go64 kostet 12,50?


  • Scorp.ius
  • 2436 Aufrufe 45 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • channard schrieb:

    Ja ja, die alten Go64! Geschichten. Müssen ja nicht mehr unbedingt aufgewärmt werden - aber mitunter auch ein Grund, weswegen ich seinerzeit mein Abo gekündigt hatte. Man lässt sich eben nicht gerne etwas "unterjubeln".


    Ging mir genauso... Fühlte mich ziemlich überrumpelt... :roll:
    Was bedeutet dieses dämliche Modewort "retro" eigentlich wirklich?
    Wer mir dummdreiste Unterstellungen macht, kriegt Ärger mit meinem Freund Supererdbeere!
  • remaxx schrieb:

    Ich habe jedenfalls die neuste Ausgabe mit einer abgeänderten Rechnung ( 25€ ) zugeschickt bekommen , nur ist da jetzt keine CD mehr dabei ? Ist das im Abo so gewollt ? :nixwiss:

    Die CD sollte schon dabei sein. Sie klebt bei mir auf Seite 5. Vielleicht hast Du ein Fehlexemplar bekommen? (Sowas solls ja geben.)
    Meine Rechnung lautet auch auf 25€. Allerdings betrachte ich meine Überzahlung in den vergangenen Jahren als abzutragendes Guthaben.

    Gruß WTE
  • Ja, ich werde mir auch mal Gedanken machen. Vielleicht schreibe ich auch mal was. Für Lotek usw. habe ich ja auch schon was verfasst.

    Wobei das Fehlen irgendwelcher Beiträge für den C64 nicht der Fehler der Leser ist, das wollen wir doch noch mal ganz klar festhalten. Das zum Beispiel ein Testbericht oder zumindest eine A4-Preview bis heute für die 1541U fehlt ist nicht verzeihlich.
  • Ich hab Enno schon X mal gesagt er soll klare Konditionen schaffen was man für das einsenden eines Artikels bekommt.
    Enno verdient schließlich sein Geld mit der Go64/Retro, Lotek und Co sind kostenlos als PDF abrufbar.

    @Enno:
    Meine Abogebühren bekommst du, ganz traditionell, entweder auf der Retrobörse oder auf der Breakpoint. ;)
    SELECT signatur FROM dummesprueche WHERE forumsbezug > 0
    0 rows returned.
  • WTE schrieb:

    Meine Rechnung lautet auch auf 25€. Allerdings betrachte ich meine Überzahlung in den vergangenen Jahren als abzutragendes Guthaben.

    Das sehe ich allerdings auch so ! Da werde ich ihn die Tage wohl noch einmal anrufen müssen.
    Btw: Ab wann war denn die Rechnungsumstellung ? Kam das mit der redaktionellen Zusammenstellung vor ca. 2 Jahren ?
  • Die Zeitschrift hat sich halt umorientiert.
    Und jeder der über den Commodore-Tellerrand schaut/schauen will bekommt auch etwas geboten.

    Also ich hab von Ohr zu Ohr gegrinst als mir der Marine auf dem Titelbild entgegen sprang. ^^
    Aber ich bin ja auch Doom Fan der ersten Stunde. ;)
    SELECT signatur FROM dummesprueche WHERE forumsbezug > 0
    0 rows returned.
  • Also ich schaue über den Tellerrand hinaus und bekomme nichts geboten. Auch wenn ich damals 2 oder 3 Wochen Doom gespielt habe.
    Langweilig. Darüber muss ich heute nicht 20 Seiten resümieren.

    Gerade in Bezug auf neue Hardware hätte man schon den einen oder anderen Bericht darin lesen müssen.
    Vielleicht einfach mal weniger Retro ins Magazin, dafür aber mal mehr aktuelle und praxisbezogene Themen.
    Wie kann es sein das es seit dem erscheinen der 1541U keinen Bericht zu dem Modul im Magazin gab?

    @WTE
    Top Beitrag. Trifft den Nagel auf den Kopf! Wie immer.
  • Richtig, als Go64 ist das ganze Käse weil kaum Cevi.
    Aber die Go64 ist Tee Ohh Tee, das Cover wird nur noch für ein paar einzelne als Go64 gedruckt.
    Es gibt nur noch die Retro, und die beschäftigt sich nun einmal mit allen alten Computern und Konsolen, mit Commodores, Spectrums, Ataris, Nintendos, Segas und sogar mit (MS/Novell/IBM/Free/Open/...)-DOS PCs.
    Irgendwie hat das hier nur noch keiner mitbekommen und basht schön weiter auf Enno rum: "WÄÄÄHHHH! ENNO IST BÖSE! KEIN COMMODORE!!!!!111111elfelfeinseinsnull"
    Ich könnte kotzen.
    SELECT signatur FROM dummesprueche WHERE forumsbezug > 0
    0 rows returned.
  • Der einzige der rumheult bist doch Du, alle anderen üben konstruktive Kritik - und die muss bei einem Magazin was richtig Geld kostet erlaubt sein. Also versuche DU Dich doch mal ein wenig zu benehmen. Und bitte nicht so infantile Sachen wie "ich könnte kotzen"

    Achso, und noch was.
    ich wäre wahnsinnig froh darüber wenn sich die Retro um die von Dir aufgezählten Systeme auch wirklich bemühen würde. Aber mehr als Rückblenden und "wie schön war das damals" passiert da leider nicht.

    und ob das Konzept zieht bezweifel ich nämlich auch mal.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwarze ()

  • BastetFurry schrieb:

    Richtig, als Go64 ist das ganze Käse weil kaum Cevi.
    Aber die Go64 ist Tee Ohh Tee, das Cover wird nur noch für ein paar einzelne als Go64 gedruckt.
    Es gibt nur noch die Retro,


    Da liegt doch das Haar in der Suppe, warum wurden die bestehenden Go64 Abo's nicht in Retro gewandelt? Da der genannte Inhalt als Go64 herausgebracht und auch noch teurer verkauft als normal.

    Ansonsten hatte ich in 2001/2002 mal ein paar Probeausgaben - das war damals schon grenzwertig mit dem "Inhalt" der Go64... es gab eigentlich keinen....
  • Hi,

    mein GO64! Abo ist ebenfalls mit der 1# Retro gekündigt und kann es jedem C64-Fan nur anraten. Denn harte Männer stehen auf C64 und nicht auf diesen kommerziellen Retromist.
    Trotzdem haben wir alle dem Enno mit tollen GO64! Zeit einiges zu verdanken und dafür gebührt ihm Respekt und Anerkennung.
    Also schlagt euch hier nicht die Köpfe ein und bleibt friedlich!

    Gruß Pusti64
  • Ich sehe das Ganze entspannt. Ich lese die Retro gerne. Das Problem mit Printmagazinen ist doch eh, dass das Internet schneller ist. Gerade für so kleine "klitschen" wie die Go64! ist das eigentlich finanziell kaum zu tragen. Ein 64er-User wie ich braucht(e) die Go! eigentlich nicht, ich hatte bis vor kurzem gerade mal 2 Ausgaben, und das nur weil ich da bei Bestellungen im CSW-Verlag als "Beilage" mitgeliefert bekam. Ich verfolge die Ganze 64er-Szene ja eigentlich nur beiläufig. Der echte Freak wird in der Go! sicher auch nicht so viel Neues an Info bekommen haben. Was bleibt also? Und ihr dürft mich jetzt schlagen: Über den C64 ist doch so ziemlich alles gesagt. Klar gibt es immer wieder mal was Neues und Frisches, aber macht es wirklich Sinn dafür eine Zeitung zu printen. Da hat das Internet doch einfach zu viele Vorteile bzgl. vieler diverser Infos, und das auch noch für relativ umsonst :). Dann lieber eine 3monatliche-Zeitung die über den Tellerrand hinausblickt (könnte imho gerne noch weitergehend sein).

    Über die Problematik des Abos und deren Abwicklung kann ich nichts sagen, da ich ja keins hatte bzw. bis heute habe. Wenn es da Probleme gab kann ich den Unmut sicher verstehen. Aber nur weil die Go64! als solches eingestellt wurde... Sorry, da sehe ich die Problematik nicht.
  • Pusti64 schrieb:

    Hi,
    Also schlagt euch hier nicht die Köpfe ein und bleibt friedlich!

    keine Sorge Pusti, bisher gab es hier nur eine verbale Entgleisung

    @schlonkel
    es erwartet niemand das sich die Retro ausschliesslich um den C64 kuemmert. Als Printmagazin am Kiosk kannste da naemlich gleich Deine Sachen packen.
    das weiss auch jeder. Und die Go64 war zum Schluss auch ein recht duennes Heftchen. Das es so nicht weitergehen konnte war doch auch jedem klar.

    Aber es gibt immer wieder neue Sachen die auf den Markt kommen, sei es fuer den Atari 2600, Amiga oder fuer den C64. Fuer den einen Rechner mehr - fuer den anderen weniger. Aber die Retro erscheint ja auch nur alle 3 Monate.
    Ich denke schon das man das in einem Printmagazin wie der Retro auch reinbauen sollte. Ein Anwenderkurs, ueber das was man mit der 1541U anfangen kann, waere absolute Pflicht gewesen.
    Mir fallen noch 5 andere Sachen ein.

    Sowas interessiert naemlich nicht nur aktuelle C64 User sondern vielleicht auch den einen oder anderen ehemaligen User oder auch Einsteiger.
    Es soll naemlich auch Leute geben die nutzen das Internet lediglich um emails abzufragen oder aus rein beruflichen Gruenden. Zweifelhaft ob da jeder von diesen Leuten Ahnung von Neuerscheinungen hat.

    Jedenfalls sehe ich da bei einem Grossteil der Leser eher Interesse in diesem Segment als ueber einen Bericht von Predator.