Hello, Guest the thread was called1.8k times and contains 26 replays

last post from TheRyk at the

Windows-Frontend für PETCAT?

  • Sehr geil, Endurion!
    You got it. :zustimm:

    Tests in beide Richtungen mit BASIC V2.0 Standard haben funktioniert!

    Das Programm (Extra eins genommen, was nicht ganz ohne ist, Umfang 11 Blocks, zahlreiche C=Sonderzeichen, liest Datensätze und legt daraus einige .SEQs an) lief nach hin- und her Konvertieren noch einwandfrei.


    Parameter-Einstellungen
    für PRG-->TXT:
    Basic: Not specified
    Token: Basic V2.0
    Alles andere leer bzw. "Not Given" lassen bzw. nix anhaken


    Und für TXT-->PRG
    Basic: Basic V2.0
    Token: Not specified
    Alles andere leer bzw. "Not Given" lassen bzw. nix anhaken


    Imho schon mal 'n sehr geiles Ergebnis für einen Tag Arbeit. Bei den ganzen anderen Dialekten bin ich nicht der richtige Ansprechpartner, da mir da etwas die Command-Line-Erfahrung fehlen und ich einfach zu stur an V2.0 klebe. Da müssten die Experten mal testen.

    Vorschlag
    :
    Wenn Du jetzt das Einrichten von Default-Quell- und -Ziel-Ordnern so lässt (oder vielleicht noch etwas unkomplizierter/anwendungsfreundlicher gestaltest<--wie, ist mir auch noch nicht ganz klar) und dann auch meine o.g. Einstellungen als Default setzt, dazu je eine Schaltfläche "Convert TXT-PRG" und "Convert-PRG-TXT", dann dürfte das für Otto-Normal-User (der höchstwahrscheinlich BASIC V2.0 will) ein Tool sein, was PetCat imho anwenderfreundlicher macht für WinDoofe. Wer was anderes als V2.0 will, ist höchstwahrscheinlich sensibel genug für die Materie, um die Default-Einstellung zu ändern.


    Schonmal vielen Dank! :winke:

  • Ich habe statt der einzelnen Schaltflächen die Profile eingebaut. Du kannst dir da deine zwei Einstellungen einmal anlegen und beim Konvertieren genügt es dann, das jeweilige Profil auszuwählen.
    Ist zwar nicht ganz dein Vorschlag, aber dadurch können auch mehrere Einstellungen verwendet werden ohne dass man für jede einen Button hat.


    Die Filesuch-Dialoge sind nicht besonders schön, ich wüsste auf Anhieb auch nichts Komfortableres. Ich habe die einen Ticken verbessert, als dass der Filter an das gerade ausgewählte File angepasst wird.


    Für die neue Version gilt wie immer, die Einstellungsdatei settings.dat löschen.


    Zusätzlich anbei der Sourcecode (Visual Studio 2008 C# Express - Solution), damit jeder was davon hat. Könnt ihr zerrupfen, ausdrucken, euch drüber scheckig lachen und auch umschreiben. Wenn es eure Festplatte formatiert will ich aber nicht die Schuld zugeschoben bekommen ;)

  • Die Idee, auch das mit den Pfaden über Profile zu regeln, ist natürlich vollommen ausreichend, habe jetzt in der neuen V gesehen, was Du meintest.


    Problem: Pfade für In und Out lassen sich irgendwie in der neuen V nicht einstellen

    Deshalb konnte ich noch nicht richtig testen. Kannst Du Dir das nochmal ansehen?

  • Geil: nun geht's.


    Habe mir mit oben beschriebenen Einstellungen nun die Profile
    prg_txt
    txt_prg
    angelegt und kann mir jetzt mit minimalem Gebrowse,
    aber ohne doofes Pseudo-DOS uns sonstige Scherze per PetCat sachen hin und her konvertieren.


    Ich bin also sehr zufrieden mit dem Ergebnis,
    nochmals großes Dankeschön. 8o

  • Hallo,

    Sorry wegen dem Download, aber so schnell kriegt man eine schicke GUI sonst nicht hin.


    na ja, ich bin ja ein GUI-Muffel, aber diese Aussage kann man so nicht stehen lassen. Es ist eine Möglichkeit für eine schnelle "schicke" GUI - zumindest für etwas, was einige so empfinden mögen - aber mit Sicherheit nicht die Einzige.


    Nur die persönliche Meinung von
    Spiro

  • Ich staune, dass sich die letzte Version bisher nur 1 Person runter geladen hat, die ich sehr genau kenne... quasi so gut wie mich selbst...


    Liegt das etwa daran, dass alle .NET-Runtime scheuen?
    Oder sollte ich der einzige sein, der zu faul ist und keinen Bock auf den Pseudo-Dos-Dreck / CMD-Eingabe hat...


    *schieb*