go64 kostet 12,50?


  • Scorp.ius
  • 2442 Aufrufe 45 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • *seufz* wieso kündigt ihr nicht einfach das Abo wenn in der Zeitung nix drinsteht was ihr lesen wollt? Würde niemand die Retro in der heutigen Form kaufen, würde Enno sie auch nicht drucken und in der heutige Zeit ist man ja nicht mehr darauf angewiesen, das eine gedruckte Zeitung das Wissen verbreitet...

    Das das GoAbo nicht automatisch zum billigeren Retro Abo wurde bzw. von alleine auslief ist natürlich nicht ok gewesen, aber dafür gibt es ne einfache Lösung und die nennt sich "schriftliche anmahnung von versprochener Leistung mit fristsetzung"...
    wenn das nicht hilft Anwalt oder die 20Euro abhaken...

    sl FXXS
  • schwarzeHH schrieb:



    Aber es gibt immer wieder neue Sachen die auf den Markt kommen, sei es fuer den Atari 2600, Amiga oder fuer den C64. Fuer den einen Rechner mehr - fuer den anderen weniger. Aber die Retro erscheint ja auch nur alle 3 Monate. Ich denke schon das man das in einem Printmagazin wie der Retro auch reinbauen sollte. Ein Anwenderkurs, ueber das was man mit der 1541U anfangen kann, waere absolute Pflicht gewesen.
    Mir fallen noch 5 andere Sachen ein.


    Das ist sicher richtig, aber man wird es nie allen Recht machen können. Aber genau hier sehe ich die Problematik bei "unserem" Hobby, denn...


    Sowas interessiert naemlich nicht nur aktuelle C64 User sondern vielleicht auch den einen oder anderen ehemaligen User oder auch Einsteiger. Es soll naemlich auch Leute geben die nutzen das Internet lediglich um emails abzufragen oder aus rein beruflichen Gruenden. Zweifelhaft ob da jeder von diesen Leuten Ahnung von Neuerscheinungen hat. Jedenfalls sehe ich da bei einem Grossteil der Leser eher Interesse in diesem Segment als ueber einen Bericht von Predator.


    ...gerade User wie "wir" haben großes Interesse an Technik, da ist das Internet ganz einfach Alltag. Wenn es was Neues gibt ist nun mal das Netz der beste Weg dieses zu erfahren. Siehe auch dieses Forum. Der "Casual" User, also der der das Internet nur vom Surfen auf der Arbeit kennt wird den C64 kaum als Primäres Hobby zu Hause stehen haben und sich mit Infos, sei es aus Print oder Internet, eindecken. (Das Gleiche gilt natürlich auch für andere Systeme wie Atari, Schneider etc.). Für eine Zeitschrift wie die Retro bleibt also wirklich nur eine kleine Nische. Hier machen "Titelthemen" einfach Sinn. Ähnliches macht ja auch die GEE, halt mit "modernen" Themen. Da die Retro nur alle drei Monate erscheint -kann- sie nur Ergänzung zum Internet sein. Daher muss sie Themen tiefergehend bearbeiten. Einen Bericht, ZB, was die 1541u kann und welche neue Software für den C64 erschienen ist, sorry, das macht keinen Sinn. :(

    Vielleicht bin ich sowas wie eine "Nische" :) -> Ich bin eher der Casual User, halt mit Interesse. Ich sehe das nicht als Lebenselixier an sondern als schönes, nettes Appendix. Das MMC habe ich damals [tm] hier kennengelernt und zugelegt. Mehr brauche ich aber wirklich nicht. Ich fummel ganz gerne mal an den Systemen rum, dann ist halt mal zwei Wochen gar nix. Man hat auch anderes zu tun.

    Deswegen kaufe ich mir die Retro, und... habe noch keine der eingelegten Datenträger ausprobiert :)
  • Heh, und ich finde das Magazin immer wieder interessant.
    Und wie gesagt, wenn ein gescheiter Anreiz da währe um eigene Artikel(-Serien?) einzusenden würde ich auch aktiv was einsenden.
    Nur, solange ich nicht weiß wieviel ich für einen Artikel in einem kommerziellem Magazin bekomme starte ich nicht die Textverarbeitung.
    SELECT signatur FROM dummesprueche WHERE forumsbezug > 0
    0 rows returned.
  • Ich finde grundsätzlich die Aufmachung und das Design der Retro/Go64 spitzenmäßig.
    Es müsste halt nur mehr über "aktuelles" berichtet werden. Und zwar nicht nur in den 3-Zeilen-News.

    Bezüglich des Kündigens der Retro ist es natürlich auch fraglich ob das immer die Lösung des Problems ist. Ich bevorzuge da eher eine offene
    Diskussion... die findet ja auch hier statt, und das ist auch gut so.

    Ich werde mich auf jeden Fall hinsetzen und mal nach einem Thema suchen worüber es sich zu schreiben lohnt. Ein paar Ideen habe ich schon. Ob der Schrieb am Ende veröffentlicht wird steht natürlich auf einem anderen Blatt.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher

  • Tags