Sammelbestellung MMC2IEC - Teil2


  • Shadowolf
  • 7925 Aufrufe 92 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Und das alles bekommt man bei dir für knappe 10€?

    Ist denn alles soweit, dass man es nur noch zummenlöten braucht und fertig?
    Oder muss man noch flashen etc?

    Das Zusammenlöten trau ich mir mit meinem wiederentdeckten Präzisionslötkolben
    zu. Aber Flashen etc....dann würd ichs doch lieber fertig bei egay bestellen
  • bloerr schrieb:


    Und das alles bekommt man bei dir für knappe 10€?


    Erstmal, das ist inzwischen Geschichte, der Thread hier könnte geschlossen werden,
    die 1.6'er Platinen um die es hier geht sind fast alle weg und die restlichen paar
    verkaufe ich lieber nicht mehr, da die neuen Version besser sind.


    Das alles bekam man bei mir zum Selbstkostenpreis und da ich nach der dicken Sammel-Bestellung
    nicht mehr die Mengen abgenommen habe und überdies die Preise gestiegen sind,
    kam ich dann auch nicht mehr auf 10 Euro.

    >Ist denn alles soweit, dass man es nur noch zummenlöten braucht und fertig?
    >Oder muss man noch flashen etc?

    Nur zusammenlöten und fertig.
    Ab ungefähr der zweiten Hälfte der ersten Sammel-Bestellung habe ich alle Controller aufgelötet
    und mit dem Bootloader programmiert.
    Ich habe wohl über 60 Controller aufgelötet.

    Wenn ich so eine Aktion nochmal machen sollte, dann lasse ich die Controller gleich bestücken.

    >dann würd ichs doch lieber fertig bei egay bestellen

    Wenn es das denn mal irgendwann da geben würde.
    Von mir jedenfalls nicht, da mir das den Ärger mit Gewerbe-Anmeldung und dem Finanzamt nicht Wert ist.

    Ich bin mal gespannt, ob LarsP das macht und was für Hardware er dann über diesen Weg verkauft.
    Wobei ich Lars auch empfohlen habe, die Dinger teil-bestückt anzubieten.
  • In der E-Bucht gibt es nur gelaufene Auktionen zur Zeit und die paar Dinger die ich finden konnte sind allesamt Bastel-Ware von keine Ahnung wem, sehen dem Design von AntaBaka nur sehr ähnlich.

    Also ich würde sowas für 40 Euro nicht kaufen.
    Selbst bauen vielleicht, auf dem Stand aber nicht kaufen.

    Okay, dabei ist eine 1 GB SD-Karte, die kostet bei Reichelt aber auch nur noch 4,95.-
    Und der Versand von 5 Euro ist vielleicht auch ein wenig üppig.
  • Hallo ihr Lieben.. ich finde zwar diese Preisdiskussionen müßig.. aber ich muß doch wieder mal meinen 'Senf' dazugeben..

    Alle mmc2iec, die ich 'übrig' hatte sind verkauft. Im Moment werde ich keine mehr bauen, es sei denn jemand fragt per PN.

    Meine Kalkukation hatte ich ja schon mal erleutert.. aber hier gerne noch mal. An Bauteilkosten habe ich ca. 15€. Dabei sind der
    USB Reader für 5€ und der ATmega32 für fast 4€. Dann noch Tapeportstecker, IEC-Stecker, Kleinteile, Kabel, Lochraster...
    Ich kaufe bei unserem lokalen Elektronikladen oder bei Reichelt.. da kommen dann aber 5€ VS dazu.. Und ich bestelle Kleinmengen..

    Die günstigste 1GB SD Card hatte ich bisher lokal für 8€ bekommen.. Die 5€ bei Reichelt muß ich mir mal ansehen..

    Der 'Rest' ist somit 'Gewinn', wenn man die immer noch benötigte Zeit von 2-3h fürs Aufbauen und Testen so sehen will.

    40€ inkl. SD Card ist eigendlich sogar zu günstig..

    Aber dank Open Source kann das ja jeder selber bauen! Macht Spaß und man lernt auch was dabei..

    Frohe Weihnachtsgrüße,
    Peter
    AVR CP/M, C64, 1541, SwinSID, Apple-1 EMU, Jiffy-DOS, XM1541
  • Ich glaube, das kam nicht ganz richtig rüber.

    40 Euro finde ich angesichts der Arbeit die da drin steckt nicht zu teuer.
    Ich würde das nur nicht bezahlen wollen und mir die Arbeit selbst machen.

    Das ich für mich beschlossen habe, meine "Dienstleistungen" nicht in Rechnung zu stellen ist ja eine ganz andere Geschichte.
    Und ich habe schon erheblich mehr Stunden mit dem MMC2IEC verbracht als ich je befürchtet hatte - und bereue keine. ;)
  • Ja, das war wirklich eine anzuerkennende Leistung! Hut ab! (Auch wenn ich persönlich mit dem SMD Zeugs auf Kriegsfuß stehe ;)

    Ich sehe das ja (fast) genauso.. Wer sich in der Lage sieht sowas selbst zu bauen.. sollte es tun, bzw. sich ruhig mal dran trauen..
    insbesondere der DIL/Lochrasteraufbau ist zu schaffen.. Allerdings kann ich es auch verstehen, wenn man das nicht will/kann/keine Zeit dafür hat.. Immerhin benötigt man schon ein 'Löteisen' und AVR Programmer.. Für einen einmaligen Zusammenbau kostet sowas auch extra Geld..

    Bin ja mal gespannt, ob sich nicht doch mal eine Firma findet, die sowas fertig bestückt für unter 30€ anbietet...

    Allerdings kommt ja dann auch MMC Replay und 1541 Ultimate...

    Wird sicher noch spannend!

    In diesem Sinne,
    Peter
    AVR CP/M, C64, 1541, SwinSID, Apple-1 EMU, Jiffy-DOS, XM1541
  • Ich hab nie gesagt dass ichs zu teuer find.
    Ich finde das sogar super, dass jemand (ab und zu) seine MMC2IEC dort anbietet.
    Ich vermute mal Peter Sieg ;)
    Und 40€ ist für Sammler doch durchaus bezahlbar, da ja auch sinnvoll angelegt.

    Aber ich wäre halt auch gern bereit es für weniger Geld selber zu löten.
    Aber eben nur, solange es nur ums Löten geht.
    Chip flashen etc hab ich keine Nerven für....
  • bloerr schrieb:

    Aber eben nur, solange es nur ums Löten geht.
    Chip flashen etc hab ich keine Nerven für....


    Warum eigentlich? Löten ist der Teil der viel mehr Zeit erfordert und bei dem man was kaputtmachen kann, das Flashen des Chips braucht nicht mal eine Minute und die einzige Möglichkeit dabei etwas zu zerstören wäre wenn man die Versorgungsspannung falsch anschliesst (und selbst das hat ein AVR hier schonmal überlebt...).

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Hallo zusammen,

    sind vielleicht noch Bausätze zu haben, oder sind schon alle weg?

    Gruß
    Blacky
    - CHECK64 - The C64/C128(D) Diagnostic Set -> zum Beitrag: CHECK64 | Manuals
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern -> zum Beitrag: Kühlkörperklammern Info: Kein lästiges Kleben mehr
    - Veranstaltung Kölner-Retrotreff -> zur Homepage:
    koelner-retrotreff.de
  • Unseen schrieb:

    bloerr schrieb:

    Aber eben nur, solange es nur ums Löten geht.
    Chip flashen etc hab ich keine Nerven für....


    Warum eigentlich? Löten ist der Teil der viel mehr Zeit erfordert und bei dem man was kaputtmachen kann, das Flashen des Chips braucht nicht mal eine Minute und die einzige Möglichkeit dabei etwas zu zerstören wäre wenn man die Versorgungsspannung falsch anschliesst (und selbst das hat ein AVR hier schonmal überlebt...).


    Weil ich einfach nicht die Ahnung und Ausstattung habe, son Ding zu flashen ;)
  • bloerr schrieb:


    Weil ich einfach nicht die Ahnung und Ausstattung habe, son Ding zu flashen ;)

    So ging es mir auch, als ich damit angefangen habe.
    Ist aber kein Hexenwerk. Steht alles hier im Forum.
    Ausstattung? Ein Rechner mit Parallelport wird benötigt.
    Ein ISP-Programmieradapter ist fix gelötet.
    Für weitere Informationen die Forumssuche bemühen oder einfach mal dem MMC2IEC Link in meiner Signatur folgen.
    Dort gibt es auch Aufbaupläne für die Versionen von Lars und Shadowolf (v1.6) auf Lochraster.
    Nächstes Jahr baue ich dann vielleicht mal die v1.9 als Lochraster auf...
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • Ok, ist denn in absehbarer Zeit geplant, noch mal etwas anzubieten?
    Es geht ja im Endeffekt nur um die professionell gebrannte Platine.
    Die Teile kann man sich ja auch sicher selbst besorgen.

    Gruß
    GMP
    - CHECK64 - The C64/C128(D) Diagnostic Set -> zum Beitrag: CHECK64 | Manuals
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern -> zum Beitrag: Kühlkörperklammern Info: Kein lästiges Kleben mehr
    - Veranstaltung Kölner-Retrotreff -> zur Homepage:
    koelner-retrotreff.de
  • gmp schrieb:

    Ok, ist denn in absehbarer Zeit geplant, noch mal etwas anzubieten?


    Geplant ja, absehbar in dem Sinne nicht.
    Eigens Platinen fertigen zu lassen ist sehr teuer.
    30 Stück: 8,20 pro Stück
    60 Stück: 4,90 pro Stück
    90 Stück: 3,60 pro Stück

    Bei PCB-Pool habe ich das auch gerade mal eingegeben, da komme ich bei 30 Stück auf 11,31 pro Stück.
    Wobei ich nicht sicher bin, ob da schon Lötstopplack mit drin ist.


    Edit: Die 11,31 pro Stück stimmen nicht, da die Online-Kalkulation von PCB-Pool zu blöd ist.
    Die haben nicht 30 Platinen berechnet sondern 30 Nutzen zu je 6 Platinen, also 180 Stück, also 1,90 pro Stück.
    Super "Kalkulation" das...

    Die Seite nervt ohne Ende...

    Okay, bei 33 Stück landet man bei 5,23 Euro pro Stück inklusive Lötstopplack.


    Und die können die Platine auch nicht fertigen da die Durchkontaktierungen nur 0,3 mm haben.

    Edit: das stimmt offenbar nicht mehr, die 1.9'er Platinen müssten bei PCB-Pool herstellbar sein.

    Edit2: der Design-Rule-Check nach den Daten von PCB-Pool läuft ohne Fehler durch mit meiner Version 1.9 der Platine.
    Allerdings habe ich die Fläche verpeilt, die Platine hat 52,0x30,1 mm, das ergibt im 5'er Nutzen 31 Platinen bei PCB-Pool, also 5,57 Euro pro Platine.


    Auf die Fläche einer Euro-Karte passen übrigens 9 Stück - und es bleibt immer noch ein Rand.

    Auf diese Mengen müssten wir erstmal wieder kommen.
    Daher lasse ich die Platinen bei Gelegenheit in anderen Aufträgen mitfertigen, das sind aber nur immer ein paar wenige, wie eben noch Randflächen nutzbar sind.

    Wann sich die nächste Gelegenheit ergibt kann ich nicht sagen.

    Wobei ich ja die Layoutdaten komplett veröffentlich habe, wenn jemand anderes die herstellen lassen möchte - nur zu!



    Es geht ja im Endeffekt nur um die professionell gebrannte Platine.
    Die Teile kann man sich ja auch sicher selbst besorgen.


    Ja, dafür habe ich gesorgt, da ist soweit nichts exotisches drauf, ich musste nur leider mit Reichelt und CSD
    auf zwei Lieferanten zugreifen.
    Auf die Bausätze bin ich ja dann gekommen weil dadurch in der Sammel-Bestellung die Versand-Kosten der Händler quasi wegfallen und sich zudem noch üppige Rabatte bemerkbar gemacht haben.

    Wenn man das nur für sich bestellt dann kostet der Spass mindestens 10 Euro mehr.
  • Shadowolf schrieb:

    Und die können die Platine auch nicht fertigen da die Durchkontaktierungen nur 0,3 mm haben.

    Edit: das stimmt offenbar nicht mehr, die 1.9'er Platinen müssten bei PCB-Pool herstellbar sein.

    Edit2: der Design-Rule-Check nach den Daten von PCB-Pool läuft ohne Fehler durch mit meiner Version 1.9 der Platine.
    Allerdings habe ich die Fläche verpeilt, die Platine hat 52,0x30,1 mm, das ergibt im 5'er Nutzen 31 Platinen bei PCB-Pool, also 5,57 Euro pro Platine.

    ...

    Wobei ich ja die Layoutdaten komplett veröffentlich habe, wenn jemand anderes die herstellen lassen möchte - nur zu!


    0.3er DK lasse ich schon lange bei PCB Pool machen :) War bisher nie ein Problem.

    Über Nutzen habe ich mir bisher auch noch nie Gedanken gemacht. PCB-Pool berechnet die reine Grundfläche jeder Einzelplatine und verteilt die selbst auf die Panels. Man zahlt ledigliche einmal eine Pauschale von ca. 12 Euro fürs Ausfräsen der Einzelplatinchen.

    D.h. wenn man die Platinchen mit etwas mitlaufen lässt was im XXS Pool 40 läuft, dann bekommt man z.B. 40 Stück MMC2IEC heraus, zum Preis von ca. 1.50 € pro Stück.

    Klar ist, die Fläche muss von anderen Platinen kommen, das MMC2IEC trägt da nicht bei mit seinen 0.15dm². Meine NeoRAM mit ca. 0.5dm² muss ich aber irgendwann wieder fertigen lassen, da passt es sicher dazu. Würde mich nicht stören, aber ich will keine Bausätze vertreiben, aber könnte die Platinen zum Selbstkostenpreis weitergeben, am liebsten als Paket :)
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • x1541 schrieb:


    0.3er DK lasse ich schon lange bei PCB Pool machen :) War bisher nie ein Problem.


    Seltsam, ich meine, dass ich im Juni noch was von 0,4 mm gelesen habe.
    Vor einem Jahr war das aber auf jeden Fall noch so.


    Über Nutzen habe ich mir bisher auch noch nie Gedanken gemacht. PCB-Pool berechnet die reine Grundfläche jeder Einzelplatine und verteilt die selbst auf die Panels. Man zahlt ledigliche einmal eine Pauschale von ca. 12 Euro fürs Ausfräsen der Einzelplatinchen.

    D.h. wenn man die Platinchen mit etwas mitlaufen lässt was im XXS Pool 40 läuft, dann bekommt man z.B. 40 Stück MMC2IEC heraus, zum Preis von ca. 1.50 € pro Stück.

    Klar ist, die Fläche muss von anderen Platinen kommen, das MMC2IEC trägt da nicht bei mit seinen 0.15dm². Meine NeoRAM mit ca. 0.5dm² muss ich aber irgendwann wieder fertigen lassen, da passt es sicher dazu. Würde mich nicht stören, aber ich will keine Bausätze vertreiben, aber könnte die Platinen zum Selbstkostenpreis weitergeben, am liebsten als Paket :)


    Ich sollte das eigentlich nicht mehr machen, wann gilt sowas nicht mehr als "private Veräusserungs-Geschäfte"?
    Zumindest kann ich mit gutem Gewissen gegenüber dem Finanzamt behaupten, dass der "Gewinn" daraus deutlich
    unter der 512 Euro Grenze lag.

    de.wikipedia.org/wiki/Gewerbe

    Hmm, danach müsste ich noch im grünen Bereich sein.
    Weder die Nachhaltigkeit noch die Gewinnerzielungsabsicht sind gegeben.
    Und die "Teilnahme am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr" trifft auch nicht wirklich, über dieses Forum hinaus habe ich nichts angeboten.
    Insgesamt ist das eher als Hobby zu betrachten.

    Zumal ja mein Lebensunterhalt durch nicht-selbständige Arbeit abgedeckt wird.

    Solange ich also wie bisher an den Teilen nicht wirklich was verdiene und meine "Arbeits-Zeit" nicht berechne,
    müsste das in Ordnung sein.

    Nur fertige Geräte gehen dann trotzdem nicht, zumindest nicht als "Serie" und bestückt eingekauft.

    Also wie die momentane Lage auch so ist, ich kann mir gut vorstellen, mich mit 40 Platinen an so einem Pool zu beteiligen um dann anschliessend wieder Bausätze anzubieten.
    Wenn die Bauteil-Preise so bleiben müsste das für 12 Euro pro Bausatz zu machen sein.

    Wobei ich ja gerade noch eine kleine Sache in der 1.9'er Schaltung gefunden habe die ich vielleicht noch in den Griff bekommen sollte.
  • Es kann sein dass die Prototyplatinen nur 0.4er DK konnten, beim Pool bin ich mir ziemlich sicher dass die 0.3er schon lange gehen. Hab hier ein Projekt aus 2003 mit 0.3er DK und das haben die ordentlich gemacht :)
    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Das hört sich doch gut an.
    Ich melde mich dann schon mal vorsorglich für 2 Bausätze hier an. ;)
    Gruß
    GMP
    - CHECK64 - The C64/C128(D) Diagnostic Set -> zum Beitrag: CHECK64 | Manuals
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern -> zum Beitrag: Kühlkörperklammern Info: Kein lästiges Kleben mehr
    - Veranstaltung Kölner-Retrotreff -> zur Homepage:
    koelner-retrotreff.de