Hello, Guest the thread was called7.4k times and contains 27 replays

last post from BoeserAffe at the

Spiele mit dem C128 starten

  • Hallo ich wolte schon imer mal in denn besitz eines Commdore kommen jetzt ist es soweit. Ich habe einen C128 Geschenk bekommen die Person häte in sonst weggeschmissen aber nun konte ich ihn noch retten, mit 2 Flobby Laufwerken und en par Games.
    Nun würde ich gerne wissen wie ich mit dem C128 eigentlich die Spiele starten kann sind diese großen Disketten.
    Schonmal danke im voraus. :schreck :freude

  • An sich mit:


    LOAD"Programmname",8,1


    Zuerst sollte man sich mal das Inhaltsverzeichnis der Diskette anschauen:


    LOAD"$",8


    Das erste Programm lässt sich direkt laden:


    LOAD"*",8,1


    Wenn das Programm fertig geladen ist einfach starten:


    RUN


    Da es sich dabei um einen C128 handelt solltest du evtl. gleich in den C64 Modus umschalten. Die meisten C128 Anwender haben auch hauptsächlich C64 Software verwendet. Dazu einfach Go64 eingeben und mit Y bestätigen.


    Man kann auch direkt beim Anschalten in den C64 Modus wechseln. Ich weiss aber nicht mehr wie das geht. Das wird dir aber sicherlich gleich jemand sagen.


    cu, Spaceball

  • Quote

    Original von Spaceball
    Man kann auch direkt beim Anschalten in den C64 Modus wechseln. Ich weiss aber nicht mehr wie das geht. Das wird dir aber sicherlich gleich jemand sagen.


    Bulle hat bereits die erste Möglichkeit genannt.
    Die Zweite Möglichkeit ist,wenn man schon im 128er Modus ist folgendes einzugeben:


    GO64 <Return drücken>


    Dann wird der C128 fragen:


    ARE YOU SURE?


    da gibst du dann einfach YES ein und bestätigst mit <Return> .

  • LOAD"Programmname",8,1


    für was ist denn da ,8,1 denn rest verstehe ich aber die diese zahlen nicht so ich weis warscheinlich ne dumme frage aber ich würde es gerne mal wissen

  • Die 8 steht für die Geräteadresse. Da du ja 2 Floppy's hast muß jede ihre eigene Geräteadresse haben. Sie können nicht beide die selbe haben (also z.B. Floppy 1 auf #8 und Floppy2 auf #9,#10 oder #11)


    Die 1 ist ein Parameter für die Ladeadresse

  • Quote

    Original von BoeserAffe
    Und wie griegt man die Geräteadresse raus oder muss man die irgentwie einstellen und jetzt zum spiel laden da muss ich z.b diesen befehl eingeben
    LOAD"Roadwars",8,1 wenn ich das jetzt richtig verstanden habe


    Jede Floppy hatte von Haus aus die Nummer 8 als Adresse voreingestellt.
    Und der Befehl ist so richtig, ja.

  • Dann werden wir doch mal ausführlicher. :)


    Die Floppys haben (meistens, ältere Modelle zum Teil nicht) hinten zwei kleine Schalter (Dip Schalter)
    Siehe Bild: Klick
    Mit diesen Schaltern kannst Du die Geräteadresse einstellen:
    Beide Schalter oben: 8
    1 unten 2 oben: 9
    1 oben 2 unten: 10
    beide unten: 11


    Wenn Du eine Floppy vom Typ 1571 hast, war beim C128 sehr häufig würde ich Dir raten zum wechsel in den C64 Modus nicht den befehl Go64 zu verwenden. Der Grund ist, daß durch diese Softwareumschaltung nur der Computer in den C64 Modus wechselt, die Floppy aber im C128 Modus bleibt. Das kann bei manchen Programmen zu Fehlern führen.
    Bei 1541 Floppys it das egal, die haben keinen C128 Modus. Das ist auchd er Grund warum man beim C128 oft die 1571er Floppy verwendet hat.
    Wenn Du einen C128D hast (also den großen Desktop-Kasten, mit separater Tastatur) dann ist dort immer eine 1571 verbaut. Dann gilt das gleiche wie bei einzelner 1571.


    Also zum Wechsel in den C64 Modus immer beim Einschalten oder Reset die Commodore-Taste drücekn. Das ist zuverlässiger, und geht auch schneller.
    Denk dran, daß der C128 bei jedem Reset, immer in den C128 Modus wechselt. Deswegen immer die Commodore Taste drücken. Außer Du hast ein Fastloader-Modul, dann übernimmt das Modul das :)


    Weitere Tips auch hier:
    http://www.c64page.de/html/Kurs.html


    Wenn Du den C128 im C64 Modus hast, kannst Du die Tipps dort genauso anwenden.

  • Also ich habe 2 Flobby 1541 bei einen gibt es gar keine schalter nur der zum einschalten und beim anderen gibt es nur ein schalter zum einschalten und ausschalten und einen zum umschalten von 115v auf 220v sonst gibt es da keine schalter dann sind es wohl die älteren modelle

  • Dann sind vermutlich beide auf 8 eingestellt.
    Das war bei den alten Floppys so, da hatte wohl noch keiner dran gedacht, daß jemand jemals 2 Floppys haben würde.
    Wenn Du es genau wissen willst, schließe zuerst mal eine Floppy an den Computer an. dann einfach testen:

    Code
    1. LOAD"$",8

    [RETURN]
    Entweder die Floppy reagiert, und versucht das Inhaltsverzeichniß zu laden, oder sie tut es nicht.
    Reagier sie nicht, versuchen wir das ganze mit

    Code
    1. LOAD"$",9

    [RETURN]
    Und im zweifelsfall eifach so lange weitermachen, bis die Floppy reagiert.
    Hast Du auf diese Weise die eine Foppy erkannt, kommt die ganze Aktion nochmal mit der anderen.


    Übrigens wenn Du eine Gerätenummer nimmst, die nicht vorhanden ist, dann kommt die Fehlermeldung:
    Device not Present Error.


    Sonst passiert nix. Also keine Angst beim Testen.


    Wenn die Floppy keine Dip-Schalter hat, dann kann man die Geräteadresse nur durch Löten an 2 Lötpunkten umstellen. Serienmäßig sind die alle auf 8 eingestellt. Wenn Du da also umstellen willst, musst Du den Lötkolben bemühen.

  • Das geht sehr einfach. Da sind extra zwei Lötbrücken drin. Das sieht aus wie zwei gegenüberliegende Halbkreise, die mit einem dünnen Steg verbunden sind. Trennt mand en Steg auf, indem man das Lötzinn dazwischen entfernt, hat das denselben Effekt, wie das umschalten eines der Dip-Schalter.

  • Naja ich sammelle eben.
    Und ich lasse meistens Löten weil ich es nie beigebracht bekommen habe und es deswegen sehr ungerne mache weil ich nix kaput machen will und wenn lasse ich es machen habe da en par leute die das können und ich denke nicht jeder wo ein C64 hat kann auch löten oder bin ich da der einzige wo net löten kann aber ich würde es gerne natürlich können. :juhu:

  • Macht doch nix. :)
    Ich denke zwar, daß inzwischen der großteil der C64 User löten kann, weil doch viele hier auch ihre Maschinchen im zweifelsfall selbst zusammenflicken. Aber wenn Du das noch nicht kannst, dann ist das auch nicht so tragisch. :)


    Hast Du denn die beiden Floppys schon getestet? Vielleicht hat ja schon Dein Vorbesitzer den Lötkolben geschwungen. :)