Hello, Guest the thread was viewed1.3k times and contains 21 replies

last post from muellerarmack at the

Heimkinosystem 5.1 Reloaded 2023

  • Es gibt zu dieser Fragestellung einen Thread aus 2018, den ich nicht mehr widerbeleben wollte, daher hier mal eine Frage an die

    Profis:


    Meine langjährige Samsung Soundbar fängt an rumzumurren und will nicht mehr richtig, daher soll Ersatz her und ich liebäugel mit einem 5.1-System.

    Meine Ansprüche sind wirklich nicht besonders hoch und ich kann diese auch nicht in tolle techn. Specs gießen. Ich will einfach tollen Sound :thumbsup:

    und eine einfach zu bedienende Anlage. Ich interessiere mich nicht für irgendwelche Smarteffect und ich will mich auch nicht mit dem Feintuning eines Equlizers befassen.

    Selbst meine Soundbar hat so viele Funktion, die ich nie nutze außer Lautstärke regeln.


    Ich hätte einfach ein Komplettpaket, was ich so anschließen kann. Ich habe mehrere HDMI-Quellen (Video & Sound), die momentan an einem HDMI-Hub hängen, der auf die

    aktuelle Soundbar verbunden ist und von dort auf den TV geht. Ich würde das Zeugs gerne so belassen und die Soundbar durch ein 1:1 5.1er System tauschen.


    Und nun fängt die Verwirrung an. Es gibt Systeme mit integrierten AV-Receiver (ist alles im Subwoofer eingebaut) aber ohne HDMI-Anschluss und dann Systeme,

    wo ich noch einen Receiver kaufen muss, d.h. ich muss mich dann noch mit einer optimalen Abstimmung der Komponenten befassen. Ich finde Komplettpakete,

    wo mir die Standfüße für die Sattelitenboxen fehlen. Kann man die nachkaufen? Sind Anschlüsse standardisiert?


    Preislich dachte ich so an 600 Euro. Lasse mich bei guten Argumente auch auf mehr ein. Die Marke Teufel springt mir recht viel ins Augen. Falls die Budget-Dinger auf

    Amazon was taugen, würde ich diese auch nehmen.


    Also lange Rede kurzer Sinn. HDMI muss da rein von der Quelle und wieder raus für das TV-Videosignal, 5.1 fände ich cool. Rearboxen gerne kabellos, ging notfalls auch kabelgebunden, möglichst

    einfache Bedienung. Mehr als Lautstärke regeln tue ich eh nicht und alles als Komplettpaket und wie können Standfüße nachgekauft werden.

    Falls es keine Komplettpakete gibt, vielleicht könnt ihr mir Zusammenstellungen aus Receiver und 5.1-System empfehlen.


    Vielen Dank

  • Da hier keiner geantwortet hat... ;)


    Sound ist eine große Geschmackssache. Ich persönlich kann mit Soundbars absolut nichts anfangen, da ich von Anfang an in eine gute Soundanlage mit vollwertigem AVR und guten 5.1 LS investiert habe. Ich möchte das auch nicht mehr missen. Bin zwar noch nicht bei Atmos angekommen, aber das ändert sich vielleicht bald. Aber zunächst zu Dir...


    Du hast ja bereits Teufel genannt, diese Empfehlung hätte ich auch gegeben. Mein Set stammt von Teufel, war damals noch recht teuer - und leistet mir bis heute sehr gute Dienste. Meine Nachbarn sind Zeugen... :D


    Die bieten eigentlich top Geräte zu einem guten Preis/Leistungsverhältnis an. Es gibt auch Komplett-Systeme für den Einstieg, aber die Skala ist natürlich nach oben offen. Es gibt natürlich noch viele andere Hersteller, die recht gute LS zu akzeptablen Preisen anbieten. Fakt ist aber, mit Deinem Budget von 600€ kommst Du leider nicht sehr weit, da bewegst Du Dich leider ganz unten auf der Skala.


    Mit einem vollwertigen AVR bist Du flexibler bei der Wahl der LS. Es ist dann Deine Schaltzentrale, ein HDMI-HUB oder Umschalter ist da einfach nicht wirklich eine gute Wahl. Natürlich erfordert ein AVR mehr Platz für Aufbau, muss ständig mit betrieben werden. Aber er hat auch eben Vorteile in der Anschlussvielfalt und in Funktionen (BT, Netzwerkplayer), je nach Modell. Je nach Hersteller gibt es dann noch Zusatzfunktionen zu angeschlossenen Geräten, die dann auch mittels FB mit gesteuert werden können.


    Jeder hat so seine Präferenzen bei Akustik. Und jeder hat ein anderes Hörvermögen und wie gesagt, es gibt unterschiedliche Einsatzzwecke. Die einen mögen mehr Bass, andere wiederum weniger. Es ist schwierig eine konkrete Empfehlung abzugeben, man kann aber irgendwo anfangen. Leider kann man heutzutage immer weniger mal in einen Laden gehen und mal LS probe hören. Es gibt sie noch, vereinzelt, die Geschäfte, die es noch tun. Sind aber rar geworden.


    Viel Erfolg.

  • vielen Dank für Deinen Post. Ich dachte mir schon, dass in einem Retro-Forum so'n neumodischer Schnickschnack nicht so umfassend diskutiert werden kann.


    Das Sound eine Geschmackssache ist glaube ich dem Kenner gerne, bei mir kannste getrost davon ausgehen, dass mein Gehör so grobmotorisch veranlagt ist, dass es eine sehr hochpreisige Anlage kaum würdigen kann (Perlen vor die Säue). Meine Soundbar würde mir eigentlich auch reichen, ich bin da wirklich relativ anspruchslos. Das 5.1 System würde mich halt reizen, weil ich dann nicht nur von vorne beschallt werde.


    Auf die 600 Euro kam ich, weil Teufel ein Komplettangebot hat:


    https://teufel.de/concept-e-450-digital-51-set-104762000


    dort kann ich aber keine HDMI Quellen anschließen. Das Teil ist wohl auch mehr für den PC-Spieler gedacht.

    Eine ganze Ecke teuerer, dann aber mit HDMI Quellen gibt es dieses Paket hier:


    https://teufel.de/consono-25-d…vr-s660h-51-set-107000863


    Der AVR ist m.W. nicht von Teufel, sondern zugekauft, aber dafür vermutlich abgestimmt. Mir sagt die Marke nix.


    Wenn es wirklich sinnvoll ist, würde ich letztlich das Geld dafür in die Hand nehmen. Die ausgerufenen 950 Euro sind dann aber auch so langsam meine Schmerzgrenze.

    Bei Amazon werden Billigsets für ca. 250 Euro angebote, daher hoffte ich so auf ca. 600 Euro, um was gescheites zu bekommen, wobei ich die Amazon-Dinger mangels Erfahrung nicht schlecht machen möchte.

  • Ich würde Dir empfehlen mal in einen Hifi-Laden oder notfalls in den Media-Markt zu gehen und verschiedene Marken Probe zu hören. Ich habe mir einen Bluetooth-Kopfhörer von Teufel gekauft, der mir mehrfach empfohlen wurde, war denn aber enttäuscht, da er mir etwas zu basslastig ist. Naja, inzwischen habe ich mich dran gewöhnt.

    Viele Marken haben da ihren eigenen Klang, das würde ich mir vorher mal anhören.

  • Hallo muellerarmack ,

    ich habe hier noch einen Denon AV Receiver AVR 1910 rumstehen. Dazu noch gute Canton AV Boxen. Wenn Du an sowas Interesse hast, schick mir eine PN. Ich kann das dann im Marktplatz einstellen.

    In der Zeitschrift für Assyriologie übersetzte H. Zimmern 1896 einen fast 3000 Jahre alten Text, der in den Ruinen der Bibliothek des Assurbanipal in Ninive gefunden wurde, aus der Keilschrift ins Deutsche. Auf dem Tontäfelchen hatte der Umanu (Weisheitsvermittler) Shaggil-kinam-ubib notiert:

    ,Schaust du hin, so sind die Menschen insgesamt blöde.‘

    Das fasst im Prinzip alles ganz gut zusammen.“

  • Ich würde Dir empfehlen mal in einen Hifi-Laden oder notfalls in den Media-Markt zu gehen und verschiedene Marken Probe zu hören.

    Der Punkt ist leider, dass selbst die größeren Elektronik-Märkte wie Saturn/MM diese Stellflächen und Räume für HiFi-Equipment nicht mehr bieten. Ist sehr selten geworden. Es kommt ein wenig darauf an, wo man wohnt. in großen Ballungszentren gibt es die noch vereinzelt. Saturn Köln am Hansaring zum Beispiel, ansonsten eher leider nein.


    Wie Du schon selbst sagst, Klang ist so unterschiedlich, Empfehlungen passen leider nicht immer. Man kommt nicht drum herum auch mal was abzulehnen, weil es einfach nicht gut für einen klingt. Selbst und gerade bei einem Kopfhörer. Ob Sennheiser, Sony, JBL, AKG oder Bose - man ist so vielen Nuancen ausgeliefert, wie nie. Und dann noch der Tragekomfort...



    Eine ganze Ecke teuerer, dann aber mit HDMI Quellen gibt es dieses Paket hier:


    https://teufel.de/consono-25-d…vr-s660h-51-set-107000863


    Hier ist schon ein kleiner DENON AVR bei, das ist schon ganz ordentlich. Das ist keine Billig-Marke, DENON produziert durchaus akzeptable Audio-Geräte. Persönlich glaube ich, dass dies besser ist, als jeder virtuelle Surround-Sound einer Soundbar, die nur überwiegend von Vorne befeuert und mit Raum-Reflektionen arbeitet.

  • Bei Amazon werden Billigsets für ca. 250 Euro angebote, daher hoffte ich so auf ca. 600 Euro, um was gescheites zu bekommen, wobei ich die Amazon-Dinger mangels Erfahrung nicht schlecht machen möchte.

    Vergiss es... :D

    Was erwartest Du für 250€ in dem Bereich an Qualität? Das sind billigste zusammengeklöppelte Plastik-LS und kaum akzeptable Elektronik. Das mag vielleicht für einen Rechner für ein wenig Gaming-Beschallung ausreichen, aber wird Dir bei Filmen und Musik keine Freude bereiten. Du kannst natürlich sowas mal ausprobieren und bei nicht Gefallen einfach mal an Amazon zurück senden. Der Aufwand aber hier lohnt sich mal gar nicht. Und bei Teufel hast Du auch eine Nicht-Zufrieden-Garantie... Aber im Gebrauchtmarkt ist auch gut was zu bekommen, ein Angebot steht da ja schon :)

  • ich habe gestern das Angebot bei Mediamarkt geprüft. Ich wohne in einer mittleren Stadt mit ca 150T Einwohner und da hat der Mediamarkt/Saturn diese Produkte nicht auf Lager geschweige denn aufgebaut. Vermutlich bin ich sogar mit Internetbewertungen bei Amazon & Co besser beraten, ansonsten hätte ich gerne mal wieder die alte Welt probiert ;-) also in Echt in den Laden gehen.


    @joshy: Danke für Dein Angebot, über Gebrauchtgeräte hatte ich noch nicht nachgedacht. Ich hätte gerne ein neues Gerät, falls mir der ausgesuchte Kandidat wirklich nicht zusagt, aber ich denke noch mal drüber nach und schau mir mal das Verhältnissen von gebrauchten zu neuen Geräten an, ob sich das für mich lohnt


    RetroBox: Da hast du mein Zitat nicht richtig wiedergegeben. Ich glaube (nicht wissen) auch, dass die 250 Euro Dinger nichts taugen. Sie werden bei Amazon recht gut verkauft und die Renzensionen sind nicht sooooo schlecht (selbst mit rausgerechneten Fake-Bewertungen), daher dachte ich suche mal in der 600 Euro Klasse in der Hoffnung den VW (bezogen auf die 90ziger) erwischen zu können.

  • Ich habe DAS - und das seit zig Jahren:

    Surround Anlage LG 9.1 in Königs Wusterhausen - Zeesen | Stereoanlage gebraucht kaufen | eBay Kleinanzeigen ist jetzt Kleinanzeigen


    Habe nur mal auf die Schnelle gesucht, genau DAS in "neu" finde ich auch nicht auf Amazon.


    Das ist "Marke" (LG), also kein billiger Schrott. Vier Standlautsprecher, die zwei hinteren kabellos, dazu eine Bassbox und eine Centerbox.

    Klanglich für uns genau richtig. Außerdem zwei HDMI-Eingänge.

    Mehr brauchen wir nicht.

    Neupreis weiß ich nicht mehr, um die 500 EUR WIMRE.


    Vielleicht ist sowas ja was für Dich... kommt doch etwas günstiger. :)

  • nun habe ich einen kurzen Blick bei LG riskiert und dann versteht jeder, warum das Thema den Einsteiger so frustig. Man geht bei LG auf die Rubrik Heimkino

    und hat dann nur das hier:


    https://www.lg.com/de/heimkinosysteme


    über Umwege stoße ich auch auf 5.1 Systeme....mhhh...sind das jetzt veraltete Produkte, hat LG sein Heimkinoprogramm zusammengestrichen. Bei der Recherche um LG bin ich dann auch über Yamaha gestolpert. Cool, wusste ich gar nicht. Ich mag Yamaha sehr, da sie einst sehr gute Chopper gebaut haben. Nicht mit dem Coolness Faktor von HD, aber technisch deutlich besser. Ich klicke dort auch auf Heimkinosysteme und kriege dann:


    https://de.yamaha.com/de/produ…heater_systems/index.html


    nur den AVR angezeigt...über andere Kategorien sehe ich, dass sie auch Boxen herstellen, warum dann icht unter Heimkinosysteme eben genau das anbieten, ein Komplettsystem.

    Wie mich das immer nervt, aber vermutlich bin ich mit der Suche nach einen aufeinander abgestimmten Komplettpaket ein Randkunde. Die meisten stellen sich

    wohl ihre Sets individuell zusammen. Allerdings sehe ich bei Otto ein Komplettpaket von Yamaha:


    https://www.otto.de/p/yamaha-y…55/#variationId=598869156


    also bietet der Händler ein Komplettsystem an, das beim Hersteller so gar nicht angeboten wird und Otto würde ich nun nicht als Fachgeschäft einordnen, dem ich die Kompetenz zutraue sinnvolle Komplettangebote zu machen.

  • Komplettsysteme werden nach und nach eingestellt, da die meisten normalen Nutzer lieber auf eine kompakte Soundbar schwenken und den (leider oftmals in den niedrigen Preisregionen) schlechten Sound für sich akzeptieren. Die großen Hersteller bieten dies eben lieber an, als dass sie auf ihren Systemen sitzen bleiben. Der Enthusiast konfektioniert sich sein Equipment eben selber. Ein AVR von Firma XY, LS von Firma ZY, usw. Aber das alles geht halt gut ins Geld. Nicht selten in einen gehobenen 4-stelligen Bereich und noch viel mehr. Wie so oft, die Skala ist nach oben offen...


    An Deiner Stelle würde ich einfach einmal zugreifen und testen, was Du Dir bereits ausgesucht hast. Es führt kein Weg daran vorbei es so zu machen, zurück geben darfst Du das ja immer. Das ist Dein gutes Recht. Klar, es ist dann eventuell ein Aufwand...


    OTTO versendet ja nur, es wird auch oft ein ganz anderer Produktname/Bezeichnung für die Modelle dann ausgewählt. Kennt man auch von Saturn/MM, wo man dann nach einem bestimmten Gerät sucht, aber dieses ist unter der dort verzeichneten Modellnummer einfach nicht auffindbar. Bedenken solltest Du aber immer, Physik lässt sich nicht austricksen. Diese kleinen "Brüllwürfel" aus Plastik liefern trotz Markennamen nicht unbedingt den besten Klang. Aber das muss man für sich dann wieder vor Ort in den eigenen vier Wänden entscheiden... ;)

  • mhh....ok. Das sind dann halt die Konsequenzen des eigenen Konsumwandels. Durch die Fixierung auf Online-Geschäfte und die Abkehr vom lokalen Fachgeschäft, ich bin da auch keine löbliche Ausnahme, ist die Wahl eines Produktes, wo "anfassen" vorher Sinn gemacht hätte, wirklich schwierig.


    Zu meiner Verteidigung meines Konsumwandel: Ich schicke wirklich seeeeehr selten etwas zurück. Ich hasse das wirklich. Persönlicher Zeitaufwand und die Ressourcenverschwendung ,daher informiere ich mich i.d.R. recht lange und genau bevor ich zuschlage und daher kommt bei mir das Retounieren fast nicht vor.

  • was mich dann

    Komplettsysteme werden nach und nach eingestellt, da die meisten normalen Nutzer lieber auf eine kompakte Soundbar schwenken und den (leider oftmals in den niedrigen Preisregionen) schlechten Sound für sich akzeptieren. Die großen Hersteller bieten dies eben lieber an, als dass sie auf ihren Systemen sitzen bleiben. Der Enthusiast konfektioniert sich sein Equipment eben selber. Ein AVR von Firma XY, LS von Firma ZY, usw. Aber das alles geht halt gut ins Geld. Nicht selten in einen gehobenen 4-stelligen Bereich und noch viel mehr. Wie so oft, die Skala ist nach oben offen...


    An Deiner Stelle würde ich einfach einmal zugreifen und testen, was Du Dir bereits ausgesucht hast. Es führt kein Weg daran vorbei es so zu machen, zurück geben darfst Du das ja immer. Das ist Dein gutes Recht. Klar, es ist dann eventuell ein Aufwand...


    OTTO versendet ja nur, es wird auch oft ein ganz anderer Produktname/Bezeichnung für die Modelle dann ausgewählt. Kennt man auch von Saturn/MM, wo man dann nach einem bestimmten Gerät sucht, aber dieses ist unter der dort verzeichneten Modellnummer einfach nicht auffindbar. Bedenken solltest Du aber immer, Physik lässt sich nicht austricksen. Diese kleinen "Brüllwürfel" aus Plastik liefern trotz Markennamen nicht unbedingt den besten Klang. Aber das muss man für sich dann wieder vor Ort in den eigenen vier Wänden entscheiden... ;)

    eine Ergänzung, was mich dann doch wundert: Die Marken, die ich bisher so betrachtet habe (Teufel, LG, Sony, Samsung, Yamaha) bieten sowohl LS als auch den AVR an, warum also nicht gleich noch sinnvolle Bündel schneiden, die Hardware ist ja eh da und folglich ist das nur ein kleiner Schritt...aber egal. Ich schweife ab. Wird schon seinen Grund haben.

  • eine Ergänzung, was mich dann doch wundert: Die Marken, die ich bisher so betrachtet habe (Teufel, LG, Sony, Samsung, Yamaha) bieten sowohl LS als auch den AVR an, warum also nicht gleich noch sinnvolle Bündel schneiden, die Hardware ist ja eh da und folglich ist das nur ein kleiner Schritt...aber egal. Ich schweife ab. Wird schon seinen Grund haben.

    Ein Bundle lässt wenig Spielraum für individuelle Konfiguration. Und meistens ist es eben teurer vom angezeigten Preis her (auch wenn günstiger, wenn man die Komponenten einzeln kaufen würde) - die wollen ja nicht darauf sitzen bleiben. Der Konsument schaut meistens (unbewusst) zuerst auf den Preis. Zudem sind da ja auch Präferenzen, die eine Rolle spielen. Früher gab es viele Anlagen, die samt LS ausgeliefert wurden. Heute wird viel auf Akustik, Optik, Größe und Budget geschaut. Als Käufer meine ich. Wenn mir ein toller AVR von Denon, Sony oder Yamaha oder sonst einer guten Marke gefällt, dann muss ich ja nicht gleich deren Boxen mit kaufen, weil die vielleicht von Canton, Teufel, Nubert, usw. besser sind... Individualität führt meistens zu einem besseren Kauf. Aber die hat auch seinen Preis.

  • Wir hatten vor der LG-Anlage einen Yamaha-Surround-Receiver, 5.1. Der hatte auch einen super Klang, irgendwann war dann der linke Kanal kaputt.

    Da ich da meine erste Frau schon los war (anderes Thema, gehört nicht hier hin), habe ich mir dann nach intensiver Recherche dieses Set gegönnt, weil ich unbedingt hintere hohe (!) Standboxen mit Funk haben wollte. Da passte bei dieser Anlage einfach alles.

    Gefühlt ist die Anlage 10+ Jahre alt und außer, dass sie manchmal beim Eingang-Schalten den Ton "vergisst", ist nichts dran.

    Harmoniert super mit dem Fernseher. Auch ein LG, den ich extra gebraucht gekauft habe, weil es das, was ich wollte, auch (so gut wie) nicht mehr neu gibt bzw. gab: 55" in FHD, NICHT 4K / UltraHD. Der Fernseher ist jetzt vier Jahre bei uns, wie viele Jahre der Vorbesitzer den hatte, weiß ich gar nicht.


    Vielleicht findest Du im Gebrauchtsegment was. Klar, Du hast Dir einen gewissen Betrag vorgenommen und dafür wird es sicher auch was Ordentliches, Neues geben. Ich drücke Dir die Daumen, was immer es auch wird.... aber dann bitte hier Bescheid geben. :)

  • Weil es gerade so schön zum Thema passt. Mir ist gestern meine PC-Soundbar verreckt. Kenner würden das Ding nicht mal mit der Kneifzange anfassen, mir hat das Ding aber gereicht. Es war klein und passte gut in die Spielecke, Sound war für mich ausreichend und wichtig: einfache Bedienung. Auch die Verarbeitung fand ich Ok, nun ist das Teil nach ca. 5 Wochen verreckt. Habe jetzt bei Logitec zugeschlagen.


    YT als Orientierung für dieses Thema ist echt mies. Hier tummeln sich fast nur Werbekanäle. Beim Kauf von Handys oder Computer finde ich recht informative Content-Hersteller. Bei dem Thema hilft mir das nicht.


    Die Suche geht weiter und klar, update ich hier wieder, wenn ich eine Vorauswahl zusammenhabe, dauert aber vermutlich eine Weile.