Hello, Guest the thread was called35k times and contains 67 replays

last post from Graackie at the

Bastelprojekt VGA Adapter Atari 1040st

  • In Ermangelung eines Atari Monochrommonitors (SM124) hab' ich mir mal einen VGA Adapter für den 1040ST gebaut.



    Sieht schlimm aus, funktioniert aber super an einem 1280x1024 LCD.



    Hier noch die Beschaltung:



  • Leider ist das beim Cevi nicht so einfach. Da braucht's wieder einen Sack voll Elektronik, weil Frequenzen und Signalart nicht zu VGA passen.

  • Das ist ja mal richtig klasse!
    Gibt es die Stecker für den Atari ST eigentlich noch irgenwo zu kaufen oder muss man sich das so basteln? DIe 72Hz sollten ja an eigentlich jedem VGA-Moni funktionieren. Was hatte der Atari denn bei den Colour-Auflösungen für Bildwiederholraten? Und woran erkennt der Atari, welcher Moni angeschlassen ist?
    Ich muss mal nach Steckerbelegung im Inet suchen.
    Ist auf jeden Fall ne super Idee und ich werde das Nachbauen. Endlich nicht nur am TT ein VGA-Moni. :)


    Gruß,
    Cyberdyne

  • Also die Stecker wird's schon noch geben, da es ja auch Anbieter für Adapter gibt (siehe auch http://www.atari-fachmarkt.de/Kabel_c_36.html). Da ich aber nicht so viel ausgeben wollte, hab ich den Atari-Stecker grad' aus 3 Pinleisten und ein bischen Lochrasterplatine selbst gebaut.



    Wie man sieht liegt Pin 13 nicht im Rastermaß, so dass ich ein extra Loch dafür gebohrt habe.


    Die Color-Auflösungen sind leider nicht für VGA geeignet. Es gibt zwar Adapterstecker für VGA und Farbe, aber die setzen einen Multisync Monitor voraus, der 15KHz. kann (z.B. NEC 3D). Farbe am normalen VGA-Monitor ist beim ST also das gleiche Problem wie beim Amiga. Da braucht man einen Scandoubler, Video2VGA-Konverter oder Ähnliches.


    Ob ein SW oder ein Farbmonitor angeschlossen ist erkennt der Atari am Sense Eingang (Pin 4). Diesen PIN für den Monochrommodus auf Masse legen, für Farbe offen lassen. Für Farbe (am Multisync) müssen noch die R, B und G-Leitungen vom Atari auf die VGA-Buchse gelegt werden.


    Hier noch ein Screenshot vom Atari Desktop auf einem Röhrenmonitor (Sony 200ES)

  • Farbe am normalen VGA-Monitor ist beim ST also das gleiche Problem wie beim Amiga. Da braucht man einen Scandoubler, Video2VGA-Konverter oder Ähnliches.

    Naja, nicht ganz, am Amiga geht sehr wohl VGA in Farbe auch ohne Scandoubler (z.B. mit dem VGAonly Treiber). Nur Software die PAL als Auflösung nutzt, geht nicht ohne.

  • Naja, nicht ganz, am Amiga geht sehr wohl VGA in Farbe auch ohne Scandoubler (z.B. mit dem VGAonly Treiber). Nur Software die PAL als Auflösung nutzt, geht nicht ohne.


    Ja, stimmt. Danke. Das sollte man natürlich nicht vergessen.
    Allerdings kommt es auf das Chipset an. AGA oder ECS sind dafür nötig. Mit OCS geht's leider nicht.
    Man muss auch dazu sagen dass kaum Spiele und Demos diese Modi unterstützen. Vielleicht weil die Performance durch die vielen Chipram-Zugriffe doch ziemlich gedrückt wird.

  • Hallo,


    Feine Sache der Adapter, aber wie müsste ich den bauen um bei allen Auflösungen auch Farbe nutzen zu können?


    Habe am WE mal wieder meinen Mega ST/2 aufgebaut und mich nervt es langsam, dass ich entweder mit Monitor A Farbe in mittlerer Auflösung oder mit Monitor B S/W in hoher Auflösung habe.


    Es muss doch eine halbwegs bezahlbare (am besten selber bauen) Lösung geben für das Problem.


    Gruß


    Frank

  • Schön... bei mir gehts nicht


    Vermutlich mag Dein Monitor die 70Hz Bildwiederholfrequenz nicht.

  • Feine Sache der Adapter, aber wie müsste ich den bauen um bei allen Auflösungen auch Farbe nutzen zu können?


    Habe am WE mal wieder meinen Mega ST/2 aufgebaut und mich nervt es langsam, dass ich entweder mit Monitor A Farbe in mittlerer Auflösung oder mit Monitor B S/W in hoher Auflösung habe.


    Es muss doch eine halbwegs bezahlbare (am besten selber bauen) Lösung geben für das Problem.

    Da stößt Du auf gleich mehrere Probleme. Zum einen benötigst Du einen Monitor, der entweder SCART- und VGA-Eingänge hat (manche LCD-TVs z.B.) oder am VGA-Eingang auch RGB-Signale mit 15,6 kHz/50Hz akzeptiert (NEC Multisync 3D, Mitsubishi EUM 1491A und ähnliche uralte Monitore - aktuelle Beamer dürften auch gehen), zum anderen mußt Du etwas löten können, weil es die alten Monitor-Umschaltboxen nur noch selten gebraucht bei eBay gibt (die wären die bequemste Lösung, für einen LCD-TV benötigt man eine Box mit zwei Ausgängen und dann ein DIN13-auf-VGA- und ein DIN13-auf-SCART-Kabel, welche man z.T. gebraucht erhält oder sehr einfach selbst herstellen kann, an den Multisync-Umschaltboxen war hingegen schon ein Mini-DSub15-Stecker dran).


    Dann benötigst Du noch einen Mehrfach-Umschalter, bei zwei Ausgangskabeln - wenn ich mich nicht verrechnet habe - 6-fach (mono detect, r, g, b, hsync, vsync), für Multisync 4-fach (mono detect, r, g, b). Und für SCART sollte man die Intensität von R,G und B noch mit 150-Ohm-Widerständen reduzieren.


    Bei ST/f/fm/m solltest Du dann noch eine (besser zwei bzw. eine Stereo-) Audiobuchse einplanen. Diese STs können zwar nur Mono, aber es klingt blöd, wenn der Sound aus dem Fernseher oder der Anlage nur von links kommt. Bei den stereotauglichen STE/MegaSTE kannst Du das natürlich weglassen, da sind Cinchbuchsen gleich am Computer.


    Thorsten

  • Feine Sache der Adapter, aber wie müsste ich den bauen um bei allen Auflösungen auch Farbe nutzen zu können?


    Habe am WE mal wieder meinen Mega ST/2 aufgebaut und mich nervt es langsam, dass ich entweder mit Monitor A Farbe in mittlerer Auflösung oder mit Monitor B S/W in hoher Auflösung habe.


    Ähm... Du kannst den Sense-Eingang auf einen Schalter legen und einen Multisync-Moni anstecken, der beide Auflösungen schafft. Aber Farbe bekommst Du im hochauflösenden Modus dadurch noch lange nicht, der ist computerseitig auf monochrom festgenagelt. Schlimmer noch: Beim Umschalten macht der ST einen Reset. Es muß also ein anderer Computer her.

  • So nach längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder hier....


    zu diesem Thema hätte ich beizutragen, dass es den Stecker für den Monitoranschluss am Atari hier zu kaufen gibt:


    http://www.box73.de/catalog/pr…l53dor96vstnq1slmggv1hm24


    Habe mir auch grad einen bestellt.... die scheinen auch recht vernünftig drauf zu sein, wenn ich mir die Lieferbedingungen so ansehe....


    Also denn.... viele Grüße aus dem Süden der Republik


    Euer Nilsman

  • So nach längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder hier....


    zu diesem Thema hätte ich beizutragen, dass es den Stecker für den Monitoranschluss am Atari hier zu kaufen gibt:


    sollte dieser Stecker langsam schwer zu bekommen sein??? bin gerad etwas erstaunt...nunja, kleine Info:
    Wenn man ihn gar nicht mehr bekommt bleibt noch die Möglichkeit bei ebay nach alten Autoradios zu suchen die noch den CD-Wechsler im Kofferraum liegen haben. Dort hat das Verbindungskabel häufig an beiden Enden diesen Stecker.
    Hätte dann den Vorteil, dass man ne VGA-Buchse im schicken normalen Gehäuse anlöten kann und nicht unbedingt diese unschöne Geschichte mit der nicht wirklich passenden Lochrasterplatine basteln muss.