ein Band kaputt geht, einfach ein neues nehmen und die Daten dann dort neu aufspielen!

    Also ist es am wichtigsten Tonbandkassetten "richtig" zu bunkern, um welche zu haben, sollte mal die Produktion zu Ende gehen :rolleyes:
  • Theofile schrieb:

    Der produzent (EUROPA) der Drei Fragezeichen ??? Hörspiele produziert auch auf Kassette. Es wäre doch interessant zu erfahren, woher sie die Kassetten beziehen?


    Wenn, dann muss man sich an Sony wenden!

    Würde mich nicht wundern, wenn es da bei Sony selbst noch ne Produktionsstätte für den Firmen-Eigenbedarf gibt :bgdev
  • Segenhard(DeSegi) schrieb:

    Also ist es am wichtigsten Tonbandkassetten "richtig" zu bunkern, um welche zu haben, sollte mal die Produktion zu Ende gehen
    Bunkern ist immer richtig ! Willkommen bei Familie Horten ;)

    Theofile schrieb:

    Der produzent (EUROPA) der Drei Fragezeichen ??? Hörspiele produziert auch auf Kassette. Es wäre doch interessant zu erfahren, woher sie die Kassetten beziehen?
    Es hiess mal die hätten sich Bänder gesichert womit sie noch eine Weile hinkommen.

    BTW ist es bei den 3 Fragezeichen Kasetten wohl ein ähnliches Phänomen wie bei den "Lustigen Taschenbüchern"
    Das meiste von dem Zeug kaufen Erwachsene.
    "Alles Gute auf der Welt geschieht nur, wenn einer mehr tut, als er tun muss" Zitat : Hermann Gmeiner Gründer der SOS Kinderdörfer
  • Superingo schrieb:

    Bunkern ist immer richtig ! Willkommen bei Familie Horten
    ingo ich muss wenn nicht vergesse heut mal ein foto von meiner tape sammlung hier zeigen. alle neu und in folie noch eingeschweisst.
    meist aber alles für die HIFI Anlage (Typ II u. Typ IV)

    wenn ich noch normal Eisen Bänder finden sollte, kann ich die ja hier veräussern weil ich die eh nicht brauche.
    "Es gibt Dinge im Leben, die gibt es eben!" - Albert Einstein (2017)
  • Neu

    Das sind 1,50 € pro Kassette. Eine entsprechende Kassette und eine Snapbox dazu kostet bei Audio Service 1,21 €, allerdings kommen Versandkosten von 5,90 € dazu (was sich dann erst bei 20 Kassetten rechnen würde). Dafür kann man sich die Farben und Spieldauern aussuchen :thumbsup: ...
    ────────────────────────────────────────────────────────────
    Time of Silence - Time of Silence 2 Development Blog
    ────────────────────────────────────────────────────────────
  • Benutzer online 1

    1 Besucher