Hello, Guest the thread was called7.7k times and contains 107 replays

last post from dukestah at the

Problem: C64 per S-Video an TFT Monitor

  • Ich habe hier einen Samsung TFT Monitor mit eingebautem TV-Tuner. Nun versuche ich meinen C64 daran per S-Video-Kabel anzuschliessen, damit endlich der 1084 verschwinden kann (ist leider eine reine Platzfrage :D )


    Mit einem Brotkasten C64 ist das Bild in Ordnung, bis auf das die Farben etwas blass wirken. Mein "Arbeits-C64" ist aber ein C64C und genau da liegt mein Problem.


    Im Bild entstehen Streifen, die schnell hin und her flackern. Dieses Phänomen tritt nicht bei allen Farben auf. Bisher konnte ich das Flackern bei hellblau, pink und hellgrün beobachten.


    An einem Defekt das Kabels kann es nicht liegen, da dieses an meinem LCD TV problemlos funktioniert.


    Hat jemand eine Idee wie da Problem beheben kann? Evt. eine Modifikation am Kabel oder ähnliches?

  • Ich vermute mal, dieser C64 hat einen etwas anderen Grafikchip und der erzeugt kein "sauberes" S-Video Signal mehr, es ist zu stark (glaube ich).
    Mit meinem C128D hatte ich dasselbe Problem. Hier im Forum habe ich irgendwo eine Anleitung gefunden, welcher Wiederstand an welches Kabel im Stecker gelötet werden muss. Dass drosselte das Signal und mein Samsung 225 MW bekommt ein schönes Bild.


    Einfach mal im Forum suchen, evtl. findet sich ja jemand, der es Dir technisch besser erklären kann.

    - 7x C64 / 2x C128 / C64DTV
    - 8x A500 / 2x A600 / A1000 / A1200
    - 2x A2000 /A3000 / A4000 / CDTV / CD32
    - Interton Video 3001 Pong Konsole

  • Dann poste doch bitte einen Link zu diesem anderen, älteren Beitrag, so dass dann andere das leichter wiederfinden.
    Danke! :)

    Gruß, cp2.

    The one... 2201-db44f915.jpgthat started it all!
    Zitat von ZeHa: "Ich wäre noch für einen "das ist zu teuer"-, einen "das geht auch mit 'nem Raspberry Pi"-, und einen "das ist dann aber nicht mehr original"-Button" :D


  • Ich nutze den Thread, weil der zu meinem Anliegen passt:



    ich überlege meinen kleinen Converter am C64-C, wo ich mit Antennenkabel rausgehe, gegen einen besseren zu tauschen, speziell S-Video.



    Angedacht ist folgender: http://www.lightinthebox.com/d…gory_id=24146&prm=1.2.1.0



    Laut dieser Seite gäbe es da nur ein Kabel, nämlich dieses: http://www.retro-programming.d…lben/c64-s-video-adapter/



    heißt, ich gehe mit dem aus dem Serial Port raus, mit Svideo an den Konverter und vom Konverter mit VGA an meinen Flat.



    Problem - gibt es dieses Kabel wirklich nur so kurz?

    Es ist nicht wichtig, was zu machen oder viel zu machen - es ist wichtig, nichts zu machen oder was zu machen, was nicht zu machen ist, was man sonst machen würde.

  • ok, soweit hatte ich gar nicht gelesen :D
    kennt jemand Shops die qualitative Serial/S-Video Kabel liefern? ich seh nämlich grad dass diese Box nur einen HDMI Ausgang hat. Ich brauch es aber an VGA.


    Daher am besten mal die Frage neu:


    kennt jemand eine Konverterbox, die vom C64 via Serial zu S-Video -> VGA an einen Flatscreen geht?

    Es ist nicht wichtig, was zu machen oder viel zu machen - es ist wichtig, nichts zu machen oder was zu machen, was nicht zu machen ist, was man sonst machen würde.

  • Hallo


    ich will den Thread hier nochmal aufnehmen.


    Auf FB hab ich heute von jemandem gelesen, dass er den Framemeister XRGB mini, den man in Japan oder dt. Stores (dann aber mit Aufpreis) für 300 Euro bestellen kann. Auch eine Review zu dem Ding hat wohl letztlich bescheinigt und ausgiebig getestet, dass dies von allen Convertern, den es auf dem Markt gibt, der einzige ist, der quasi alles kann, und zwar in einer so verdammt geilen Qualität, (angeblich), dass es wohl auf der Welt scheinbar nichts vergleichbares gibt. http://www.eurogamer.de/articl…emeister-hdmi-scaler-test




    jetzt habe ich hier gelesen, dass noch andere Leute aber auf die Grand Video Console I bzw II schwören.



    Frage: da es ja auch preislich schon ne Wucht ist, : was ist besser? Gibts Erfahrungen von euch? Vergleiche? usw? Wie sehr ihr das? Ich will nich in das eine Geld schmeißen, und dann bin ich wieder enttäuscht.. bis jetzt hab ich nur so einen 30 EUR Konverter, aber mit dem bin ich schon lange nicht mehr richtig zufrieden.

    Es ist nicht wichtig, was zu machen oder viel zu machen - es ist wichtig, nichts zu machen oder was zu machen, was nicht zu machen ist, was man sonst machen würde.

  • ich hab bei pollin den fernseher von grundig gekauft. anders als hier im forum behauptet wurde, läuft das ding 1a mit dem c64 zusammen.


    das bild hat die vertikalen aec streifen drin, die man eventuell noch beheben kann mit der platine die hier im forum entwickelt wurde.

  • Das Problem was ich mit dem Framemaster habe, ist, dass ich nicht an meinen Computer Flat gehen kann, da der Ausgang nur HDMI ist. Ich habe aber D-Sub Eingang an allen Screens. und ich will mir nicht noch einen Monitor zukaufen müsssen.


    Wenn ich jetzt in den C64 gehe auf digital und dann wieder runter auf analog. da mache ich mir das Signal gleich wieder zunichte, oder? oder geht es von hdmi auf d-sub einen konverter? macht das Sinn?
    was mir noch wichtig ist: gibts Vergleiche von Leuten, die z.b. die Grand video console haben, das wäre ja auch so ein etwas günstigeres, aber angeblich gutes Converter-Teil.

    Es ist nicht wichtig, was zu machen oder viel zu machen - es ist wichtig, nichts zu machen oder was zu machen, was nicht zu machen ist, was man sonst machen würde.

  • Wenn ich jetzt in den C64 gehe auf digital und dann wieder runter auf analog. da mache ich mir das Signal gleich wieder zunichte, oder?

    Die Wandlung Digital->Analog->Digital auf dem Weg vom Scaler zum Panel des Monitors ist sicherlich nicht optimal, aber auch nicht katastrophal.


    Quote

    oder geht es von hdmi auf d-sub einen konverter? macht das Sinn?

    Aktive HDMI-zu-VGA-Wandler gibts für ca. 10-15 Euro auf den üblichen Handelsplattformen. Ggfs. sollte man darauf achten einen zu nehmen, der extern mit Strom versorgt werden kann (zB per Mikro-USB-Buchse am Wandler), weil IIRC die 5V-Leitung des HDMI-Ausgangs beim Framemeister spezifikations-konform auf ca. 50mA beschränkt ist und das für den Wandler knapp werden kann.


    Sinn macht das immer dann, wenn man einen HDMI-Ausgang an ein Gerät mit VGA-Eingang anschliessen will - eine andere typische Anwendung dafür gibts z.B. beim Raspberry Pi.

  • dann wäre das in meinem Fall so. Ich habe noch einen Plasma Flat für meinen Computer, der hat etwas sattere Farben und ist irgendwie angenehmer.


    ich gehe mit diesem Kabel : http://retro-kabel.de/?product…y-c-kabel-an-3x-rca-cinch aus dem C64C raus an den gelben Video in des Framemeister, und von dort auf HDMI und dann auf VGA. Das sollte der Qualität keinen Abbruch tun, und immer noch besser sein als irgend ein anderer Converter, oder?

    Es ist nicht wichtig, was zu machen oder viel zu machen - es ist wichtig, nichts zu machen oder was zu machen, was nicht zu machen ist, was man sonst machen würde.

  • und von dort auf HDMI und dann auf VGA. Das sollte der Qualität keinen Abbruch tun, und immer noch besser sein als irgend ein anderer Converter, oder?

    Das sollte meiner Meinung ein prima Bild ergeben.

  • gudd.. dann isses wohl beschlossene Sache .)
    welchen HDMI > VGA Konverter könnt ihr empfehlen?

    Ich verwende einen, den ich mal vor ein paar Jahren auf Amazon gekauft habe - HDMI-Stecker, kurzes Kabel dran, an der anderen Seite eine flache Box mit VGA-Anschluss gegenüber vom Kabeleingang und Mini-USB (Stromversorgung wenn HDMI nicht reicht) und 3.5mm-Klinke (Audioausgang) neben dem Kabeleingang. Sowas scheints inzwischen in dutzenden Varianten mit verschiedenen aufgedruckten Markennamen zu geben.

  • Hallo


    ich will den Thread hier nochmal aufnehmen.


    Auf FB hab ich heute von jemandem gelesen, dass er den Framemeister XRGB mini, den man in Japan oder dt. Stores (dann aber mit Aufpreis) für 300 Euro bestellen kann. Auch eine Review zu dem Ding hat wohl letztlich bescheinigt und ausgiebig getestet, dass dies von allen Convertern, den es auf dem Markt gibt, der einzige ist, der quasi alles kann, und zwar in einer so verdammt geilen Qualität, (angeblich), dass es wohl auf der Welt scheinbar nichts vergleichbares gibt. http://www.eurogamer.de/articl…emeister-hdmi-scaler-test

    Naja als Allroundkonverter mag das vielleicht stimmen. Für den reinen C64 Betrieb ist aber nach wie vor das TC64 die erste Wahl. Hat nur leider kein HDMI.


    Quote

    jetzt habe ich hier gelesen, dass noch andere Leute aber auf die Grand Video Console I bzw II schwören.

    Schwören ist das falsche Wort. Einige Modelle bieten ein akzeptables Bild, andere gar kein vernünftiges.
    Dazu bitte mal den umfangreichen Thread betrachten: Wie C64 an TFT?

    Quote

    Frage: da es ja auch preislich schon ne Wucht ist, : was ist besser? Gibts Erfahrungen von euch? Vergleiche? usw? Wie sehr ihr das? Ich will nich in das eine Geld schmeißen, und dann bin ich wieder enttäuscht.. bis jetzt hab ich nur so einen 30 EUR Konverter, aber mit dem bin ich schon lange nicht mehr richtig zufrieden.

    Wie gesagt, reiner C64 Betrieb ist das TC64 bisher unübertroffen jedoch ohne HDMI. Was dem Framemeister angeht, müsste man mal paar Praxistests sehen, ob der wirklich so gut ist wie sein Preis.



    EDIT: Wenn ich folgenden Thread hier lese, dann ist der Framemeister auch nicht so doll:
    https://circuit-board.de/forum…SC-marqs-DIY-Linedoubler/

  • EDIT: Wenn ich folgenden Thread hier lese, dann ist der Framemeister auch nicht so doll:
    https://circuit-board.de/forum…SC-marqs-DIY-Linedoubler/

    Der OSSC hat ein paar Vorzüge, aber auch ein paar Nachteile im Vergleich zum Framemeister. Für den C64-Einsatz braucht man aber erst gar nicht darüber nachdenken, da der OSSC keine Composite/S-Video-Signale verarbeiten kann.