Hello, Guest the thread was viewed883 times and contains 31 replies

last post from Chagizzz at the

Modem / Akustikkoppler am Atari 800 XL

  • PPS: ;) mir hat der ATARI für 5 Minuten gereicht... ( da ist selbst ein C64 "angenehmer" ;) )

    :emojiSmiley-23::emojiSmiley-23::emojiSmiley-23:
    Ja, mit Bobterm und Fujinet hab ich mich schon echt fremd gefühlt. Aber dennoch, muss ich da mal durch. Vielleicht reichen mir auch 5 Minuten, wenn es erst geht.

    Serielles Verbindung heisst ja eigentlich nur "3 Drähte"... (wie oben schon gezeigt.. einfach an die 850-Buchse 2 oder 3)

    Machbar. Da schneid' ich einfach zwei Kabel auseinander und verbinde sie mit Lüsterklemmen. :D

  • 9VAC sollte auffindbar sein, SIO ebenfalls. Das andere müsste ich dann basteln.


    Wobei ich dann auch das basteln kann... wenn ich es finde.

    Es langen 500mA, mehr braucht das 850er nicht. Jedoch nicht mehr als 9V AC!


    Ich habe eben mal auf die Schnelle geschaut, aber auch beim ABBUC gibt es keine Baupläne (mehr) für die Realisierung einer seriellen via Joystickport. Die Zeitschrift ANTIC hatte soetwas auchmal, aber das ist alles so lange her, da müßtest Du echt lange suchen. Für einen "mal eben" Test, wie ich herauslese, ist das zuviel Aufwand, zumal die Software dazu sicherlich auch nicht leicht zu finden ist.


    BobTerm ist sehr gut - man muß nur (grins) die Anleitung lesen. Es ist recht flexibel und beherrscht viele Protokolle ab Werk.

  • OK ... hast recht ... ist klar. Schöner ist aber, sich das selber zusammenzufrickeln. ;)

    o.k. o.k.. ... um unseren Parser "zufrieden" zu stellen ;)

    ich wollte ja schon die 850er Kiste verschicken, dann ist mir aufgefallen... dass da ATARI auch wieder gemacht hat.. (!) was Sie wollen..

    (ich will aber nichts verleihen.. wo ich nicht weiß, ob es auch nicht richtig funktioniert.. also selbst mal schnell getestet :) )


    sprich: die haben da BUCHSE eingebaut! und eigentlich muss da (wie beim Laptop... Männchen ran !=

    +


    also ein "Männchen-Männchen" Adapter gelötet... zuerst nur 5 Drähte (1:) dann "bis" auf Pin-9 alle, 1:1 ( Pin1- Pin8)


    und dann ein ERSA Modem an Port-1 angeschlossen... (nur dieses scheint Telelink-I auch nur anzusprechen)..
    +

    soweit klappt auch alles... DSR Signal kommt, sobald Telelink "hochgefahren" ist...


    wenn ich dann "blind"... z.B. ATD oder ATI eingebe, dann sehe ich, dass das Modem reagiert...

    und mit ATDT1234 kann ich auch richtig raus wählen.. (habe sogar eine 300baud Mailbox angerufen.. diese hat

    sich auch "richtig" (vom Ton) gemeldet.. ABER auf dem ATARI Bildschirm kommt nix ??

    Jemand eine Idee ?? (man kann bei TELELINK-1 nicht viel "einstellen"):

    oder war da nicht was ??? hat Telelink-1 nicht einen Bug.. und deswegen kam dann auch Telelink-2 ?

    (klappt Telelink-1 nur mit dem ATARI Koppler ??, mein ATARI 1030 Modem kommt ja direkt an einen SIO-Port)


    Anbei mal ein Video ;)

  • so... ein wenig bei YT gesucht...

    und tatsächlich... 1:1 der Verdrahtung geht nicht... da ATARI hier auch eine "Extra-Wurscht" hat...


    folgender Kollege hatte das gleiche Problem:

    Laut meiner Erinnerung brauchte das 850

    "spezielle" Kabel mit ungewöhnlicher Belegung.

    Besser noch mal nachschauen.

    und die suche ich jetzt mal :D

  • Es langen 500mA, mehr braucht das 850er nicht. Jedoch nicht mehr als 9V AC!


    Ich habe eben mal auf die Schnelle geschaut, aber auch beim ABBUC gibt es keine Baupläne (mehr) für die Realisierung einer seriellen via Joystickport. Die Zeitschrift ANTIC hatte soetwas auchmal, aber das ist alles so lange her, da müßtest Du echt lange suchen. Für einen "mal eben" Test, wie ich herauslese, ist das zuviel Aufwand, zumal die Software dazu sicherlich auch nicht leicht zu finden ist.


    BobTerm ist sehr gut - man muß nur (grins) die Anleitung lesen. Es ist recht flexibel und beherrscht viele Protokolle ab Werk.

    Naja grundsätzlich ist das ja ein Thema (DFUE), dass immer wieder gerne anfasse - also wäre auch eine Dauerlösung für den Atari sicher nicht soo falsch.

    Vielleicht reicht für Dauer aber auch das Fujinet.
    Danke für die Infos.


    BobTerm war irgendwie weniger das Bedienungsproblem, dass ich hatte, als vielmehr das gewohnheitsmäßige Drücken einer unerlaubten Taste (von anderem Programm oder so - ich kann mich nicht erinnern, bin aber sicher, dass mir das schnell wieder passieren wird, wenn ich es benutze )


    und die suche ich jetzt mal :D

    Ich bin ja irgendwie auch froh, dass es insgesamt noch nicht so trivial ist. Ich dachte nur, ich kapier es einfach nicht.


    Aber sind die Anschlüssel auf der Rückseite des 850 nicht unterschiedlich? Müsstest Du nicht mal einen aus der Mitte probieren?

    (ich will aber nichts verleihen.. wo ich nicht weiß, ob es auch nicht richtig funktioniert.. also selbst mal schnell getestet :) )

    Auch sehr löblich. Dann denk ich wenigstens nicht, ich hab was kaputt gemacht :thumbsup:

  • Auch sehr löblich. Dann denk ich wenigstens nicht, ich hab was kaputt gemacht :thumbsup:

    ich denke mir ja.. wenn man was geliehen hat... dann traut man sich nicht "ungefragt" rum zu löten ;)

    und dann mache ich lieber "Try and error" selbst :)


    und .. es klappt nun :)


    hier noch für die Nachwelt,.. wer es auch machen möchte..


    Der ATARI "Verdrahtungsfehler" ist... Vom Modem aus gesehen muss:

    MODEM PIN4 nach PIN1 von ATARI 850
    MODEM PIN2 nach PIN4 von ATARI 850
    MODEM PIN1 nach PIN2 von ATARI 850


    damit klappen auch DTR,DSR,RZS,CTS,DCD getestet mit einem ELSA Microlink 33.6TQV


    Die Übertragung klappt mit 300baud an einer VOIP Fritzbox tadellos...


    angerufen zum Test habe ich übrigens: +49 (0)39424940818 (300/8/N/1)

  • Parser ist damit sehr *zufrieden* ... ;). Sagte bzw. schrieb ich ja oben ... :D.

  • ich denke mir ja.. wenn man was geliehen hat... dann traut man sich nicht "ungefragt" rum zu löten ;)

    Mir ist natürllich besonders recht, wenn ich weiß, dass ich dann für definitiv funktionierende Hardware verantwortlich bin :thumbsup:


    angerufen zum Test habe ich übrigens: +49 (0)39424940818 (300/8/N/1)

    Gut, dass Du diese Frage auch vorweg genommen hast ;)

    Werd' auch auch mal versuchen.


    Ich habe die UMS übrigens jetzt online. Leiter hat mein rs232 Interface wohl eine Macke, deshalb klappt das mit dem auflegen nicht so hervorragend. Mal gucken, falls ein paar Anrufe eingehen, lasse ich mir da mal was einfallen.

    (UMS während MRW (bis 25.02.2024): o3o 769S27B3)

  • Mir ist natürllich besonders recht, wenn ich weiß, dass ich dann für definitiv funktionierende Hardware verantwortlich bin :thumbsup:


    ich schicke dir heute ein "Modem-Paket" los :)

    für mein ELSA (zum testen).. kannst du es direkt auf das 850 legen, und es kommt an mein selbst gelötetes Kabel

    (das darf auch nicht "andersrum!" gesteckt werden.. (!)


    Für deinen Akustikkoppler lege ich ein SUB-D9 auf SUB-D25 Verbindungskabel mit dabei..

    falls du was "anderes" mit SUBD-9 auf SUB-9 verbinden möchtest... lege ich nix dabei.. viel Spaß