Neo-RAM

  • x1541:
    klar, scratch hinterlaesst keine luecken. Zieht alles vor und aendert saemtliche Offset-Adressen. War der komplexeste Teil :)

    Deine anderen Ideen sind teils schon umgesetzt.
    Kleiner Kicker im Tapebuffer der $01 schaltet - ist etwas tuedlig weil ich $ffd2 verwende fuer dir und so :) kann also nicht einfach ROM&RAM schalten

    Und nen launch-code im RAM selbst ist auch geplant :)
    Macht mit Batterie dann ja echt auch Sinn...

    EIGENTLICH sollten 3 nullen zu Beginn reichen. Ich teste das aber mal weiter...

    die ersten 24bit sind Offset zur naechsten Eintragung.
    Koennte an der 2mb Adressierung liegen.
    Sehe ich dann ja bald "live" :o))

    Besten Gruss,
    Martin
  • Originally posted by enthusi
    Kleiner Kicker im Tapebuffer der $01 schaltet - ist etwas tuedlig weil ich $ffd2 verwende fuer dir und so :) kann also nicht einfach ROM&RAM schalten


    Das mit dem Tapebuffer ist mir aufgefallen. Da legt Dolphindos wohl seine Funktionstastenbelegung ab :roll: Wieviele Bytes brauchst du denn? evtl. ist auf dem Stack noch Platz oder anderer freier Bereich? Tapebuffer ist halt schon sehr sehr beliebt. Oder du swappst das mit dem RAM vor und nach dem LOAD dann sollte es auch sicherer sein?

    PS: Die Tests habe ich auf Deiner NeoRAM durchgeführt ;)
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • @x1541 DANKE, sieht sehr hübsch aus :o) Werde ich testen sowie ich kann (bin aber bald bis Ende Nov. unterwegs beruflich).

    Du erwähntest mal ein GEOs-image für die Neoram? Das würde mich dann ja doch mal reizen...??

    @Cyber: ja, das ist bekannt :) ich wollte das Teil klein halten damit nicht zuviel im Ram rumgeistert was man bei "vernünftigem" Betrieb dann doch nicht braucht.
    Format kommt schon noch fest rein, auch ein Stack-kicker in den I/O aber Filename-check? Hmm, mal sehen aber eher nicht.

    Das mit dem Format darf aber eigentlich nicht nötig sein - ich gehe dem wie gesagt bei Gelegenheit auf dem Grund. Muss dafür wohl mal nen Neoram-Monitor basteln :o)
  • ich konnte das nicht auf sich beruhen lassen.
    Konnte das jetzt noch NICHT selbst testen aber sollte gehen :)
    Also wie gehabt alles, AUSSER:
    "Pfeil-nach-links" als Dateinamenanfang führt zu einer Formatierung vom Neo/Georam. (geht ungleich schneller also vorher :)
    Der Rest ist geblieben (ausser endlich ne Versionsnummer *g*).

    Also bitte: testen :o)

    geht um Version 0.10
    Dateien
    • neoramdrive.prg

      (1,58 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • also die von Reichelt gehen durch ...

    wenn auch knapp :rotwerd:
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • @cbmhardware
    Wir müssen ja vorsorgen bevor der Markt mir Neorams geschwemmt wird :o)
    Meines erachtens einer der schönsten Erweiterungen.
    Direkt, preiswert und vor allem greift sie nicht in das System zu sehr ein - bzw. lässt den C64 wie er ist. Ohne Superkärfte UND ohne Einschränkungen...
    Man denke da an den MMC, REU, SPCU Mist :)

    Und wen's interessiert: 100% in Vice emuliert was ja auch nicht schwierig ist...
  • nach dem überfliegen von so ca. 11 threadseiten mal eine dumme frage:

    was macht ihr denn so mit der neo-ram wenn das ganze ausgereift ist?


    sorry, aber ich habe den aktuellen nutzen einfach nicht verstanden. bin kein geos anwender. geht es primär um iffl-adaptationen bestehender software? oder um komplett neue software die erst noch geschrieben werden muß? bequemeres coden?


    klärt mich bitte auf!



    mfg, ebs.
  • Original von enthusi
    Man denke da an den MMC, REU, SPCU Mist :)


    Auch wenn Dir die Weltherrschaft offenbar schon sicher ist: Manieren in Form eines freundlichen Umgangstons sollte man dennoch pflegen. Dazu gehört auch, die Entwicklungsarbeit anderer zu respektieren und nicht in den Dreck zu ziehen.
  • Oliver, wo Du schonmal hier bist: Hast Du eine Idee, warum ich bei I/O1 kein RAM lesen kann wenn ich die NeoRAM in das MMC64 stecke? Müsste normal doch gehen, oder?

    Alle möglichen MMC64 Registerwerte auch schon probiert ...

    Ist schade, denn in einer passiven Mehrfachsteckplatzerweiterung sind die zwei Geräte ein Dreamteam.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Original von x1541
    Oliver, wo Du schonmal hier bist: Hast Du eine Idee, warum ich bei I/O1 kein RAM lesen kann wenn ich die NeoRAM in das MMC64 stecke? Müsste normal doch gehen, oder?


    Ja,müsste es. Vielleicht versagt ja der Ramtest, weil standardmäßig bei $de00-$de0f der Clockport gemapped ist, und das MMC64 IO/1 in dem Bereich dann nicht durchschleift. Dazu müsstest du den Clockport bei $df20 mappen, das geschieht durch:

    lda #$0b
    sta $df11


    Alle möglichen MMC64 Registerwerte auch schon probiert ...


    Wenn das nicht funktioniert, dann ist es ein Timing Problem.


    Ist schade, denn in einer passiven Mehrfachsteckplatzerweiterung sind die zwei Geräte ein Dreamteam.


    Ich stehe auch eher auf den Standpunkt, es zivilisiert und freundlich zu halten, anstatt planlos übereinander herzupoltern.
  • Originally posted by Oliver_A
    Ja,müsste es. Vielleicht versagt ja der Ramtest, weil standardmäßig bei $de00-$de0f der Clockport gemapped ist, und das MMC64 IO/1 in dem Bereich dann nicht durchschleift. Dazu müsstest du den Clockport bei $df20 mappen, das geschieht durch:

    lda #$0b
    sta $df11


    Alle möglichen MMC64 Registerwerte auch schon probiert ...


    Wenn das nicht funktioniert, dann ist es ein Timing Problem.


    Das befürchte ich. Sogar wenn ich mit einem Monitor nachsehe, ist kein RAM da, nur leeres I/O. Auch bei $de10-$deff :(

    Bei Gelegenheit werde ich da mal etwas weiter experimentieren.



    Ist schade, denn in einer passiven Mehrfachsteckplatzerweiterung sind die zwei Geräte ein Dreamteam.


    Ich stehe auch eher auf den Standpunkt, es zivilisiert und freundlich zu halten, anstatt planlos aufeinander herzupoltern.


    Meistens auch meine Meinung :) Und mit Hannenz' reu und geo plugin hat man sogar einen echten Nutzen von der Kombi.
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Normalerweise sollte es funzen, denn die Ansteuerung von normalem Sram ist beim C64 nicht wirklich Timing kritisch. Wie du nämlich schon richtig bemerkt hast, funktioniert das RR Ram auch in dem Bereich, und ich sehe eigentlich keinen Grund, warum das bei Deiner Erweiterung auch nicht funktionieren sollte.
  • @Oliver: verzeih...
    War extra "etwas" überspitzt.
    Hätte daran denken müssen dass grade Du schon mehr als genug unter Gejammer leidest...
    Ich ziehe meine Aussage zurück und formuliere um in "weniger ist mehr" - für mich :)
    Technisch ist das MMC sicher fein und scheint ja jede Menge Fans zu haben :)
    Galt also nicht Dir/Euch und der Arbeit sondern dem anwachsenden Drang sich vom vanilla-c64 zu entfernen - mit allen Mitteln.
  • So, ich hab gerade nen Schrecken bekommen, weil alles als Error gemeldet wurde.

    Das lag aber nur daran, dass man es am C128 direkt anschließen muss (nichts dazwischen), damit das Testprogramm alles für okay befindet. Also nicht am MMC64 durchschleifen..

    Dann funktioniert es allerdings Tadellos, prima Sache!
  • JP1983 schrieb:


    Das lag aber nur daran, dass man es am C128 direkt anschließen muss (nichts dazwischen), damit das Testprogramm alles für okay befindet. Also nicht am MMC64 durchschleifen..



    Das geht am C64 auch nicht leider ...
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!