Hello, Guest the thread was called10k times and contains 22 replays

last post from r.cade at the

Amiga 500 1.44 MB (HD) Disketten?

  • Hallo,


    ich habe folgendes problem:
    Habe mir einen Amiga 500 ersteigert und dabei waren viele HD Disketten die nicht gehen. Der Verkäufer hat mir noch ein Transfer Set mit einer HD diskette geschickt. Er behaubtet, das es kein problem ist solche disketten mit dem Amiga 500 zu kopieren , da er sie mit 800kb formatiert. Nur komisch das alle HD disketten bei mir nicht gehen. Bei ihm ginge es???? Warum den bei mir nicht?
    Gehen die HD Disketten wirklich, wenn man sie richtig formatiert oder nicht?

  • Man kann von der Nutzung von HD Disketten in DD Laufwerken nur abraten. Ob die sich überhaupt formatieren lassen hängt von den Disketten und vom Laufwerk ab. Selbst wenn sie sich formatieren lassen, ist die Datensicherheit bei der Benutzung im DD Laufwerk nicht so gut, wie bei DD Disketten.


    Lass Dir von dem Verkäufer eine DD Diskette schicken. Er hat schließlich den Fehler gemacht.


    Wenn der nicht will, dann kannst Du sicher auch mal hier im Forum herumfragen.


    Im Notfall kannst Du auch mal probieren die Disk mit X-Copy auf eine ordentliche DD-Disk zu kopieren. Bei X-Copy kann man bei fehlerhaften Tracks mehrmals wiederholen lassen (R für Retry drücken) lassen.

  • HD Disketten sind im Amiga kein Problem. Bei manchen LW muß man das HD-Loch zukleben. Sicherlich gibt es frühe Laufwerke die mir HDs trotzdem nicht spielen, diese haben aber dann auch Probleme mit den letzten DD Disketten, da diese identisch zu HD Disketten waren, lediglich das HD Loch war verschlossen. Hab früher die billigen DD Disketten immer aufgebohrt um sie am PC als HD Disks nutzen zu können, heute mache ichs umgekehrt :D . Die HD Disk wird im Amiga auf 880k formatiert. Will man die HD Disk auch mit voller Kapazität am Amiga nutzen (1.76MB) braucht man ein "spezielles" HD Laufwerk (z.B. FZ 357A von Chinon, oder eines dieser ominösen externen DELL Laufwerke.


    Das ganze gilt nur für 3.5" Disketten. Bei 5.25" Disks wurde bei HD Disketten ein anderer Werkstoff benutzt, der sich schwerer magnetisieren lässt. Somit ist das Verhalten einer 1541 mit HD Disketten nicht übertragbar auf das Verhalten eines Amiga LW mit HD Disketten.


    Die letzten Amiga LW waren übrigens alles Laufwerke die mit kleiner modifikation (umsetzen einiger Jumper) auch als PC laufwerk für HD Disketten genutzt werden konnten, auch dieser Trend hat sich heute umgekehrt :D .


    MfG HONI!!

  • Die HD-Beschichtung ist dünner als die für DD und daher werden die Disketten mit einem DD-Laufwerk zu stark magnetisiert.
    HD-Disketten werden im DD-Laufwerken immer Probleme machen, selbst wenn du sie beschreiben kannst, ist absolut keine Datensicherheit gegeben !.

  • Die letzten Amiga LW waren übrigens alles Laufwerke die mit kleiner modifikation (umsetzen einiger Jumper) auch als PC laufwerk für HD Disketten genutzt werden konnten, auch dieser Trend hat sich heute umgekehrt :D .


    MfG HONI!!

    Ich schätze, das war eher anders herum. In den letzen Amiga 1200 Rechnern von ESCOM wurden PC Laufwerke eingebaut, da es kaum noch Amiga DD Floppy's gab. Diese wurden halt leicht modifiziert, damit die Amiga Spiele darauf laufen konnten. Leider nicht wirklich fehlerfrei, dafür gab es ja dann ja einen Fix im Aminet.

  • Dieser Thread ist 6 Jahre alt. Gibt es eigentlich schon neue Erkenntnisse bezüglich HD Disketten im Amiga oder ist das eine Glaubensfrage?
    Man findet immer noch unterschiedliche Antworten.


    Gibt es eigentlich eine technische Quelle, welche darauf eingeht?


    Die DD Disk's werden immer seltener und gehen langsam alle kaputt ist mein Eindruck....

  • Also so doof sich das nu anhört ich bin vor ein paar Tagen mal die alten Disketten durchgegangen am AMIGA und die meisten ausfälle hatte ich komischerweise auf den DD Disketten, die meisten HDs liefen noch ohne zu murren, natürlich alles im DD Laufwerk. Der Ironie zum trotze ist mein gutes Externes HS Laufwerk gestorben als ich ne DD drin hatte.

  • "Nein" kann man so pauschal nicht sagen, denn es kommt drauf an, wie die Frage gemeint war.


    Quote

    Ich habe hier noch zwei passende 1,44MB PC Laufwerke, die ich auf DD umbauen könnte.
    Können diese umgebauten Laufwerke dann zuverelässig HD Disketten beschreiben?


    Also die HD-Disketten sollte das Laufwerk im Amiga schon beschreiben können, allerdings nur mit 880 kb (DD). Es kann aber sein, dass du das HD-Loch zukleben musst oder du baust die HD-Lichtschranke im Laufwerk aus (so hab ich es gemacht) und es funktioniert einwandfrei.


    Probleme kann es jedoch beim Auswurfmechanismus geben. Die PC-Laufwerke haben zum Teil andere Knöpfe, wo man u.U. ein wenig Basteln muss. Amiga 500 umgebautes Chinon FZ-357 - Frage zum Eject Button

  • Ja klar...mechanisch müsste der Amiga etwas angepasst werden...auch muss das Laufwerk etwas höher gelegt werden.
    Ich meinte, ob das Laufwerk die HD Disketten dann auch zuverlässig als DD schreiben kann und das auch zuverlässig "hält", also die Daten dauerhaft gespeichert bleiben, keine Leseprobleme auftreten usw...


    Weil HD Disketten in einem reinen DD Laufwerk sind ja so ne Sache.



    Ein Laufwerk habe ich jetzt soweit umgelötet, dass es im Amiga als DD laufen sollte.
    Von der Lichtschranke stand da jedoch nix.


    http://www.pitsch.de/stuff/amiga/floppy.htm


    Es handelt sich um ein Alps (IBM) DF354H022F, welches Baugleich ist und genau wie die Laufwerke Alps DF354H127F und DF354H090F umgebaut wurde.

  • Ist halt etwas ausprobieren angesagt, manche Fabrikate wollen kaum (nach ein paar Tagen unlesbar) bis gar nicht, andere funtkionieren hingegen ohne Probleme.
    Mit den HD Disketten, die wirklich funktionierten, habe ich noch keine Datenausfälle gehabt. Auch nicht nach nun mehr als 10 Jahren. Fuji Film Disketten funktionieren bspw. (schwarze Disk & schwarzer Schuber).