Hello, Guest the thread was called21k times and contains 103 replays

last post from tilobyte at the

Was waren eure Spiele für den KC85?

  • Cameleon ist sowas wie die D008 ein komplett neues system... BTW wenn Du so eine RETRO ( ich tu so als ob scheisse ) haben willst, im RT wird gerade dran gebaut .... nicht das es heisst, nicht zu bekommen... Läuft zwar nix drauf aber 100-200 werden es schon kaufen und ML muss es flicken. Egal, Ultimate Lol ,,, ausprobiert und exakt der 2. Fastloader, direkt über Starcommander gezogen versagte... Gegencheck mit einer Oceanic .. Lüppt ...


    Das zum Wildwuchs, den gibts auch bald in Blau für den KC und gabs schon immer für C64 und co.


    BTW @dukestah hab noch eine VFX1 am Start ... Terminal Velocity und Terminator Future Shock sind meine Favoriten


    Im' Vintage, not Retro!

  • @Mr.Museum Schade das du dich nicht klarer und so verkürzt audrückst.


    Das M001 hat doch kein USB?
    Was sind AY Tracker und wie mache ich einen "kleinen Eingriff im Assemblercode"?
    Was ist ein Vinculum und TTL?
    Wie brennt man das 16K- Modul und wo findet und ändert man die INITIAL.SUB?
    Und Baupläne im Netz nachbauen, das kann erst recht nicht jeder.


    Was meinst du mit "Strichelkrieg ausser bei OSPI88, OSPI89 und CAOS 3.4i was aber einen Lötkolbeneingriff voraussetzt." ?
    Der KC ist mit dem DD04 was, "E/A"?

  • Egal, Ultimate Lol ,,, ausprobiert und exakt der 2. Fastloader, direkt über Starcommander gezogen versagte... Gegencheck mit einer Oceanic .. Lüppt ...

    Gerade dir würde ich zutrauen zu wissen, dass die verschiedenen Inkarnationen der 1541 in wenigen Fällen auch nicht 100% kompatibel zueinander sind. Einerseits. Andererseits ist eine vollständige Emulation des C64 und auch seiner Peripherie nun mal aufwändiger als bei vielen anderen Computern aus dieser Zeit. Da ist es ganz gut verschmerzbar, wenn mal etwas nicht oder nicht sofort funktioniert. Das ist mit Vice z.B. ja ähnlich. Kein Grund also, so abfällig über eine neue(re) Hardware zu reden/schreiben.


    Immerhin kann man bei der Ultimate auch einstellen, welches 1541-ROM verwendet wird. Vielleicht hilft das in diesem Fall weiter.

  • @tilobyte paar Antworten zwischen den Zeilen, den Rest solltest Du Dir selber anlesen:


    Das M001 hat doch kein USB?


    -> kann man aber machen, diese Lösung tut bei mir: http://susowa.homeftp.net/inde…1/72-usb-stick-am-kc.html


    Was sind AY Tracker und wie mache ich einen "kleinen Eingriff im Assemblercode"?


    -> AY Tracker ist ein Soundprogramm für den Yamaha AY3 Soundchip, wie er auch in den Rechnern von Sinclair, Amstrad und 16Bit Atari zu finden ist. Den Eingriff im Assemblercode machst Du, indem Du entweder ein Development Modul hast oder das ROM3 des KC85/4 damit gefüttert hast ( es gibt einen Austausch zum Basic-ROM indem Basic, ein Assembler ( das erwähnte Development ), Forth, und Texor untergebracht sind. Infos ebenfalls im KC Labor ( Link oben )


    Was ist ein Vinculum und TTL?


    -> Vinculum ist das Platinchen, mit dem man den USB über die PIO realisieren kann, siehe Link oben. TTL= Transistor-Transistor Logik, in diesem Falle ein einfaches UND Gatter DL000 oder westlich LS7400



    Wie brennt man das 16K- Modul und wo findet und ändert man die INITIAL.SUB?


    -> vorsicht EBAY Link, da das ROM raus und gebranntes EPROM rein https://www.ebay.de/itm/KC85-2…8338bc:g:qP4AAOSwLfNa6v9i


    -> Die Startdateien ändert man wie überall mit beliebigem Editor unter CP/M


    Und Baupläne im Netz nachbauen, das kann erst recht nicht jeder.


    -> jemand finden, ders 1. kann und 2. die Zeit hat und 3. nicht wundern wenns Cash kostet, bei kleinstserien ist das halt so



    Was meinst du mit "Strichelkrieg ausser bei OSPI88, OSPI89 und CAOS 3.4i was aber einen Lötkolbeneingriff voraussetzt." ?


    -> Der KC85/2 und /3 haben so ihre Timingprobleme was den Grafikaubau angeht, was zu Charbreiten horizontal Stricheln beim Grafikaufbau führt, bei OSPI und der 3.4i wurde das Timing soweit zurechtgebogen, dass dies nicht mehr der Fall ist ... Löteingriff = ROM durch EPROM ersetzen


    Der KC ist mit dem DD04 was, "E/A"?


    -> Die D004 ist nicht etwa ein simpler Floppy-Controler, sie ist ein eigenständiger Rechner in dem einige CAOS Programme, vorallem aber CP/M Programme laufen... der KC85 selbst ist dabei nur das Terminal aka Eingabe/Ausgabe.



    Ich hoffe meine Antworten haben Dich etwas schlauer gemacht und nicht noch mehr verwirrt.

  • Mal zum realistischen Teil...


    Es gibt hier Leute, die meckern, dass auf dem KC nix geht... Liegt unter anderem auch daran, dass es nicht wirklich viele Leute gibt, welche einen "kompletten" KC ihr Eigen nennen können.


    Halbwegs komplett heisst: KC85/4 mit mindestens CAOS4.4 und intern 256k RAM als Grundsystem dazu sollte man haben:


    - Busdriver D002 für Module ( kann man verschmerzen, wenn man ein M035x4 4MB Modul hat )
    - Floppy Basis D004 um Diskettenlaufwerke und Festplatten zu betreiben, vorallem aber um aus dem KC ein Dualprozessorsystem zu machen, in dem sich die beiden Z80 die Jobs teilen


    - Modul M003 die serielle, an sie können Maus und Tastatur angeschlossen werden, wie beim PC aus dieser Zeit
    - Modul M001 für Drucker, damit können Drucker bedient werden, welche Epson FX und HP 500C kompatibel sind ( naya und einige mehr ) jedenfalls bringt mein Canon BJ10 ein sauberes Druckbild daran
    - Modul M053 1MB RAM oder M053x4 4MB RAM , sagt alles und wird unter CAOS sowie CP/M im Bankswitch bedient
    - USB Anschluss, sei es via M001 Lösung oder M052, erleichtert den Datenaustausch ungemein
    - GIDE 1 oder 2, eigentlich egal, haupsache einen Massenspeicher im Kasten.


    Meiner hat 2MB RAM, GIDE, AY und sowas... jetzt kommts... Basis bekommen 1988, AY 2017 ... ja so lange brauchte ich für den Weg... Keines wegs sollte der fixe Ideenhaber denken, dass er einen kompletten KC innerhalb 2 Wochen zusammenkaufen kann, der Weg dahin ist lang und steinig, jedoch wächst er einen gerade deswegen mehr und mehr ans Herz.


    Was mir halt auch immer schmerzlich auffällt... 1x im Jahr ist KC-Clubtreffen, ich bin alle X Jahre mal da und ... und... ja genau uf 80% der Rechner läuft Faden ( CP/M Bildschirmschoner, bekannt aus Windows 3.1 ) Das tut dann schon weh.

  • noch 3 frei ... glaub mir, selber 6 Slots sind schnell zu wenig, btw. vor 1988 geht nicht, denn der 85/4 kam da erst raus, meiner ist einer aus den ersten serien ( 001684 glaube, kann auch 1634 sein, jedenfalls keine Schokobonbons drin, wie üblich, daher wohl auch heut noch stabil, in 2002 hab ich mal alle elkos getauscht, aus ner laune raus, sowie die RAMs durch 41256 ersetzt und 2004 auf CAOS 4.4 erweitert incl ROM3 (ROMC) ab und an hab ich die Powerleds ersetzt, nachdem mir im Busdriver eine rote gestorben war, aktuell sind UV HiPower drin, was nachts ohne zusätzliches Licht für ne interessante Athmosphäre sorgt,

  • Ich Denk aus dem Motto 2 Jahre nich genutzt = weg ... so hab ich alles CMD Geraffel meines C64 in alle Winde verstreut... abgerüstet auf 1x OC118, 2x 1581 und REU 512k mehr brauchts echt nich.


    Den KC benutze ich öfter, daher geht das muntere Erweitern seit 30 jahren weiter. Nur den /3 hab ich gegen einen 1715 getauscht. Dafür ist mir ein KC87 von einem lieben Menschen aus dem RT zugeflogen. Naja so erweitert sich mein Vintage Park aus den neuen und gebrauchten Bundesländern langsam. Wobei es es nur einen einzigen Heimcomuter aus Deutschland gesammt gibt... den HC 900 ( schnell umbenannt in KC85/2 ).
    Die gebrauchten Bundesländer haben zwar viele gebaut aber keinen selber entwickelt.


    Was derzeit permanent in meiner 2.wohnung lüppt, ist ein Speccy 128k +2 mit SD-Laufwerk. klein, wenig Platzbedarf, macht auch Spaß...