Hello, Guest the thread was called55k times and contains 80 replays

last post from Retro-Schulzi at the

Festplatte/CF Card mit WinUAE sobearbeiten, das sie nach dem Umstecken in A1200 läuft

  • Habe jetzt mal den Kopierschutzstift aus einer anderen Diskette in die Workbench install Diskette gesteckt, so dass ich die CF Card am Amiga erkennen und formatieren kann. Es wurde DF0 und DF1 erstellt mit jeweils 987 MB Platz (2Gb Karte).
    Wie kann ich jetzt unter windows in WinUAE diese mit Amiga Daten beschreiben ? Über Add Drive / Directory erkennt er die CF Card schonmal nicht (Im vergleich zu vorher, wo er sie im Fat Format erkannte).


    Vielen Dank nochmal.
    Marco

  • Also ich bin langsam am verzweifeln. Habe alle Tipps in diesem Thread probiert aber ich bekomme es einfach nicht hin, dass meine CF-Karte in der HDTOOLBOX unter WINUAE angezeigt wird. Auch nachdem ich die Karte im Amiga formatiert habe, kann WINUAE die Karte nicht erkennen. Der Kartenreader leuchetet wie ein Weihnachtbaum, weil er ja mit dem Filesystem nichts anfangen kann. Ist ja auch irgendwie logisch. Außerdem ist die Option Add Hardrive bei mir grau hinterlegt und kann nicht ausgewählt werden.


    Kann mir jemand mal eine Schritt für Schritt Anleitung für Doofe geben?

  • Boah ich krieg die Pocken. Mir ist gerade eingefallen, dass es ja bei Vista die Möglichkeit gibt Programme im Kompatibilitätsmodus von XP laufen zu lassen. Und siehe da, ich kann nun Festplatten hinzufügen. Der Button lässt sich auswählen. Werde meine CF-Karte wieder mal ausbauen und testen.

  • Hallo,


    nun hänge ich ein wenig und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.


    Ich versuche derzeit eine CF Sandisk 4gb auf meinem PC mit WinUAE lauffähig zumachen, so dass sie später (sollte der ide-cf adapter endlich mal kommen) nur noch umgesteckt werden muss.


    Die CF wird in winUAE erkannt udn ich konnte bereits per HDTools Partitionen erstellen (2x 2gb). Sie werden dann auch angezeigt als NODOS:HD0 oder so ähnlich.


    Nun kommt der Punkt wo ich hänge. Ich meine ich müsste die HD nun per HDSetup einrichten, so dass die WB3.1 sich installieren lässt. Hier kann ich Unitnummern von 0-6 eingeben. Leider funktioniert keine von denen.


    Die HD lässt sich per rechte Maustaste/Icon/formatieren zwar formatieren, jedoch möchte er trotzdem die WB nich aufspielen...


    Habt Ihr ne Idee?


    Gruß,
    8

  • Wenn die CF-Karte formatiert ist, einfach von der WB 3.1 INSTALL DISK das "setup" (oder "install"?) Icon anklicken und der Installer wird gestartet.


    HDSetup hab ich noch nie benutzt :-) Wozu ist das gut?


    Ich glaube die Unitnummern sind SCSI-IDs, die braucht man bei IDE (natürlich) nicht.

  • Hallo liebe Amiga Gemeinde,


    ich versuche meinen A1200 auf eine CF Karte Kingsten 4GB + Adapter (Versalia Bundel) intern umzurüsten.


    1. Habe alle Daten von der DH0 auf eine 512 MB CF Karte mit Transferkit in CF0 kopiert.
    2. CF Karte in den A1200 und mit der Install Disk geladen und die CF Karte eingerichtet. (2x2GB)
    3. Workbench geladen und die CF0 Karte zum laufen gebracht.
    4. Die Daten auf die neue 4GB Karte kopiert. fertig
    5. booten = Fehler....


    Der Bootvorgang endet am Worbench Screen ohne das auch nur ein Laufwerk angezeigt wird, wenn ich eine Diskette einlege wird auch nichts erkannt.


    Habe ein A1200 mit 3.1 Kick, Software OS3.5.


    Wenn ich ein OS3.1 per Diskette auf die CF Karte installiere, bootet er von der Karte alles ist prima.
    Aber er soll doch auch von der fertigen 3.5 Version starten können, da ist der ganze kram schon drinne den zum Spielen der WHDload Spiele brauche...



    Hat jemand eine Idee?


    Grüße


    Sven

  • Du hast dir in WinUAE das OS3.5 auf einer eingebundenen Festplatte installiert und deren Inhalt dann im UAE auf dei 512MB CF-Karte kopiert?


    Hast du die dateien mit DOpus kopiert?


    Besser wäre allerdings:
    Binde doch einfach deine 4GB CF-Karte in WinUAE ein (siehe diesen Thread) und installier OS3.5 direkt da drauf.
    Danach in den A1200 stecken.

  • Schon älter, ich weiss, aber die Probleme sind immer die Selben :-)


    Danke Sadre, für den Tipp mit dem Kompatibilitätsmodus! Genau das Problem hatte ich gestern unter Win7 auch.
    Und, kaum macht mans richtig, schon funktionierts! :-)


    Saugeil! Danke an alle aus diesem Thread!!!


    Um das nochmal klar zu stellen: Der XP Kompatibilitätsmodus ist unter Windows 7/Vista nicht nötig. Einfach WinUAE im Administratormodus starten, dann kann man auch Festplatten hinzufügen.

  • Ich hätte noch eine Frage zu der ganzen Sache, die noch nicht so richtig beantwortet wurde:
    Gibt es bestimmte CF-Kartentypen die man bevorzugen sollte? Oder funktionieren grundsätzlich alle Marken?
    Bringen schnellere Karten beim Amiga auch Geschwindigkeitsvorteile?


    Sind 4GB ausreichend oder sollte man zu größeren greifen?

  • Es laufen NICHT alle Karten als IDE-Festplattenersatz. SanDisk geht meisst problemlos, auch ältere (kleinere) Karten gehen gut.


    Zur Geschwindigkeit kann ich leider nichts sagen.


    Ob 4GB reichen, musst du doch selber wissen. Was wikllst du denn machen? Sone classicWB Installation (full) braucht keine 100MB. Bei Platten/Partitionen über 4GB gibt es Probleme bzw. da muss man ein Patch nutzen. Hab ich leider auch noch nicht gemacht (weil mir 4GB völlig ausreichen).

  • Hat jemand vielleicht diese EXTREMEMORY Karten versucht?


    Was alles drauf kommt weiß ich noch nicht konkret.
    Aber ich habe vor die komplette AmiKIT Software auf dem Amiga1200 zu nutzen. Die hat momentan auf meinem Windowsrechner eine Größe von ca. 500MB.

  • 4 GB sind schon eine ganze Menge, aber wenn man z.B. eine komplette WHDLoad-Spielesammlung auf der Platte haben will, kommt man damit nicht mehr aus.
    Auf der anderen Seite sollten, die Platten IMO nicht allzugroß sein, da der Rechner beim Hochfahren ansonsten viel Zeit benötigt (nach meiner Erfahrung: pro GB Plattengröße ungefähr eine Sekunde mehr). Ein A1200 ohne TK und einer 80GB-Platte benötigt nach jedem Reset ca. 80 Sekunden, bis die Workbench erscheint!


    Bei Platten/Partitionen über 4GB gibt es Probleme bzw. da muss man ein Patch nutzen.

    Wenn Du eh schon OS3.9 drauf hast, laufen Platten > 4GB auch so, da der Patch dort schon beeinhaltet ist. Aber auch ansonsten lässt sich der Patch leicht nachrüsten: http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/bighdd/index.html


    CU
    Kratznagel

  • Da wir schon dabei sind, brauch man den Patch für Platten oder Partitionen über 4GB?


    Ich möchte eine 6GB HDD einbauen und möchte die classicWB (Basis WB 3.0) nutzen.


    Das würde bedeuten Platte im UAE virtuell einrichten, classicWB fertig installieren (WB DIsketten) , Patch aufspielen und dan auf die phys. 6 GB Platte kopieren, richtig?

  • OS3.9 ist bei mir schon drauf. Auch SFS sollte unterstützt werden.


    Muß/Soll die Karte bevor ich sie mit HD-Toolbox einrichte schon mit einem speziellen Dateisystem vorformatiert sein? FAT, FAT16,... ?


    Also wenn man eine 8GB karte nimmt und die auf 2 partitionen mit je 4GB aufteilst sollte man auf der sicheren Seite sein.


    Sollte man jetzt bei den Speicherkarten eher zu den schnelleren greifen? 60MB/s R/W.