Hello, Guest the thread was called34k times and contains 198 replays

last post from InsertDisk2 at the

SD2IEC Aufbau-Thread

  • Kann man das sd2iec auch resetten?
    Am Anschluss X4 Pin 5 im Bestückungsplan gibt es einen mit Reset bezeichneten Lötpunkt.
    Kann man den dafür nutzen?


    Ja, das ist der Punkt den man dafür verwenden könnte. Der hängt auch an einem der Pads auf der Unterseite die für nicht bestückte Bauteile vorgesehen sind.


    Quote

    Evtl. mit Pin 6 des Din-Steckers verbinden?


    Nur mit Diode (Kathode an den Stecker) dazwischen, der Pegel im Nicht-Reset-Zustand auf Pin 6 ist zu hoch für den AVR der auf der Platine mit nur 3V betrieben wird.

  • naja


    ganz stimmen tuts aber leider nicht



    History


    The SD2IEC device is an enhanced version of the MMC2IEC device. In contrast to MMC2IEC, it uses the ATmega644 microcontroller (more RAM and flash than ATmega32) and uses a different circuit for driving the IEC bus.


    das sd2iec hat ja rein mit der software zu tun. das gibtws ja auch für die "alten" platinen mit dem mega32 (noch)

  • das sd2iec hat ja rein mit der software zu tun. das gibtws ja auch für die "alten" platinen mit dem mega32 (noch)


    Ja und (aber eher) nein.
    Auch die neue Hardware heisst jetzt sd2iec.
    Da muss man dann textlich einige verrenkungen machen, damit jeweils klar wird, ob man die Hardware oder Firmware meint.


  • Siehe Beitrag #33.
    Die Bauteile R100 und R101 sind vorgehalten um Pads für den Reset zu haben.


    Ein Verbinden mit dem IEC-Reset ist allerdings nicht vorgesehen, der führt im Normalfall ja auch 5V.
    Wobei mir gerade der Reset-Jumper auf der NKC-Platine einfällt, gar keine gute Idee,
    da ist auch keinerlei Schutz dran.

  • Ich habe jetzt 3k3 verwendet, das hatte ich da, und läuft prima.


    Da Du ja zu Pfingsten sowieso die nächste Version uns präsentierst :bgdev
    hätte ich noch einen Wunsch: Und zwar einen OnBoard Reset Taster. :) So ein kleiner SMD Taster reicht völlig aus. Dann gibt das nicht so einen Kabelsalat wie jetzt. => Alles schön kompakt.
    (Von mir aus auch auf der Unterseite.)


    Ach ja: Wäre eigentlich ein Flash-Speicher auch noch möglich? Dann könnte man die wichtigsten Programme gleich permanent auf den sd2iec speichern.


    Oliver W.

  • Und zwar einen OnBoard Reset Taster. :) So ein kleiner SMD Taster reicht völlig aus. Dann gibt das nicht so einen Kabelsalat wie jetzt. => Alles schön kompakt. (Von mir aus auch auf der Unterseite.)


    Finde ich nicht gut.
    Schon die auf der Platine befindlichen LEDs finde ich unnötig - das Ding gehört in ein Gehäuse und daher sind rausgeführte Anschlüsse genau richtig.

    Quote

    Ach ja: Wäre eigentlich ein Flash-Speicher auch noch möglich? Dann könnte man die wichtigsten Programme gleich permanent auf den sd2iec speichern.


    Wenn ich Unseen richtig verstanden habe, dann ist jetzt bereits nicht mehr viel Platz für Code-Ergänzungen im ATMega vorhanden, d.h. größere Änderungen, wie z.B. Zugriff auf externen Flash als Laufwerk sind da wohl nicht mehr drin.

  • Schon die auf der Platine befindlichen LEDs finde ich unnötig - das Ding gehört in ein Gehäuse und daher sind rausgeführte Anschlüsse genau richtig.


    Ich finde die dagegen ziemlich praktisch, da ich fast nur mit losen Platinen entwickele.


    Quote

    Wenn ich Unseen richtig verstanden habe, dann ist jetzt bereits nicht mehr viel Platz für Code-Ergänzungen im ATMega vorhanden, d.h. größere Änderungen, wie z.B. Zugriff auf externen Flash als Laufwerk sind da wohl nicht mehr drin.


    Im mega644 sind zZt über den Daumen gepeilt noch 24KByte frei, wer unbedingt einen Teil seiner Software ständig zugreifbar haben möchte kann sich ja eine zweite SD-Karte dranlöten - oder einfach das Verzeichnis damit auf alle verwendeten Karten kopieren.

  • ganz stimmen tuts aber leider nicht
    ...
    das sd2iec hat ja rein mit der software zu tun.

    Das stimmt ja wiederum nicht ;-). Die Seite beschreibt das SD2IEC-Gerät (also den AT644-basierten Aufbau mit getrennten IEC-In/Out-Leitungen) und nicht (nur) die Firmware. Die Firmware gleichen Namens wird auch auf der MMC2IEC-Wiki-Seite erwähnt; eine eigene Seite nur für die Firmware gibt's nicht.


    Wenn Dir eine bessere Formulierung einfällt, immer los; für das Editieren der Wiki-Seite braucht man nichtmal einen Account, und ich lade herzlich zu Verbesserungen ein :-).

  • Einen angepassten Treiber für GEOS habe ich mehr oder weniger da; ist halt ohne Jiffy quälend langsam und auch mit Jiffy immer noch nicht wirklich schnell, und außerdem muss man dafür etwas nervig die Bootdisketten patchen.

    Meiner Ansicht nach macht ein gepachter Treiber für GEOS nur dann Sinn wenn er FAT32 auf einer SD nativ unterstützt, und man nicht in so dämliche kleine Diskimages auf der SD schreiben muss ! :roll:

  • Meiner Ansicht nach macht ein gepachter Treiber für GEOS nur dann Sinn wenn er FAT32 auf einer SD nativ unterstützt, und man nicht in so dämliche kleine Diskimages auf der SD schreiben muss !

    Hätte schon was, allerdings weiß der Laufwerkstreiber unter GEOS von Dateien nichts, sondern arbeitet auf "die-und-die Daten auf Track X Sektor Y schreiben"-Ebene. Ohne Image kommt man also nicht wirklich aus.

  • 1570


    das sollte doch nicht negativ rüber kommen! sorry wenns so ankam.


    nur so ganz korrekt ists halt nicht wie es da steht.
    sd2iec gibts auch für die "alte" hardware, larsp, nkl (oder wie das heisst) und eben auch für mega32 und nicht nur 644. mehr wollte ich nicht sagen.
    wenn version 7 rauskommt stimmts ja :D


    ich würds aber auch nicht ändern!
    wie schon erwähnt müsste man dafür EINIGE verränkungen machen

  • nur so ganz korrekt ists halt nicht wie es da steht.
    sd2iec gibts auch für die "alte" hardware, larsp, nkl (oder wie das heisst) und eben auch für mega32 und nicht nur 644. mehr wollte ich nicht sagen.
    wenn version 7 rauskommt stimmts ja :D


    In der Wikipedia würde man das wohl in "sd2iec (Software)" und "SD2IEC (Hardware)" aufteilen und geeignet untereinander verlinken.

  • Die sammelbestellugn hab ich wohl gerade verpaßt... kann wer passende Bauteile mit Bestellnummern zusammen suchen, bitte? Ich bin mir nie sicher ob das Teild as da steht auch das ist was ich im Katalog gefunden habe... Vorzugsweise Conrad da bin ich schon Kunde. Ich bestell dann auch gern für mehr Leute.

  • Bei Conrad gibt es bestenfalls einen Bruchteil der Bauteile.
    Soweit ich gesehen habe gibt es zum Beispiel den Controller nicht bei Conrad.
    Und wenn die den hätten, dann würde der alleine schon mehr kosten, als wir jetzt für einen Bausatz komplett bezahlt haben.


    Die Teile habe ich komplett bei CSD gekauft.
    Einen Teil davon haben die allerdings auch extra für uns beschafft, die gibt es nicht direkt im Shop.
    Das sind der ATMEGA644P-20AU, die MikroMatch Verbinder und die LED's.


    Die MikroMatch und die LED's bekommt man direkt bei Reichelt, für die Mega644*P* habe ich aktuell keine andere Bezugsquelle ausser Digikey.
    Wenn man die nicht bei CSD anfragen möchte, Reichelt hat den "ATMEGA 644-20 AU" aktuell für 6,20.
    Dem fehlt zwar im Vergleich zum *P* der zweite UART, dieser wird momentan aber nicht verwendet und in Zukunft vielleicht mal für die Debug-Ausgabe wenn dem ersten UART eine andere Aufgabe zuteil werden sollte.



    Dann fehlt allerdings noch die Platine.
    Wenn die jemand bestellen möchte, für "meine" Nachzügler könnte ich so zehn Stück gebrauchen bisher...



    Und natürlich habe ich noch mehr Informationen: