Hello, Guest the thread was called7.1k times and contains 65 replays

last post from axis/cascade at the

Videos vom C64 aufnehmen

  • Das Problem mit dem 25Hz interlaced vs. 50Hz ist das eine Problem.


    Das andere (was auch schon mal in einem anderen Thread angesprochen wurde) ist,
    dass der c64 eben NICHT genau 50Hz hat, sondern ein bisschen mehr.
    Dem Fernseher (oder C64 Monitor) macht das nichts aus, da er sich dem einfach anpasst, und dann eben auch mit einer etwas höheren Frequenz abeitet.


    Viele Capturekarten (und/oder die Software dazu) bleiben aber stur bei den 25/50 Bildern pro Sekunde.
    Daher verlierst du dann alle paar (5?) Sekunden ein bzw. zwei (bei den 25Hz interlaced) Frames...
    Dann "hüpft" ein Scroller ein Stück vorwärts.


    Ich weis auch nicht, ob man ein AVI (oder was auch immer) dazu bringen kann, eben nicht 250 Bilder pro 5 Sekunden (was ja genau 50Hz wären), sondern eben 251 Bilder pro 5 Sekunden darzustellen.


  • Das können Capture Karten normalerweise kompensieren (keine Videoquelle läuft exakt mit 50Hz). Das Beispielvideo von DMC zeigt, dass das nicht das Problem ist, sondern dass die Video Datei 25Hz non-interlaced ist, wir brauchen jedoch 50Hz non-interlaced


    Das lustige ist: brennt man die 25Hz Interlaced Videodatei wieder aud DVD, und spielt diese auf einem 50Hz Fernseher ab, ist das Bild zwar Interlaced, das Scrolling ist jedoch wieder flüssig, weil der Fernseher die Progressiven Halbbilder zwar Zeilenversetzt, aber dafür wieder hintereinander anzeigt.

  • Tja. Das ganze scheint doch aufwendiger und schwieriger zu sein, als ich dachte.


    Fakt ist, dass das ganze schon irgendwie an der Aufnahme zu scheitern scheint. Ich probiere hier gerade mal mit DScaler was rum, komme aber noch zu keinem rentablen Ergebnis. Eventuell liegt das ganze auch an meiner Notebook-Capture-Card. Ich werde jetzt nochmal ein paar Tests anstellen und hoffe, dass ich noch irgendwie herausbekomme, wie ich das am PC hinbiegen kann.


    Erstmal vielen Dank an alle für die vielen guten Infos!

  • Nimm doch das 50 fps Video mit halber vertikaler Aufloesung, skaliere vertikal wieder x2 (bicubisch oder etwas derart) und komprimier es dann.
    Achte drauf, dass du die zwei Halbbilder jeweils in korrekter Reihenfolge zusammenfuegst !
    Bei falsche bekommst du sowas wie: 2 1 4 3 6 5 usw. (klar dass sowas dann 'erratisch aussieht')



    Ich verstehe immernoch nicht wozu Du einen Deinterlacer verwendest, da ist doch nirgendwo etwas interlaced?!?


    Wenn du von den 50fps weggehst, kommt es zwangslaeufig zu ruckeln.

  • Quote

    Original von Oliver_A
    Das können Capture Karten normalerweise kompensieren (keine Videoquelle läuft exakt mit 50Hz). Das Beispielvideo von DMC zeigt, dass das nicht das Problem ist, sondern dass die Video Datei 25Hz non-interlaced ist, wir brauchen jedoch 50Hz non-interlaced.


    Also, meine Capture Karte kann es nicht!
    Und selbst wenn...was macht dann die Software, die das dann wieder als 50 Bilder pro Sekunde in einem AVI abspeichert?


    Ach, und das Beispielvideo ist ja vom Amiga (oder?). Jedenfalls kein C64.
    Mich würde mal ein Beispielvideo vom C64 interessieren (mit einem einfachen Scroller)


    Quote

    Original von Oliver_A
    Das lustige ist: brennt man die 25Hz Interlaced Videodatei wieder aud DVD, und spielt diese auf einem 50Hz Fernseher ab, ist das Bild zwar Interlaced, das Scrolling ist jedoch wieder flüssig, weil der Fernseher die Progressiven Halbbilder zwar Zeilenversetzt, aber dafür wieder hintereinander anzeigt.


    Stimmt. Aber das ist ja Sinn der Sache, dass es Interlaced abgelegt wird :D

  • Ich habe mir das Video eben angesehen und verstehe das Problem noch nicht ganz. Was ich sehe, ist das das der Scroller nicht smooth läuft, also zwischen allen Einzelbildern gleichmäßig ruckt. ich würde sagen, da fehlt eine Bewegungsunschärfe, wie sie ein Fernseher automatisch (Nachleuchten) erzeugt. Falls ihr aber unregelmäßiges Zucken im Scroller meint, wie man es bei manchen Emus sehen kann, wenn die Framerate nicht mit der Bildwiederholrate zusammenpasst: So etwas sehe ich beim besten Willen nicht.


    Also es ruckt regelmäßig, da der Scroller immer etwa 2 Pixel auf einmal nimmt aber bei mir läuft das völlig regelmäßig ohne weitere Zwischenaussetzer. Ist das jetzt nur bei mir so oder suche ich nach dem falschen Problem?


    (Ich gucke mir das Video z. Z. auf einem PowerBook mit 60 Hz TFT und dem Apple QuickTime Player an.)

  • Quote

    Original von Roland


    ....und auf der Democompo auf dem Bigscreen grandios abgeschmiert ist :roll2::grr:


    :lauh3: Der Part kann nicht von mir sein


    :nixwiss: Eigentlich lief bei mir Part 6 nie auf der originalen Maschine, wobei ich da nochmal ein Image aus dritter Quelle ausprobieren muesste, um auszuschliessen, dass es an der Disk liegt. (Kein Diskfehler aber Entpacker macht Unsinn)


    edit: Liegt an dieser bloeden PD Disk von Stonysoft, die haben wohl ein paar Sektoren vergessen.

  • Quote

    Original von Retrofan
    Ich habe mir das Video eben angesehen und verstehe das Problem noch nicht ganz. Was ich sehe, ist das das der Scroller nicht smooth läuft, also zwischen allen Einzelbildern gleichmäßig ruckt. ich würde sagen, da fehlt eine Bewegungsunschärfe, wie sie ein Fernseher automatisch (Nachleuchten) erzeugt.


    Nein, es ist die Framerate. Die muss 50fps sein, das Video hat nur 25fps.


    Quote


    Also es ruckt regelmäßig, da der Scroller immer etwa 2 Pixel auf einmal nimmt aber bei mir läuft das völlig regelmäßig ohne weitere Zwischenaussetzer. Ist das jetzt nur bei mir so oder suche ich nach dem falschen Problem?


    Ja, das Video muss mit 50fps und nicht 25fps laufen. Es fehlt jedes 2. Bild.

  • Quote

    Original von DMC
    Retrofan: Das ist genau das Problem. Dieses regelmäßige zuckeln zwischendurch. So als würden 2-3 Frames fehlen.


    Ne, so etwas sehe ich gerade nicht, bzw. es fällt mir nicht auf. Ich sehe kein Zucken (wie bei fehlenden Frames). Ich sehe, dass der Scroller immer um 2 Amiga-Pixel je Frame weiterläuft, allerdings ohne ungleichmäßige Sprünge. Wie oft soll das denn im ganzen Video sein?


    Ich hatte nach den Schilderungen erwartet, ich würde so (etwas unregelmäßig wirkende) Sprünge sehen, wie ich sie kenne, wenn ich eine C64-Emu (PAL/50Hz) auf einem TFT (60Hz) laufen lasse und mir dann einen Scroller (z.B. Gianna Sisters) ansehe. Da sind dann gefühlt 2 mal je Sekunde leichte Hüpfer. Solche Effekte kann ich in dem Video nicht erkennen.

  • Quote

    Original von Oliver_A
    Nein, es ist die Framerate. Die muss 50fps sein, das Video hat nur 25fps.


    Ja, das Video muss mit 50fps und nicht 25fps laufen. Es fehlt jedes 2. Bild.


    Nur damit ich sicher bin, dass ich das richtig verstehe: DMC möchte aus den 50 Halbbildern des PAL-Bildes statt 25 De-Interlaced Bildern (was dir jede Videosoftware gerne erzeugt) lieber 50 Vollbilder (z. B. per Zeilendopplung statt Zusammenrechnen der Halbbilder)?


    Evtl. könnte ich einen Freund fragen, ob der ein FCP-PlugIn schreiben könnte, um die Umrechnung (50fps i zu 50fps p (bei halbierter Auflösung) vorzunehmen. Allerdings nützt das wahrscheinlich nicht all zu sehr, da FinalCut Pro nur unter OSX läuft.


    Was mir noch auffiel: Nach der Info aus dem QuickTime Player hat das Video 50fps. Ist da jedes Bild 2x identisch drin? Und falls man keine 50 Frames hinbekommt, wie wäre es denn mit einer dezenten Bewegungsunschärfe, um die Problematik etwas zu reduzieren?

  • in dem video sind auf jeden fall mal definitiv immer 2 gleiche frames nacheinander, das muss ruckeln =)


    ansonsten gibts bei avidemux2 (das ist quasi das pendant zu virtuadub unter linux) einen filter namens "DGBob" mit der beschreibung "Bobber-convert each field into a full sized frame". das hört sich nach ziemlich genau dem an was du brauchst =)

  • Was ich mich gerade frage, ist: warum kommt es bei Emus zu Rucklern (wenn die Hz-Zahl nicht mit der des Monitors identisch (50Hz vs 60Hz) bzw. ein Mehrfaches davon ist) aber bei Videos nicht (bzw. unauffälliger)? Was tun die Mediaplayer (z. B. der QuickTime Player oder VLC) im Gegensatz zu Emus, damit 50fps-Videos auf meinem 60Hz-TFT nicht ruckeln?


    (um Missverständnissen vorzubeugen: Mir ist klar warum es bei Emus zu Rucklern kommt aber nicht, warum das bei Videos nicht (oder weniger auffällig) der Fall ist)

  • Quote

    Original von Retrofan
    Also es ruckt regelmäßig, da der Scroller immer etwa 2 Pixel auf einmal nimmt aber bei mir läuft das völlig regelmäßig ohne weitere Zwischenaussetzer. Ist das jetzt nur bei mir so oder suche ich nach dem falschen Problem?

    Genau das sehe ich auch, kein unregelmäßiges Zucken, sondern gleichmäßiges Flimmern......


    Ich frag mich grad wie es aussehen würde, wenn man jedes zweite Einzelbild einfach ganz verwirft...


    sl FXXS

  • Quote

    Original von sauhund
    es kommt bei videos genauso zu rucklern....nur fallen die bei "natürlichem" bildmaterial einfach viel weniger auf.


    Das es bei "natürlichem" Bildmaterial weniger auffällt, ist klar. Aber bei dem gegrabbten Video von DMC sehe ich im Videoplayer auch keine unregelmäßigen Ruckler, obwohl es sich um 50Hz-Material handelt und kein bisschen "natürlich" ist.


    Quote

    Original von FXXS
    Ich frag mich grad wie es aussehen würde, wenn man jedes zweite Einzelbild einfach ganz verwirft...


    Dann läuft das Video mit doppelter Geschwindigkeit ;)