Hello, Guest the thread was called4k times and contains 25 replays

last post from Rio at the

JohnPlayer / Cybertracker

  • Hi,


    bin neu hier und wollte mal konkret ne Ansage hören was nun Sountechnisch den Cybertracker und den Johnplayer betrifft . Da ich mir schon einige Threads durchgelesen hab wo nur wärmstens empfohlen wird die Finger gerade von diesen Tools zu lassen (bin mit Protracker aufgewachsen) aber nie auf die Soundqualität und Sounddesign-möglichkeiten eingegangen wurde , wollte ich mal genauer nachfragen ob der Cybertracker Soundtechnisch schlechter ist als z.b der DMC oder JCH ,talking about Timing und knackser,Aussetzer u.s.w ....
    Rasterzeit is nich so wichtig da ich die Tracks später in ´nem anderen Sequenzer weiterbearbeite !


    Würde mich um eine Antwort freuen !


    Dezzo

  • Hi ,


    Danke für die Antwort ! Sind wohl nich soviele Musiker hier unterwegs.....
    Ich hatte den mir den Goattracker und den Quadrasid auch geholt. Wollte dennoch den quasi Raw Sound vom original Sid haben. War vorher nur mit VI´s unterwegs bis ich mir 2 Analoge Kisten zugelegt hab....big difference !
    Hab hier nen echten C64II ( SID 8580 ) und der knarzt wirklich alles weg.
    Hattest Du ma ´ne Gegenüberstellung gemacht , emu gegen Original ?
    Bin hier echt von der Kiste begeistert.....



    D

  • klar kenne ich den unterschied zwischen emu und orginal... :lauh3:
    da käme doch für dich doch glatt 'ne sid-midibox in frage, ist praktisch wie 'ne sidstation nur viel besser....


    http://www.ucapps.de/


    was analogsynths angeht, davon hatte ich auch schon ein paar... und ja, in den meisten fällen klingen die besser als vsti's, aber inzwischen haben die software entwickler gut aufgeholt, bzw. erschaffen instrumente die man nicht ohne weiteres als hardware umsetzten kann... aber ich werde trotzdem meinen letzten analogen in ehren halten, meinen guten alten ms-20... :winke:

  • aahhhh, MS-20 !


    Ein guter Kollege von mir hatte sich den MS-10 gekauft und überlegt sich ob er das komplette Modularsystem sich besorgt, quasi MS-10 + MS-20 + MS-50 ! Der knarzt auch richtig los ! Mein SH-2 + Matrix 6r lass ich auch nich mehr aus den Händen :dance


    Back to the Thing : Die beiden Tracker hast du noch nich gecheckt ?
    hmmmmmmmmmm,


    ok, dann werd ich mich wohl mit 3 Trackern auseinandersetzen müssen : CT , Johnplayer + DMC welcher glaub ich der härteste von allen is .......


    naja,


    Thx again , :bia


    D

  • wollte ich zuerst , aber die Entwickler haben auf meine Anfragen nie geantwortet , zwecks OSX kompatibilität , Editor für OSX u.s.w ,


    Deswegen hab ich´s erstma sein gelassen und gebraucht nen C64 abgestaubt :-)


    Hab übrigends ma ein kleines Ding auf dem Cybertracker gebaut :


    http://www.myspace.com/desertstudio


    "SIDLOVE" .......einfallsreich , gell ? :wand


    scheint alles zu laufen , bis auf ein paar.... Notenaussetzern, was für nen Tracker eigentlich nich üblich is.....


    D

  • Das wär auch ne Möglichkeit !


    Wow , danke für die vielen Antworten !
    Mit dem Teil hab ich mich noch nich auseinandergesetzt . Lasse momentan meinen C64I ( 2. Rechner ) mit der Sid 2 Sid Erweiterung modden . Mit ´ner Prophet 64 und Sync 24 hatte ich den mit eingeplant. Jetz kommen ganz andere lösungen .....hmmmm....


    Catweasel , werd mich da ma schlauachen, DANKE !


    dennoch , ein paar Meinungen/Testergebnisse mit dem CT und dem Johnplayer ?



    D

  • also meiner meinung nach kannste den ct vergessen, fuer anfaenger gut, aber die tunes kann ich aufgrund der rasterzeit kaum verwenden. den johnplayer nehm ich an und zu selbst fuer schnell reingehackte sounds, aber fuer ordentliche sachen eher den goattracker.


    wenn du den sid richtig nutzen willst, dann wuerde ich den Sid Duzz'it empfehlen: http://noname.c64.org/csdb/release/?id=7175 ... mal den Editor laden, die dritte disk einlegen, shift + l druecken und bravefart laden! der song ist geil :)


    wenn ich mich richtig erinnere wurde zum beispiel dieser tune damit gemacht:


    http://noname.c64.org/csdb/release/?id=8379

  • Wow , langsam kommt hier Schwung rein.


    Ok , SDI is THE TOOL !?
    "Rasterzeit" hör ich als DAS Schlagwort Nr.1 bei Trackern . Kannst Du mir da nochmal auf die Sprünge helfen ? :rotwerd:
    Bin beim C64 relativ neu bei. Hatte den oben beschriebenen Song nur so hinbekommen weil ich das Tracken noch gut im Kopf hatte und Synthese mir kein Fremdwort is !


    Laut deinen Angaben holt der SDI viel mehr aus dem SID raus als der CT je könnte ?


    Sounddesign technische Einschränkungen gibts bei SDI keine ?
    Um das festzunageln : Cybertracker hat also wenig Funktionen zur Manipulation der Sounds und frisst viel Rastertime ?


    Danke,


    D

  • Quote

    Original von Dezzo
    Um das festzunageln : Cybertracker hat also wenig Funktionen zur Manipulation der Sounds und frisst viel Rastertime ?


    Danke,


    D


    das würde auf jeden fall mal deine notenaussetzer erklären.


    hat der ct ne rasterzeilen anzeige? wenn ja, schlägt die stellenweise durch?
    je ruhiger die bleibt, desto besser.


  • Ok , der Notenaussetzer war auf jeden Fall da ! 100% , kam willkürlich bei 1 Spur ! :nixwiss:
    Macht sich dann die Speicherknappheit bei größeren Songs als " Memory full " bemerkbar , wenn man viele Patterns benutzt ?


    Jetz bin ich vollends verwirrt ! Melle sagt geil , LordNikon sagt Schrott , ok : Jetz versuchen wir das ma auf den Punkt zu bringen . FAKTEN !
    Wär es möglich eine Aufstellung der Features gegenüberzustellen ? Einmal CT , dann SDI ? Dann kann man generell besser entscheiden ! Sozusagen Pro´s und Kon´s .....


    Würde mich dennoch freuen wenn ich den Begriff " Rasterzeit " für mich noch mal erklärt bekommen könnte ... :rotwerd:


    Danke nochmal für zahlreichen Antworten von euch ! :bia


    D

  • Quote

    Würde mich dennoch freuen wenn ich den Begriff " Rasterzeit " für mich noch mal erklärt bekommen könnte ...


    damit ist schlicht die rechenzeit gemeint die die playroutine pro aufruf braucht... wenn du keine tunes machen willst im sie in intros/demos/games/wasweissich zu nutzen kann dir das egal sein :)


    ansonsten würde ich den cybertracker auch eher als mittelmässig einordnen, das userinterface ist ganz gut, aber die playroutine ist nicht wirklich state of the art - bei SDI dürfte es genau andersrum sein :)


    das mit den "notenaussetzern" ist allerdings ein allgemeines phänomen. je nach einstellungen der hüllkurve "verschluckt" sich der SID schonmal bei sehr schnellen noten beim attack - bessere player haben dafür eine "hardrestart" option die dafür gedacht ist dieses problem zu beheben.

  • Ok , thx Sauhund für den kleinen Kurs !


    Die Playroutine is nicht state of the Art .....


    Kleine Frage : Was is beim CT von der Playroutine her nicht gut gelöst , was das Tool quasi degradiert und nicht mal in die Nähe eines SDI bringt ?
    Und Hardrestart ist quasi bei dem CT ständig aktiv ( las ich im Manual ) , was man aber mit ´nem Command ausschalten kann.


    Thx,


    D


  • ... gerade weil der CT grafische kontrolle der Filter zulässt (12-Bit anstatt nur 8-Bit) ist der für mich "state of the Art".


    Auch die sehr flexible/einfache Anwendung von Filtern in allen 3 Kanälen sucht man in den meisten anderen Editoren vergebens.

  • Hi ,


    Danke für die Big Info !


    Laut seiner Beschreibung sollte man die Patterns klein halten und so den Speicherverbrauch eindämmen.
    Pattern-memory: 796 ($31C) lines (if each ptn is $10 lines long: 49 patterns)
    Max 49 Patterns ?


    Ich glaub ich muß das Ding einfach mal in der Praxis testen, werde aber gleichzeitig den SDI lernen, da ich viel konträres zum CT gehört hab .
    Ich muß sowieso einen 2. Tracker benutzen da ich auch den C64I hab ( dickerer Sound, radikalere Filter aber mehr rauschen ..) und der CT wohl nich so gut auf diesen Kisten läuft. ( knackender weise ....)


    Wow, das wird was : CT , Johnplayer und SDI büffeln , das is wie Logic , Cubase und Protools lernen, gemessen am Funktionsumfang ( gerade keycommands .. ) , da alle 3 Editoren viel zu bieten haben.


    Danke für eure Tips, Ratschläge und Statements , da ich so den Kreis der benutzbaren Editoren einschränken konnte.


    Greets,


    Dezzo

  • ich würde dir raten erstmal einen der "zahlenbasierten" einfacheren editoren zu lernen.... wie zb DMC oder SYNC oder JCH. wenn du da bei einem mal raushast wie bestimmte effekte /sounds / instrumente etc "funktionieren", dann kannst du vieles von diesem wissen auf alle anderen editoren übertragen.... sooooo unterschiedlich sind die ja dann schlussendlich alle auch nicht, manche konzepte und methoden funktionieren bei allen sehr ähnlich wenn nicht gleich