USB-Joystickadapter (2)

  • USB-Joystickadapter (2)

    Hallo,

    ich möchte hier nochmal einen neuen Thread anfangen für den USB-Joystickadapter nach gregs Design. Der ursprüngliche Thread wurde doch ein bisschen zu lange und abschweifend.

    Der Adapter hat einen USB-B Port zum PC hin, 2 Joystickports für Digitaljoysticks (2. Feuerknopf unterstützt) und ein 10poliger Wannenstecker für Programmieradapter zum Flashen des Controllers.

    Ich habe eine neue Platine fertiggemacht. Diese Version 1.4 ist aufgebaut und getestet, im Archiv sind auch die eagle Layouts für Version 1.5. (nur kleine Änderung - konnte auf letzte Durchkontaktierung auch noch verzichten).

    Bisheriger Thread:

    USB-Joystickadapter

    Firmware für den ATMEL AVR:

    greg.geekmind.org/JoyAdapter/

    Viele Grüße
    hexagon

    Joyadapter V1.4+ (release).zip

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hexagon ()

  • RE: USB-Joystickadapter (2)

    falls man diese version bei dir fertig konfektioniert erwerben kann, dann lass es uns bitte wissen. würde mich wirklich sehr interessieren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wonderboy86 ()

  • So,

    ich habe Schaltplan und Boardlayout angefügt. Der Aufbau auf Lochraster ist mit den von mir verwendeten Teilen problematisch, da sowohl die D-Sub Buchsen als auch die USB-Buchse nicht ins 2.54 mm Raster passen. Natürlich gehts, im Prinzip kommt man dann auf gregs Lösung mit USB-Kabel und D-Sub Kupplungen mit Lötkelchanschluss.

    Was Platinen betrifft - wenn Interesse besteht kann ich wenn ich wieder Platinen ordere hiervon Boards mitbestellen - ab und zu bestell ich auch bei Reichelt, die Bauteile kann ich dann zum Bausatz zusammenstellen. Fertiggeräte gehen ja wegen der tollen Elektroschrottverordnung nicht. Kostenpunkt dürfte incl. Versand auf die 20 EUR zulaufen, der Löwenanteil ist das teuere Board (Ich glaub nicht das es so viele werden würden als daß wir da in einen besseren Staffelpreis kämen).

    Viele Grüße
    hexagon


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hexagon ()

  • Fortführung meiner Anfrage aus dem Originalthread "USB-Joystickadapter"

    Northman schrieb:

    Hallo Greg,

    ich muß nochmal diesen alten Thread herauskramen (laut Forensoftware liegt der letzte Eintrag 654 Tage zurück ;-) )

    Ich habe Deine Schaltung nachgebaut (nach JoyAdapter-20070302.tar.gz), aber leider funktioniert sie bei mir nicht wie erwartet. Windows (XP / Vista64) erkennt immer nur ein "Unbekanntes Gerät". Ich habe den Aufbau nochmal geprüft und eigentlich sollte es in Ordnung sein....
    Die Fuses habe ich mit einem STK500 gesetzt: L: 0xCF und H: 0xDB. AVR Studio macht daraus "Brown-out detection at VCC=2,7V" und "Ext. Crystal Osc. 8.0- MHz; Start-up time 14CK + 65ms". Ist das so korrekt?

    Hast Du irgendeine Idee, was das sein könnte?

    Danke im voraus.



    Hallo hexagon,

    hexagon schrieb:

    Deine Fuses klingen seltsam. Ich habe auch einen STK500 und hänge das Teil heute abend mal dran und schaue was dabei rauskommt.

    Ich kenne mich mit den AVRs noch gar nicht aus, aber die Optionen klingen für mich sinnvoll ;-).
    Gerade der Eintrag "Ext. Crystal Osc. 8.0- MHz" = "externer Quarz mit 8 oder mehr MHz", paßt zum eingesetzten 12MHz-Quarz.

    Als Firmware habe ich die neueste genommen (2007-03-02) und interessant ist, daß ein USB-Gerät erkannt wird, aber eben nicht als HID. Wenn ich den ersten Thread richtig gelesen habe, benötige ich keinen zusätzlichen Treiber, sondern es werden automatisch ein oder zwei Joysticks erkannt.

    Mir fällt noch ein, daß es bei den Fuses neben High und Low auch noch einen Extended-Wert gab. Dieser stand auf 0xFF und wurde von mir auch nicht geändert. Steht der bei Dir auch so?

    Falls Du zufällig noch so eine Platine übrig hast, würde ich die gerne übernehmen :-) Natürlich leer und gegen Bezahlung.
  • Hallo,

    ich habe gerade mal die Fuses ausgelesen: Low: 0xCF, High: 0xDB, Ext: 0xFF
    Deine Settings stimmen also.

    Der beschriebene Fehler könnte so auftreten wenn der AVR nicht startet: Ich meine daß die Erkennung "Gerät angeschlossen" rein über das Potential der D+ Datenleitung geht, also der verbaute 1k5 Widerstand ausreicht. Um Auszuhandeln was für ein Gerät es dann ist muss das aber das Gerät dann richtig mit Protokoll antworten.

    Eine Platine und bei Bedarf einen Satz Bauteile habe ich noch. Ich kann Dir raussuchen was die beim Bestellen anteilig gekostet hatte.

    Viele Grüße
    hexagon
  • hexagon schrieb:

    Hallo,

    ich habe gerade mal die Fuses ausgelesen: Low: 0xCF, High: 0xDB, Ext: 0xFF
    Deine Settings stimmen also.

    Danke für das Kontrollieren.

    Der beschriebene Fehler könnte so auftreten wenn der AVR nicht startet: Ich meine daß die Erkennung "Gerät angeschlossen" rein über das Potential der D+ Datenleitung geht, also der verbaute 1k5 Widerstand ausreicht. Um Auszuhandeln was für ein Gerät es dann ist muss das aber das Gerät dann richtig mit Protokoll antworten.

    Das kann natürlich auch sein, würde aber bedeuten, daß mein Aufbau fehlerhaft ist :-(. Das kann ich leider zur Zeit nicht kontrollieren, da ich erst übermorgen wieder zu Hause bin.
    Am µC kann es eigentlich nicht liegen. Ich habe es mit einem zweiten probiert (mit älterer Firmware, in der noch "USB_CFG_DEVICE_NAME" gesetzt war).
    Ich habe schon eine LED vermißt, die durch Blinken anzeigt, daß der µC auch läuft ;-)

    Eine Platine und bei Bedarf einen Satz Bauteile habe ich noch. Ich kann Dir raussuchen was die beim Bestellen anteilig gekostet hatte.

    Nehme ich gerne. Mein Aufbau auf einer Dreiloch-Platine ist alles andere als schön ;-]
    Die Bauteile brauche ich nicht, da ich sie entweder schon habe, oder einfach bei der nächsten Reicheltbestellung mitbestelle.
    Alles weitere am besten per PN oder Mail.
  • Ich sollte wirklich öfter hier reinschauen :baby:
    Nachdem ich mir einen Joystick Adapter auf USB mittels sezierter Joypads gebastelt habe (Einfach durch anlöten an die jeweiligen Steuerkreizkontakte) Les ich hier, dass es eine Lösung gibt die klein ist, gut aussieht und professionel ist.
    Frage dazu. Leider hab ich 0 Plan von Atmels programmieren etc... gibts noch wen, der eventuell 1 oder 2 der Teile programmieren könnte, bzw vllt sogar noch Platinen dafür hätte ? Ich weiss, ist schon ein etwas älterer Thread, aber vllt hat ja doch noch jemand sowas rumliegen :D
    So ein 2 Port Joyistickadapter fehlt mir unbedingt noch zum ultimativen Retrodaddeln :D:D
  • Wie schön es doch wär....

    Ich bin leider im Bauen auch überhaupt nmicht begabt. Kann man den bei jemandem kaufen !?
    Oder gibt es sowas mittlerweile auch in Geschäften zum nachkaufen !?

    Grüße