C64 Spielegrafiken erstellen


  • Ace
  • 6338 Views 94 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • C64 Spielegrafiken erstellen

    Nabend,

    also ich sitze gerade hier und quäl mir nen Ast mit der Konvertierung einiger Raumschiffe , die ich hier am PC habe. Da ich null Bock aufs selber zeichnen habe, wollte ich im Groben den Ramsch zum C64 konvertieren, musste aber feststellen das die Ergebnisse für Spielgrafiken doof ausschauen. Mich würde deshalb mal interessieren wie halt Sprites aus Metal Dust und Co erstellt worden sind. Man kann doch nicht Grafikdesigner sein der zudem noch ein Bild aus 16 Farben zaubert. Vielleicht kann mir mal jemand nen Tipp geben.
  • Da kannst Du mal sehen, was das auf dem C64 für eine Arbeit ist, im Vergleich zu heutigen Systemen. ;)
    Es geht ja schon damit los, dass Du z.B. für ein Sprite max. 3 Farben (plus eine transparente Hintergrundfarbe) zur Verfügung hast, und selbst das nur mit Einschränkungen. Die vollen 16 Farben kannst Du so gut wie nie frei verwenden. Da ist man quasi gewungen, die Grafiken von Hand zu erstellen, da eine simple Konvertierung auf 16 Farben niemals für ein Spiel funktionieren wird.

    CU
    Kratznagel
  • Ace wrote:

    Dachte man könnte Grafiken vom PC zum C64 wandeln um wenigstens ne Vorlage zu haben aber war wohl nichts.

    Nein, das kannst Du vergessen. Konvertierung und Nachbearbeitung wird wohl in den meisten Fällen aufwändiger sein als das komplette Neupixeln.

    Wenn Du ernsthaft Grafiken für Spiele erstellen möchtest, solltest Du Dich zumindest ein wenig in die Grundlagen des VIC einlesen (das entsprechende Kapitel im C64-Handbuch reicht m.E. für den Einstieg). Und zum Erstellen von Sprites würde ich schon einen Sprite-Editor verwenden; diese berücksichtigen auch gleich die Grundlagen zur Sprite Erstellung, wie rdzuzierte Farben/Auflösung. Es gibt sogar einige Editoren für Windows. ;)

    CU
    Kratznagel
  • Der Katakis-Spriteeditor von Manfred Trenz leistet mir gute Dienste. Ist relativ simpel zu bedienen und man kann bis zu vier Sprites in beliebiger Anordnung zu größeren Objekten zusammenfügen. Endgegner und dergleichen mache ich in Amica Paint und konvertiere sie ins Spriteformat. Gibts direkt ein Tool dafür. Heißt glaube ich Amica Converter oder so ähnlich.

    Gruß, André
  • Für ein paar schnelle Sachen zwischendurch hat mir der Overlay Editor gute Dienste geleistet (halt auch gut für Hires-Overlay-Sprites):

    noname.c64.org/csdb/release/?id=37836

    Wenn man einfach und schnell gut aussehende Grafik für den C64 machen könnte, würde es viel mehr Releases geben und vor allem eine höhere Grafikdichte in denselbigen. Ich behaupte einfach mal, daß es auf kaum einem anderen System so schwer ist, wirklich gute Ergebnisse zu erzielen.
  • Pollux wrote:

    Ich behaupte einfach mal, daß es auf kaum einem anderen System so schwer ist, wirklich gute Ergebnisse zu erzielen.

    Da muss ich entschieden dagegen halten. Glaubst Du wirklich, dass es leichter ist, z.B. anderen 8-Bit-Homecomputern wie Plus/4 oder Schneider CPC, die ja beide noch nichtmal Sprites darstellen können, "gute" Grafik zu entlocken?

    CU
    Kratznagel
  • RE: C64 Spielegrafiken erstellen

    Ace wrote:


    Mich würde deshalb mal interessieren wie halt Sprites aus Metal Dust und Co erstellt worden sind.

    Die Grafiken für Metal Dust hat Stefan Gutsch auf dem PC gemalt und dann mit GoDotzum C64 konvertiert. Hier könnt ihr ein paar Screenshots daraus sehen: Klick.

    Ich hatte angefangen, einen Endgegner-Konverter in GoDot für Stefan zu basteln, hab das Projekt aber noch nicht abgeschlossen, da es ja nur für Spieleprogrammierer interessant ist. Die benutzen aber normalerweise ihre eigenen Tools, von daher bestand kein erhöhter "Druck", den Konverter fertig zu kriegen. Es fehlen eigentlich nur noch die Save-Funktionen.

    Arndt

    EDIT: Ach ja, Stefan hat das Amica-Paint-Format benutzt.
    GoDot C64 Image Processing
    www.godot64.de
    GoDot on Github

    The post was edited 1 time, last by GoDot ().