Hello, Guest the thread was called15k times and contains 175 replays

last post from Witchbone at the

Sammelbestellung neue Hardware: soj2Zip= Dram zu ZipRam Adapter

  • So..ich wollte noch ein paar Infos loswerden!


    das wichtigste zuerst:


    Die Bestellung der Platinen ist heute morgen (endlich) raus.
    Ich habe die letzten Tage einige Mails mit PCBcart ausgetauscht, um sicher zu gehen, dass das eagle.brd auch 1:1 umgesetzt wird.
    Ausgehend von den bisherigen Erfahrungsberichten kommen die Adapter dann in ca. 10 Tagen bei mir an.
    Es könnte also für euch die von mir angedrohte Bescherung geben ;-)


    Außerdem habt Ihr dann ne schön knifflige Freizeitbesch. an den Tagen zw. den Jahren.


    Wichtig
    Wer braucht denn jetzt alles Draht für die Anschlusspins?
    Überschlägig grechnet bin ich auf ca 90m !!!!! (mit Verschnitt) gekommen, wenn alle welchen brauchen.
    Soviel hatte ich nicht geordert = WENN ALLE HIER SCHREIEN (Bitte hier im Thread und nicht per PN) müsste ich noch mal gucken....


    Dann noch ein paar Löt Tipps:


    Das Dokument fand ich hilfreich http://www.elv-downloads.de/do…journal/smd-anleitung.pdf


    Ich habe mir die Lötstation ZD-931 von Pollin zugelegt = damit ging das SMD löten viel besser (Lötspitze ca. Stecknadelkopf groß, bleistiftförmig) als mit einem meiner 3 anderen "normalen" Kolben.
    Musste wesentlich weniger Entlötlitze einsetzten.


    Die Leerplatine habe ich zum löten per Doppelklebeband fixiert.
    Leuchtenlupe hab ich....kam aber nicht zum Einsatz.


    Folgende Reihenfolge bei der Bestückung hat sich bewährt:
    Kondensator>IC>Beinchen Bestückungsseite>Beinchen Rückseite


    Letztendlich habe ich die Beinchen einzeln wie unten zu sehen angelötet.

    Das hat sich als die beste Metohde erwiesen...im Gegensatz dazu war der Versuch ein kolosaler Fehlschlag ;-)


    Wenn jemand ne günstige Quelle für abgewinkelte Stiftleisten mit einem max. Drahtdurchmesser von 0,4mm kennt..
    BITTE MELDEN

  • Hier kam die Frage auf, was 1M x 4 DRAM's kosten.
    Ich Jackdaniels hat das gefragt. Das hängt ein bisschen von der Anzahl der DRAM's ab und auch von Hersteller und Typ.
    Einfach hier mal ein Beispiel:


    Hersteller: Toshiba
    Typ: TC514400ASJ-80


    8 Stück für 2,70 EUR


    Andere Hersteller/Typen einfach auf Anfrage, wenn jemand dabei spezielle Vorlieben hat.


    Unabhängig davon empfehle ich allen, die hier löten wollen, sich mit einem ESD-Band während der Arbeit zu erden, damit die DRAM's nicht statisch aufgeladen werden können. Sowas hätte ich auch noch, wer sowas gebrauchen kann, sagt Bescheid.
    Hilfreich bei SMD-Lötarbeiten ist auch eine feine Lötspitze und höchstens 1 mm dickes Lötzinn mit einem guten Flussmittel als Seele.

  • sotonic


    Warum machst du es dir so schwer und tüddelst da Drähte rein?


    Nimm doch diese Dinger hier, passend abgeschnitten, einer von vorn, einer von hinten angelötet (versetzt), noch mal mit dem Lötkolben seitlich übers Plastik gezogen, daß es verschmilzt und fertig. Die brechen auch nicht ab, und haben den korrekten Rasterabstand. Hab ich damals bei meinen Adaptern auch genommen. Da du ein doppelseitiges Layout hast bietet sich das förmlich an, bei mir wars kritischer mit den einseitigen Platinen.


    MfG HONI!!

  • HONI
    Klar, das würde sicher funktionieren, aber das ist ja nicht gerade eine "preiswert" Lösung wenn man z.B. 50 Adapter hat ;-)
    Mir ist einfach auch wohler, wenn der Draht durch`s Via gesteckt ist = kein Abreißen!


    Aber das kann ja jeder selbst entscheiden!


    Ich habe da die Tage auch noch ne (genial einfache) Idee gehabt....aber da muss ich erst mal auf die Lieferung warten um das zu testen....

  • :@1@: Was...keiner hat Lust zu raten? Zuviel Weihnachtsgans gegessen und träge geworden :rotwerd:


    OK...zur Sache:


    1)
    Denke spätestens Morgen werden alle Besteller Post von mir haben.
    Glücklicherweise hatte ich genug Material um JEDEM Draht und Kondensatoren in ausreichender Menge kostenlos beizulegen.


    Entgegen meiner früheren Aussage würde ich auch jedem raten die Kondensatoren aufzulöten!


    2)
    Noch was zum aufdröseln der Panels:



    Ich habe die Panels zur Vereinzelung der Adapter zwischen zwei Holzleisten in den Schraubstock gespannt,
    um jeweils den äußeren Streifen zu entfernen.
    Danach lassen sich die gerizten Einzelplatinen per Hand (oder Flachzange) ohne Unfälle entlang der Ritzung abknicken.


    3)
    Noch ein paar Infos zu PCBcart für Interessierte:


    Mit der Kommunikation und der Qualität bin ich äußerst zufrieden. Die Jung`s in China haben bei "ungewöhnlichen Merkmalen" lieber 3mal nachgefragt, ob ich das so will, oder ein Fehler vorliegt.....ich denke die Adapter sind so gut wie Shadowolf's Prototypen (nur die verzinnung der Pads ist ungleichmäßiger).
    Zahlung per Paypal war kein Problem.


    Am 15Dez waren alle Details abgeklärt, Fertigungsstart lt. PCBcart war der 16 Dez. Versand am 22 Dez.


    Laufzeit DHL Paket: 22 Dez China> 27 Dez BRD = eigentlich aber nur 3 Tage (ist am Heiligabend in Düssseldorf angekommen...da ist es dann aber 2 tage liegen geblieben)


    Steuer und Zoll: Ich musste noch 21Eur Einfuhrumsatzsteuer an den DHL Boten zahlen. Zollgebühr wurde (vorerst) nicht erhoben...kann aber noch kommen.

  • @CrazyIcecap
    Schön & Danke für die Rückmeldung!
    Die Platinen sind übrigens so dünn (0,8mm) damit auch garantiert 2 nebeneinander passen wenn ZIP-Sockel ohne Lücke neben ZIP-Sockel steht.
    Ich habe den zu lötenden Draht abgewinkelt, ins VIA gesteckt und dann mit Klebeband fixiert.
    So war löten kein Prob.


    @all
    Wäre schön, wenn Ihr kurz HIER ruft, wenn Ihr auch Post habt...einfach damit ich ein Häckchen in die Liste machen kann!

  • So, ich hatte nun ein paar besch***ene Wochen in denen ich hier nicht mal mitlesen konnte vor lauter Arbeit. Deshalb wusste ich auch erst garnichts anzufangen mit der gestrigen Post.
    Ist also angekommen mit Kondensatoren und Draht.
    Vielen Dank, da hab ich im neuen Jahr was zu basteln.


    gruss
    guenner

  • Erst mal alle FROHES NEUES !


    Ich hoffe die fertig bestückten Adapter bringen eure Hardware 2009 "das Fliegen" bei.
    Das Projekt hat mich ganz schön Zeit gekostet, aber ich bin froh, dass ich hier auch mal "neue" HW
    für alte Rechner unter's F64 Volk bringen konnte.


    Wenn ich jetzt nicht noch Post vom Hauptzollamt Krefeld bekomme, habe ich gut kalkuliert!


    Es sind genau 4,92Eur übrig geblieben...die ich eigentlich an die ersten Besteller verteilen wollte, die noch
    60 bzw. 57 Cent pro Adapter gezahlt haben (statt 55 Cent).


    Habe dann aber beim abpacken der Sendungen (musste mich beeilen) verpennt den Erstbestellern eine 1 Euromünze reinzulegen.


    Ich hoffe das nimmt mir keiner krumm.... :P

  • hmpf....keinen Schimmer, was ich falsch mache, aber mein Oktagon gibt mir nur die rote Karte (roter Screen), wenn ich den Speicher aktiviere.
    Im Test-Mode schmeisst der mir im Speichertest dann Fehler über Fehler. Wenn es danach geht, ist jede einzelne Zelle von jedem RAM hin. Die Seite mit der Kerbe soll doch zur schrägen Kante zeigen, oder? Und die schräge Kante entspricht doch der Schrägung am ZIP-Modul, ja?


    Naja, werde dann man RAM von nem anderen Modul testen, vielleicht isses das....wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass auf einem Baustein alle DRAM hin sind.