sd2iec 0.2

  • Irgendwie komme ich in letzter Zeit zu nichts...

    Neue aus Usersicht interessante Features:
    • Unterverzeichnis-Support mit hoffentlich zu den CMD-Laufwerken kompatiblen Kommandos
    • VC20-Busmodus (Einschalten mit UI-, Ausschalten mit UI+): Doppelt so schnelle Übertragung beim Laden wie eine unmodifizierte 1541 am C64. =)

    Zu finden wie üblich unter snowcat.de/mmc2iec/ - sowohl als Binary für die Shadowwolf-Hardware sowie als Hex-File für Lars-kompatible Aufbauten.

    Kartenwechselerkennung kommt wenn ich eine hinreichend schnelle Programmiermethode (zZt gehts in 2 Sekunden) finde, die den INT0-Pin nicht blockiert (hidboot) und keine Konflikte bei der SD-Ansteuerung produziert (isp)...

    Und da ja so sehr über git gejammert wurde habe ich mal probeweise den pserver-Emulator installiert, Checkout geht via "cvs -d :pserver:anonymous@snowcat.de:/sd2iec.git co master". Commits sind darüber nicht möglich weil der pserver-Emulator sie nicht implementiert.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Vielen Dank!! :freude
    Gezogen, kopiert, gebrannt, läuft. :)

    Und das mit GIT ist ja nicht soo schlimm, bin ja nur zu doof, die Shell zu benutzen. ;)

    Schlimmer finde ich da schon dass ich den Source nicht mehr mit AVR-Studio compilieren kann - und zwar wegen VERSION.

    Kann sowas nicht bitte in der config.h bleiben?

    Mit der beschissenen W$N "Eingabeaufforderung" habe ich das über make natürlich
    auch hinbekommen nur nutze ich das AVR-Studio eben als IDE.
  • Originally posted by Shadowolf
    Schlimmer finde ich da schon dass ich den Source nicht mehr mit AVR-Studio compilieren kann - und zwar wegen VERSION.

    Kann sowas nicht bitte in der config.h bleiben?


    Das ist aber kein Teil der Konfiguration... Reicht ein Workaround? (ifndef VERSION define VERSION "X.X")

    Was mir gerade noch als Anmerkung zum Release einfällt: Der VC20-Transfermodus ist nur sehr oberflächlich getestet weil ich zu Faul war meinen VC20 rauszukramen. Am C64 mit abgeschaltetem Bild ($d011 Bit 4 auf 0) funktionierte es.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Original von Unseen
    Originally posted by Shadowolf
    Kann sowas nicht bitte in der config.h bleiben?


    Das ist aber kein Teil der Konfiguration... Reicht ein Workaround? (ifndef VERSION define VERSION "X.X")


    Naja, das ist auch keine Konfiguration in dem Sinne:

    ---
    #define DEVID 0x49454321
    #define SWVERSIONMAJOR 0
    #define SWVERSIONMINOR 0
    ---

    Die config.h sehe ich mehr für Projekt-Einstellungen.
    Das makefile ist sowieso schon viel zu schlau. ;)
  • Ich hab das eben mal versucht per Bootloader zu laden(sd2iec-0.2-bin-m32sw.zip). Wenn ich das MMC2IEC starten, leuchtet das Rote lämpchen und das Grüne fängt an zu flackern (er läd die FW also). Jedoch kommt danach nichts mehr(bei Shadowolf's FW blingt erst die Rote, dan die Rote und die Grüne LED). Und wenn ich versuche, ein verzeichniss mit LOAD"$",8 zu laden bekomme ich "File not Found"
  • Originally posted by MasterJulian
    Jedoch kommt danach nichts mehr(bei Shadowolf's FW blingt erst die Rote, dan die Rote und die Grüne LED).


    Das ist so korrekt, ich habe kein Einschaltgeblinke drin.

    Und wenn ich versuche, ein verzeichniss mit LOAD"$",8 zu laden bekomme ich "File not Found"


    Irgendwelche Module/Alternativkernel/Tools/... aktiv die aus dem $ etwas anderes machen könnten? Blinkt danach eine der LEDs? Wenn ja, was sagt der Fehlerkanal (bitte insbesondere die gemeldete Tracknummer nennen!)?

    Hast du die Möglichkeit, die Debug-Meldungen auf der seriellen Schnittstelle (UART, nicht IEC - 19200 8n1 auf Pin 10, externer Pegelwandler oder Inverter nötig) des ATmega32 mitzuschneiden?

    Edit: Ein Bug ist übrigens seit Version 0.1 drin und scheinbar noch keinem aufgefallen, beim Speichern von Dateien die exakt ein Vielfaches von 256 Byte lang sind werden nochmal 256 Byte zusätzlich ans Ende gehängt.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unseen ()

  • ich nutze den DTV 64 mit standart Firmware (nichts geflashed). Ich habe keine Tools aktiv. Ach ja es blingt stetig die rote led nach dem "file not found". Ich habe leider keine möglichkeit das ganze zu debuggen. bei V0.1 das selbe.
    edit:
    Evt ist noch zu sagen, dass ich nen ATmega32L verwende und Card dedect sowie Write Protect auf gnd habe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterJulian ()

  • Originally posted by MasterJulian
    ich nutze den DTV 64 mit standart Firmware (nichts geflashed). Ich habe keine Tools aktiv. Ach ja es blingt stetig die rote led nach dem "file not found". Ich habe leider keine möglichkeit das ganze zu debuggen. bei V0.1 das selbe.


    Ohne zu wissen welche Fehlermeldung da durch Blinken signalisiert wird müsste ich meine Kristallkugel bemühen und die ist zur Zeit zur Politur.

    Quellcode

    1. 10 open 1,8,15
    2. 20 input#1,a$,b$,c$,d$
    3. 30 print a$,b$,c$,d$
    4. 40 close 1

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Originally posted by MasterJulian
    Hier


    Ah, besser. Wenn ich mal davon ausgehe, dass der SD-Detect-Pin nicht zufälligerweise genau mit dem Flashen meiner Firmware den Kontakt zur Masse verloren hat dürfte das ein Problem in der Karteninitialisierung sein.

    Könntest du mal forum64.de/wbb2/attachment.php?attachmentid=6989 ausprobieren? Das ist die MMC2IEC-Version die Dateien mit Hidden-Attribut ignoriert und wenn ich mich nicht komplett irre sind seitdem keine nennenswerten Änderungen mehr in den SD-Code eingeflossen.

    *grübel* Für Karten-Init-Probleme könnte man im Prinzip eine Spezialversion basteln die ihre Debug-Meldungen als Basic-Programm an den C64 weitergibt - aber sonst auch nichts, das Ram wäre damit voll.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • nach den Flashen blinkt die gründe LED unaufhörlich und ich bekomme einen Device Not Present Error
    edit: wenn ich den Code von oben ausführe tut sich gar nichts und der C64 stürzt ab

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterJulian ()

  • Originally posted by MasterJulian
    nach den Flashen blinkt die gründe LED unaufhörlich und ich bekomme einen Device Not Present Error
    edit: wenn ich den Code von oben ausführe tut sich gar nichts und der C64 stürzt ab


    Ich gratuliere, du hast eine SD-Karte (oder MMC-Karte), die zwar von Lars' Code korrekt initialisiert(*) wird, aber nicht von meinem. =(

    Ich bastle dann mal ein Diagnosetool...

    (*) In der Annahme, dass die Schaltung mit der von Shadowwolf geposteten MMC2IEC-Firmware funktioniert.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unseen ()

  • evt finde ich noch ne andere SD karte. Ich hab ne 1GB noname die mit der normalen 0.9 FW super funktioniert. Ich mach mich mal auf die suche
    edit: es lag echt an der SD karte. Das komische ist jedoch das er von der neuen (256MB) die Firmware nicht läd, dafür aber das verzeichniss und die daten. Von der alten (1GB) läd er nur die FW aber nicht die daten (außer von FW 0.9). Sehr seltsam
    edit2: ok er läd zwar das verzeichniss aber keine Files.
    edit3: mit der hier: forum64.de/wbb2/attachment.php?attachmentid=6989 läd er auch files aber nur von der anderen SD karte (nicht von der ursprünglichen 1GB)
    Bilder
    • sd2iec 2.jpg

      44,65 kB, 720×576, 150 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MasterJulian ()

  • Originally posted by MasterJulian
    edit: es lag echt an der SD karte. Das komische ist jedoch das er von der neuen die Firmware nicht läd, dafür aber das verzeichniss und die daten. Von der alten läd er nur die FW aber nicht die daten. Sehr seltsam


    Na ja, der Bootloader ist wieder komplett anders geschrieben und funktioniert daher auch nicht mit jeder Karte.

    edit2: ok er läd zwar das verzeichniss aber keine Files.


    In dem angehangenen Screenshot sehe ich auch einen guten Grund dafür, da ist ein Tippfehler im Dateinamen. =) BUBBELB.PRG im Directory, BUBBLEB.PRG im Ladebefehl.

    (aber es brauchte auch hier mehrmaliges Hinschauen um den Unterschied zu bemerken ^^; )

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • arrrg stimmt. naja ich und mein 10 Finger system -.-. Laden der Unterverzeichnisse funktioniert auch. Dauert nur ein wenig länger als bei der org aber die FW ist ja noch in entwicklung. Wie kann ich die Ladegeschwindigkeit messen? einfach mit ner stoppuhr? :freude
    Edit: Ok gerade bekahm ich wieder nen File not found, als ich das Verzeichniss öffnen wollte. Naja der Sticks ist wohl nicht optimal. Ich werde mir nach den ferien mal welche von meinem Kumpel leihen und die testen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterJulian ()

  • Originally posted by MasterJulian
    Laden der Unterverzeichnisse funktioniert auch. Dauert nur ein wenig länger als bei der org aber die FW ist ja noch in entwicklung.


    Das wird nicht schneller werden. Lars' Firmware ist da ein wenig im Vorteil weil er ständig einen FAT-Sektor im Ram hält, aber den Luxus kann ich mir nicht leisten.

    Wie kann ich die Ladegeschwindigkeit messen? einfach mit ner stoppuhr? :freude


    Beispielsweise. Meine n-fach-schneller-Angaben hatte ich dem dem Speed-Test-Programm aus 64'er 5/1988 messen lassen, aber da noch einiges an Features fehlt (ok: Braucht wirklich jemand REL-Dateien im FAT-Filesystem?) sind die Werte für Laden+Speichern die einzigen sinnvollen.

    Edit: Ok gerade bekahm ich wieder nen File not found, als ich das Verzeichniss öffnen wollte. Naja der Sticks ist wohl nicht optimal. Ich werde mir nach den ferien mal welche von meinem Kumpel leihen und die testen


    Seltsam. In solchen Fällen ist es für mich immer interessant zu wissen was der Fehlerkanal angibt, insbesondere die Tracknummer der Meldung weil ich da den Orginalfehlercode der FAT-Library ausgeben lasse.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Ist es eigentlich Original Verhalten, dass die rote LED bei einem Fehler nicht mehr aufhört zu blinken?
    Ich bilde mir ein, dass das Laden eines Verzeichnisses zum Beispiel auch den Fehler in der 1541 gelöscht hat.

    Die 0.1 war in Bezug auf Dateinamen etwas sehr zickig, vor allem mit .prg oder nicht.

    Mein "Problem" ist dabei nur, dass meine Platine hier noch andere LED's hat und die sind erheblich zu hell... 8)
  • Hier ich hab dir mal 2 Screenshots gemacht:
    Liegt es evt daran, dass der ordner Fixed und nicht FIXED heißt?
    edit: nein habs mal umbenannt geht auch nicht.
    Bilder
    • dir1.jpg

      41,27 kB, 720×576, 117 mal angesehen
    • dir2.jpg

      43,32 kB, 720×576, 118 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterJulian ()

  • Originally posted by Shadowwolf
    st es eigentlich Original Verhalten, dass die rote LED bei einem Fehler nicht mehr aufhört zu blinken?


    Nein, eigentlich nicht. Da wird wohl irgendwo im Erfolgsfall ein set_error(ERROR_OK,0,0) fehlen. Ich nehme auch gerne Patches. =)

    Originally posted by MasterJulian
    Hier ich hab dir mal 2 Screenshots gemacht:
    Liegt es evt daran, dass der ordner Fixed und nicht FIXED heißt?
    edit: nein habs mal umbenannt geht auch nicht.


    Nein, es liegt daran das FIXED ein Ordner ist und keine Datei. Die einfach nur kranke Methode, in Verzeichnisse zu wechseln indem man sie lädt wird von sd2iec nicht unterstützt - das war sogar mehr oder weniger ein Feature-Request von den Leuten die gerade einen universellen File-Browser basteln.

    open1,8,15,"cd:fixed":close1 ist die jetzt richtige Methode, das ist sogar eine der wenigen Dinge die im README dokumentiert sind.

    (todo: README auch in die Binärarchive packen...)

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unseen ()

  • ahh ok. Ja stimmt in den Bin files war kein Readme, hab deshalb angenommen, dass es so wie beim mmc2iec funktioniert.
    edit: mir ist beim testen ein Bug aufgefallen:
    Bilder
    • bug.jpg

      48,19 kB, 720×576, 100 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MasterJulian ()

  • Benutzer online 1

    1 Besucher