Hello, Guest the thread was called7.1k times and contains 34 replays

last post from PitstopII at the

ASM aktueller software markt

  • Fein, ich bin gespannt und sage schon mal danke,.


    Das größte Problem wird sein, dass der Einzug vom Scanner nicht jede Seite gleich einzieht und somit die Mitte nicht immer wirklich immer in der Mitte ist... am Ende wird's doch Handarbeit. Oder man muss ein Tool schreiben, dass die Unterschiedlichen Farben der Seite kennt und dort den Schnitt setzt, wobei es genug Doppelseiten gibt, die auch die gleiche Farbe haben.... alles nicht einfach. ;)


    cheerio.

  • Das größte Problem wird sein, dass der Einzug vom Scanner nicht jede Seite gleich einzieht und somit die Mitte nicht immer wirklich immer in der Mitte ist...


    genau das hatte ich dir ja auch per pn geschrieben, falls du die noch nicht gelesen hast ; )


    Quote

    Oder man muss ein Tool schreiben, dass die Unterschiedlichen Farben der Seite kennt und dort den Schnitt setzt, wobei es genug Doppelseiten gibt, die auch die gleiche Farbe haben.


    das ist aber eine heidenarbeit und es ist fraglich ob sich hier der ganze aufwand lohnen würde.


    wie kann ich dir denn am besten ein zwischenergebnis zukommen lassen?

  • @Tele: Naja, war vor allem für Gamer im Schüleralter schon wesentlich lockerer als die anderen Mags, vor allem drehte es sich schwerpunktmäßig um Spiele, was in Deutschland damals afaik neu war. Außerdem zumindest in der Hochphase daumendick und fast nur mit C64-Releases gefüllt, das alles für 3 Mark 50 war schon klasse. Und man hatte was, wo man seine PLK inserieren konnte =)


    Nee, im Ernst, fand die ASM auch spitze, bereue, keine einzige mehr zu haben

  • Ich fand die ASM immer so unseriös, furchtbares Layout und manchmal sogar ausgedachte Reviews zu Games, die es noch gar nicht gab. Zumindest in der Anfangsphase. Später allzu reisserisch und irgendwie billig und unprofessionell. Neenee...ich war POWERPLAY Fan.


    Oder gleich C+VG, Zzap64 oder Commodore User.


    So kanns gehen. Ich hatte damals beide Zeitungen gerne gelesen, wobei für mich die Power Play immer mehr das Beamten-Blatt war. Das mit dem Lineal gezogene Layout war immer etwas steif und diese Objektivität für meinen Geschmack überzogen (nun mal ehrlich, etwas "pseudo" ist das bei Games ja wohl schon). Bei der ASM war das wohl egal, die Redakteure haben mehr aus dem Bauch heraus gewertet und geschrieben. Alleine schon deswegen mochte ich die ASM immer etwas lieber - und genau aus dem selben Grund auch C+VG und Zzap64. Was da für Wertungsorgien abgingen, wenn denen ein Spiel gefiel...


  • deshalb musste ja später auch das asm-wertungssystem erweitert werden, weil zu viele games höchstwertungen bekommen hatten.


    @veto: wo haben denn deine/eure spiele besser abgeschnitten?


    Naja, die meisten Games sind an Power Play und ASM komplett vorbeigeschlittert. In der ASM gab es einen Test zu Rolling Ronny, dort ist es aber auch nur durchschnittlich bewertet worden.
    In den reinen C64-Mags war da schon mehr, die Kritiken hielten sich meist die Waage. Rolling Ronny wurde in der Game On und Zzap (und mit Verspätung von der 64er) sehr gut bewertet, Commodore Format hat's verrissen. Stone Age, Neuronics, Transworld und Think Cross kamen allgemein gut an, Second World und Turn it 2 waren dagegen recht umstritten.
    So wirklich hat kein Mag einen bevorzugt, wobei ich schon das Gefühl hatte, dass gerade die 64er und Game On unserem Team gegenüber sehr positiv gegenüberstanden.

  • Wie kommste denn auf die Idee? :nixwiss:


    Also bei Powerplay (und später PC Player) war Starkiller IMO *sehr* amüsant.


    http://www.kultpower.de/extern…6meta%3D%26aq%3Df%26oq%3D


    Was da bei ASM im Cartoon Bereich abging, hab ich in meiner Erinnerung im Bereich *gähn* abgelegt.
    Ich konnte mich mit ASM auch nie anfreunden. Ich hab mir da lieber mal ne C&VG geholt...


    Lutz

  • Ich fand ASM immer sehr interessant und konnte mit den anderen Magazinen nichts anfangen. Ob jetzt die Berichte (Reviews) über die einzelnen C64 Spiele objektiv waren, kann ich nicht mehr sagen. Ist viel zu lange her. Habe ASM auch gesammelt. Da ich sowieso nie in die Verlegenheit gekommen bin, mir anhand der ASM ein Spiel kaufen zu müssen, ging es für mich darum, durch die ASM einen Überblick zu bekommen welche neuen Spiele denn erschienen sind oder erscheinen werden, welche ich dann durchs swappen gerne haben möchte für meine Sammlung. Besonders angetan haben es mir immer die schönen bunten Graphiken (z.B. orrrr Defender of the Crown! Das muss an den Start!) oder der Geruch der ASM... Die Comics fand ich eigentlich auch ganz gut...

  • Ich wiederum fand die ASM immer etwas kindisch, die Powerplay war da schon etwas gesetzter. Später, zu Amiga-Zeiten war dann der Joker 1. Wahl. Ich mochte den sehr obowhl er komischerweise noch kindischer als die ASM. Nach 1992/3 habe ich mir keine "Gamer"-Zeitschrift mehr gekauft. Testurteile sind immer subjektiv, ich vermute aber dass da bestimmt auch ein bißchen Geklüngel war. Egal welche Zeitschrift ;)

  • Den (PC) Joker hab ich schon hier und da mal gekauft, fand das Magazin ok aber z.T. auch grenzwertig - der "Page 3 Guy", Michael Labiner war mir in seinem Editorial ein weeenig zu gockelhaft... ;)


    Testurteile sind immer subjektiv, ich vermute aber dass da bestimmt auch ein bißchen Geklüngel war. Egal welche Zeitschrift


    Ok - aber gewisse Kriterien kann man IMO schon aufstellen. Für die persönlichen Vorlieben der Tester gabs in Powerplay ja den praktischen Meinungskasten. Wenn z.B. Michael Hengst was richtig gut fand, konnte ich meist bedenkenlos zugreifen...


    BTW: Richtig übel wirds IMO bei den Erbsenzählern der aktuellen Gamemags mit ihren Haarspalter-Diagrammen - was da abgeliefert wird ist z.T. schon unfreiwillig komisch (und wenn man dann komisch sein *will* kommt die Satire noch nicht mal ansatzweise auf Lenhardt/Schneider bzw. Starkiller Niveau). Aktuell kaufe ich nur noch GEE. Aber ich schweife ab ;)


    Lutz

  • Oftmals wurde eben dieses "Kindische" in der Leserecke der ASM von Briefeschreibern kritisiert. Und immer standen die Brüder dazu, dass eben gerade DAS den Reiz der ASM (mit-) ausmacht. Ich habe damals{tm} natürlich auch mal in andere Zeitschriften geschaut. Aber die ASM war mein persönlicher Favorit. Bin froh, dass ich alle Ausgaben noch (wieder) habe, bis auf die letzten wo es eh nur noch um PC-Kram geht. Das ist aber auch nicht mehr von der "alten Truppe" geschrieben worden, nachdem Kleimann & Co. nicht mehr dabei waren wurde die ASM immer schlechter. So empfinde ich es zumindest heute wenn ich mir die Ausgaben so ansehe und vergleiche.
    ASM ist auch heute noch eine interessante und lustige Lektüre, besonders da wo man nicht ganz so lange ist aber trotzdem durch Lesen unterhalten werden will.... :D

  • Hallo Zusammen, auch wenn ich hier etwas die Leichen ausgrabe frage ich mich ob mir einer von Euch sagen kann welche Audiotracks auf der CD des ASM-Special Heft 27 Battle Isle: Mond von Chromos drauf waren?
    Soweit ich mich erinnere waren es viele Siedlertracks, etwas was ich als als eine History Line chiptune und klassik Version beschreiben würde und dann noch 2 blues artige Lieder. Besonders Interpret und Titel von letzteren würde mich interessieren.
    Vielen Dank!