C-Kurs, Abend 3 - Verbesserungsvorschläge

    • Und ich frage mich, was das noch mit der ursprünglichen Threadabsicht zu tun hat. Für "Tue irgendwas Abstruses in 3 verschiedenen Programmiersprachen gleichzeitig" gibts doch schon so einige andere Threads hier...
      "<Lieblingskalenderspruch bitte hier vorstellen>"
    • "Tue irgendwas Abstruses in 3 verschiedenen Programmiersprachen gleichzeitig, ohne eine davon zu beherrschen" ;

      ...und ohne Computer...nur mit Taschenrechner....

      Brian W. Kernighan hat damal gesagt : Wir wollen eine einfache Programmiersprache mit wenig Befehlen schaffen , die jeder versteht.

      .....for(;P("n"),R--;P("!"))for((e=C;e--;P("_"+(*u++/ 8 )%2))......

      Das ist doch eine einfache Zusammensetzung oder...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schnucke ()

    • Das ist von Brian W. Kernighan. :winke:

      Sauhund versteht das, was da steht. Er meint ja eigentlich, so ein Kauderwelsch gibt es nur in Basic...he..he :nixwiss:

      Irren ist Tierisch , sprach der Igel und stieg von der Klobürste.

      mfg
    • Er meint ja eigentlich, so ein Kauderwelsch gibt es nur in Basic


      nein meinte ich nicht, ich redete von der programmstruktur, nicht davon das code mit sinnfreien variablen- und funktionsnamen unter umständen unleserlich ist. (das ist er dann natürlich völlig unabhängig von der programmiersprache) was du da kopiert hast ist in seiner struktur eigentlich sehr einfach und mit einem blick zu verstehen. (eigentlich ists auch in jeder andrer hinsicht einfach und mit einem blick zu verstehen)
    • schnucke schrieb:

      Brian W. Kernighan hat damal gesagt : Wir wollen eine einfache Programmiersprache mit wenig Befehlen schaffen , die jeder versteht.


      Wenn man BASIC also auf die Operationen DIM, IF, Zuweisung mit Berechnung, GOTO und PRINT reduziert sollte es dann doch bestimmt kein Problem sein folgendes Codestück zu verstehen, oder?

      Quellcode

      1. 0 dimt%(13000):p=12900
      2. 10 ift%(p)=0thent%(p)=1:p=p+1:goto12
      3. 11 ift%(p)=1thent%(p)=1:p=p-1:goto14
      4. 12 ift%(p)=0thent%(p)=1:p=p+1:goto14
      5. 13 ift%(p)=1thent%(p)=1:p=p+1:goto12
      6. 14 ift%(p)=0thent%(p)=1:p=p+1:goto16
      7. 15 ift%(p)=1thent%(p)=0:p=p-1:goto18
      8. 16 ift%(p)=0thent%(p)=1:p=p-1:goto10
      9. 17 ift%(p)=1thent%(p)=1:p=p-1:goto16
      10. 18 ift%(p)=0thent%(p)=1:p=p+1:goto20
      11. 19 ift%(p)=1thent%(p)=0:p=p-1:goto10
      12. 20 printp:c=0:forp=0to13000:c=c-(t%(p)=1):next:printc
      Alles anzeigen

      Wird Zeile 20 erreicht? Wenn ja: Was gibt das erste PRINT aus? Wenn man noch FOR/NEXT hinzunimmt: Was gibt das zweite PRINT aus?

      Quellcode

      1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
      2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
      3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

      sd2iec Homepage
    • nein meinte ich nicht, ich redete von der programmstruktur, nicht davon das code mit sinnfreien variablen- und funktionsnamen unter umständen unleserlich ist. (das ist er dann natürlich völlig unabhängig von der programmiersprache) was du da kopiert hast ist in seiner struktur eigentlich sehr einfach und mit einem blick zu verstehen. (eigentlich ists auch in jeder andrer hinsicht einfach und mit einem blick zu verstehen)

      Dein ganzes Kauderwelsch ist nichts, versteh ich nicht. So rede ich mich raus, wenn ich einpaar Bier getrunken habe,mensch. :bia
      Was verstehts du von Sinn und Unsinn, ist so als wenn eene Jungfrau ein Kind bekommt. :nixwiss:


      mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schnucke ()

    • Mhh, sollte ich die Aufforderung "Poste die Lösungen im Forum" in Zukunft gleich weglassen? Das sollte eigentlich ein Indikator sein, ob das Interesse eher "ja cool, mach mal weiter" oder "ja, ich lese den Kurs tatsächlich und beschäftige mich auch damit" ist. Bin ich zu weltfremd, wenn ich mich jetzt über ausbleibende Rückmeldungen in dem anderen Thread wundere?
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Bau Dir ein eigenes Modul! EasyFlash
    • Hatte diesen Kurs erst gestern entdeck, nachdem das Compilieren funktionierte und weil ich früher schon c++ gemacht hab, warte ich auf C64-spezifische Sachen.
      Mach weiter so, endlich mal ein vernünftiges Werkzeug für den C64!
      Gruß, Worf
    • C64-spezifische Sachen


      Also für den c64 hat der cc65 alles drin und alles drum,Grafik, Musik usw. Da brauchste nur die Demos in dem Sample-Ordner compilieren, geht los von der Nachtmusik bis zur Grafikkdarstellung.

      Zu verfolgen in den Headerdateien.

      Bloss für den Plus4 geht es da nicht weiter... :schreck!:


      mfg