Partitionieren: Wie?


  • CBM-Hörnchen
  • 1318 Aufrufe 11 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Partitionieren: Wie?

    Hallo! Ich habe ein 80GB Festplatte. Sie hat nur eine Partition im NTSF Format + darauf läuft Windwos 2000.
    Ich möchte aber ein frisches Windows 2000 auf einer neuen Partition aufspielen. (Das alte bleibt natürlich drauf)

    Das ganze möchte ich mit der Live CD "Gparted" erledigen.

    Könnt ihr mir das empfehlen, oder soll ich doch was anderes zum partitionieren nehmen?
    Was kann im schlimsten Fall passieren. Was muss ich umbedingt beachten, damit die derzeitige Partition nicht ruiniert wird?
  • RE: Partitionieren: Wie?

    Original von CBM-Hörnchen
    Hallo! Ich habe ein 80GB Festplatte. Sie hat nur eine Partition im NTSF Format + darauf läuft Windwos 2000.
    Ich möchte aber ein frisches Windows 2000 auf einer neuen Partition aufspielen. (Das alte bleibt natürlich drauf)

    Das ganze möchte ich mit der Live CD "Gparted" erledigen.

    Könnt ihr mir das empfehlen, oder soll ich doch was anderes zum partitionieren nehmen?
    Was kann im schlimsten Fall passieren. Was muss ich umbedingt beachten, damit die derzeitige Partition nicht ruiniert wird?


    Also unter Windows würde ich Partition Magic versuchen, soll ganz brauchbar sein, aber in jedemfall Sicherungskopien von deinen Daten anfertigen, da kann immer mal was schief gehn...

    dein genanntes tool is mir persönlich unbekannt, aber man kann ja auch nicht alles kennen

    Greez DOSe
    :thumbsup: I Love my Amiga 2000 :thumbsup:
  • RE: Partitionieren: Wie?

    Hallo,

    gparted ist eigentlich ganz gut, ich habe damit schon mehrfach Festplatten repartitioniert. Schlimmstenfalls kann dir mit jeder Lösung allerdings passieren, dass alle Daten futsch sind. Sprich: Eine Datensicherung sollte auf jeden Fall vor diesem Spielchen stattfinden!

    Wie gesagt, gparted ist gut, Partition Magic habe ich schon mehrfach empfohlen bekommen, aber noch nicht benutzt.

    Du solltest vor diesen Spielchen auf jeden Fall dafür sorgen, dass die bestehende Partition fehlerfrei ist (chkdsk). Das steigert die Chancen, das ganze fehlerfrei zu schaffen, erheblich. Garnatieren kann es dir aber niemand. Wenn z.B. ein Stromausfall während der Kopiererei passiert, hast du relativ schlechte Karten, noch alle Daten zu behalten. :(

    Ein weiteres kleines Problem: Selbst, wenn du Windows 2000 auf einer anderen Partition aufspielst - Windows will unbedingt einige Dateien auf C: ablegen, sprich, eine vollständige Trennung der beiden Partitionen ist nicht möglich! Das ist leider eine Einschränkung von Windows, die man nicht umgehen kann.


    Gruß,
    - Spiro.
  • Ein weiteres kleines Problem: Selbst, wenn du Windows 2000 auf einer anderen Partition aufspielst - Windows will unbedingt einige Dateien auf C: ablegen, sprich, eine vollständige Trennung der beiden Partitionen ist nicht möglich! Das ist leider eine Einschränkung von Windows, die man nicht umgehen kann.


    da kann ich "sytemcommander" empfehlen. das ist ein bootmanager der beim starten einzelne partitionen verstecken kann, hab ich auch früher zum booten verschiedener windowsversionen benutzt
  • RE: Partitionieren: Wie?

    Original von strik
    Eine Datensicherung sollte auf jeden Fall vor diesem Spielchen stattfinden!

    Ja, das ist der Punkt - kann immer was schiefgehen. Wenn man ne (komplette) Datensicherung hat kann man dann auch gleich neu partitionieren und formatieren - das geht schneller. Ohne Datensicherung würde ich vom umpartitionieren abraten, erst recht wenn's keinen triftigen Grund für die Aktion gibt.
  • RE: Partitionieren: Wie?

    Original von strikDu solltest vor diesen Spielchen auf jeden Fall dafür sorgen, dass die bestehende Partition fehlerfrei ist (chkdsk). Das steigert die Chancen, das ganze fehlerfrei zu schaffen, erheblich. Garnatieren kann es dir aber niemand. Wenn z.B. ein Stromausfall während der Kopiererei passiert, hast du relativ schlechte Karten, noch alle Daten zu behalten. :(


    Also NTFS ist ein recht robustes Dateisystem, es gehen beim Stromausfall eigentlich nur die geöfneten daten verloren (auch nicht immer) und halt jene die im ram waren.

    in der Regel aber sollte man immer mit Vorsicht an so eine Sache rangehen. [Blockierte Grafik: http://exp-soft.de/bullshid/drinkpc.gif]
    :thumbsup: I Love my Amiga 2000 :thumbsup:
  • Original von sauhund
    Ein weiteres kleines Problem: Selbst, wenn du Windows 2000 auf einer anderen Partition aufspielst - Windows will unbedingt einige Dateien auf C: ablegen, sprich, eine vollständige Trennung der beiden Partitionen ist nicht möglich! Das ist leider eine Einschränkung von Windows, die man nicht umgehen kann.


    da kann ich "sytemcommander" empfehlen. das ist ein bootmanager der beim starten einzelne partitionen verstecken kann, hab ich auch früher zum booten verschiedener windowsversionen benutzt
    Partitionmagic / bootmagic kann das auch, hab drei Windows98 Installationen auf drei "C-Patitionen" von denen dann immer nur eine "sichtbar" ist.. (eine Arbeitsversion und zwei jungfäuliche "Erstinstallationen")

    sl FXXS

    EDIT: allerdings hatte ich mal schlechte erfahrungen mit einen zusätzlichen winNT gemacht...
  • RE: Partitionieren: Wie?

    Original von Ms Dos 1.0
    Also NTFS ist ein recht robustes Dateisystem, es gehen beim Stromausfall eigentlich nur die geöfneten daten verloren (auch nicht immer) und halt jene die im ram waren.

    Das ist so auch nicht ganz richtig. NTFS kann nicht so viel, wie ihm manchmal zugesprochen wird.

    Ausserdem werden bei solchen Aktionen ja am NTFS "vorbei" die Daten kopiert, da kann NTFS noch so gute Eigenschaften haben...

    Gruß,
    - Spiro.
  • RE: Partitionieren: Wie?

    Original von CBM-Hörnchen
    Hallo! Ich habe ein 80GB Festplatte. Sie hat nur eine Partition im NTSF Format + darauf läuft Windwos 2000.
    Ich möchte aber ein frisches Windows 2000 auf einer neuen Partition aufspielen. (Das alte bleibt natürlich drauf)

    Das ganze möchte ich mit der Live CD "Gparted" erledigen.

    Könnt ihr mir das empfehlen, oder soll ich doch was anderes zum partitionieren nehmen?
    Was kann im schlimsten Fall passieren. Was muss ich umbedingt beachten, damit die derzeitige Partition nicht ruiniert wird?


    der aufwand in ehren, vielleicht solltest du dir einmal gedanken machen, wie denn später die erste partition ausgeblendet werden soll, einige ziemlich schlaue install routinen kopieren ihren MIST immer nach C:\irgendwo,... will heissen wenn dein windwos vielleicht auf F:\ liegt ( f: ist jetzt reine willkür,... ) kann es sein das sich deine erste partition unnötig AUFBLÄHT , willst du das ?

    du kannst deine zeite installation auch NEBEN der ersten auf der platte ableegn, wenn es dir darum geht auf dieser neuen partition via dos drauf zuzugreifen, diskette oder wie, gibt es von sysinternals und anderen andbietern auch ntfs redaer kostenlos,....

    hmarte
  • RE: Partitionieren: Wie?

    Original von strik
    Original von Ms Dos 1.0
    Also NTFS ist ein recht robustes Dateisystem, es gehen beim Stromausfall eigentlich nur die geöfneten daten verloren (auch nicht immer) und halt jene die im ram waren.

    Das ist so auch nicht ganz richtig. NTFS kann nicht so viel, wie ihm manchmal zugesprochen wird.

    Ausserdem werden bei solchen Aktionen ja am NTFS "vorbei" die Daten kopiert, da kann NTFS noch so gute Eigenschaften haben...

    Gruß,
    - Spiro.


    hm ich denke eher andersrum, NTFS wird recht schlecht gemacht... gut es is von MS und müsste eigentlich schlecht sein :freude nein, aber ich arbeite nun seit NT 3.51 mit NTFS und seither ist mir das Dateisystem nicht einmal abgeschmiert, hingegen FAT-16 und FAT-32 schon recht oft...

    also es gehört schon was dazu, das Dateisystem zu schrotten.. ich persönlich hab noch nie Probs mit NTFS gehabt, und auch schon öffters Stromausfälle bedingt dadurch das die Sicherung ne Zeitlang öffters mal durchgeknallt ist mitgemecht.. [Blockierte Grafik: http://exp-soft.de/bullshid/drinkpc.gif]

    GreeZ: DOSe
    :thumbsup: I Love my Amiga 2000 :thumbsup:
  • Original von EOR#64
    @Ms Dos 1.0: Ich denk was strike sagen will ist folgendes: Wenn es während des Umpartitionierens einen Stromausfall gibt, sind die Daten im Nirwana - da nutzt auch NTFS nix. ;)

    Nicht nur, aber prinzipiell war es das, ja. Deshalb ja auch "am NTFS vorbei".

    Und, übrigens: Mein Nick soll *nicht* strike heißen, sonder s-trik.

    Mal so anmerk,
    - Spiro.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher

  • Tags