C64C mit "Applikationen"...

  • C64C mit "Applikationen"...

    Er kam aus der Bucht und so sah er aus...



    Ein C64C mit integrierter Prozessorsammlung.

    Die Prozessoren waren (großzügig!) mit Heißklebepistole auf den Lüftungsschlitzen festgeklebt. Die zusätzlichen Logos ebenfalls.

    - Intel i386 DX-25
    - Intel i486 DX-33
    - Intel Pentium 100
    - Intel Pentium i166
    - AMD Am486 DX4-100 mit Adaptersockel
    - Cyrix Cx486 DX2-66
    - IBM 6X86L PR150+ 120MHz

    Was noch bemerkenswert war:
    Der Rechner hatte zwei Garantiesiegel, da er offensichtlich in einer Werkstatt repariert wurde (die Heinzels haben sowohl außen über dem Userport als auch innen auf der Expansionsportabdeckung ihren Firmenaufkleber hinterlassen). Repariert bzw. ausgetauscht wurden die zwei RAM-Steine (sind jetzt gesockelt).

    Die Chips gingen zum Glück ganz gut ab.
    Die braune RUN/STOP Taste wurde durch eine korrekte INST/DEL ersetzt.
    Richtig sauber ist er noch nicht, aber dies ist ja auch nicht Pentagons hexenküche :)
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ONKEL OGGO ()

  • Originally posted by znarF
    Ich weiß aber nicht, ob ich den nicht so gelassen hätte... :roll2:

    Ich habe die Chips noch nicht weggeworfen... :)

    Hier noch eine 1541, die ich aus einer Bastelkiste habe.
    Das ist wohl der größte Lüfter, den ich jeh an einer Floppy gesehen habe...


    Um das Kabel zu verlegen hat man die Besfestigung in der unteren Ecke der Platine abgebrochen und die Metallhalterung weggebogen.
    Keine sehr elegante Lösung...
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ONKEL OGGO ()