Hello, Guest the thread was called1.6k times and contains 6 replays

last post from Mr. Commodore at the

Cevi will nicht!

  • Grüss euch!


    Wieder mal ein (hoffentlich nicht hoffnungsloser) Problemfall........ und zwar nachdem ich einen meiner "Brotis" gestern in betrieb nehmen wollte, musste ich feststellen dass sich dabei sehr wenig getan hat! Die "Power"-LED leuchtete zwar, sonst war ausser einem kurzen "zucken" des Bildschirmes (der dann komplett schwarz blieb) keine weitere reaktion (auch kein zugriff auf die Floppy) des 64ers auf irgendwas festzustellen! Das Netzgerät kanns nicht sein, es funktioniert mit den anderen Geräten fehlerfrei! Achja, es handelt sich dabei um ein 250407er Board!


    Was meint ihr, wo könnte hier der Fehler liegen??


    Auch hier im voraus ein ganz herzliches Dankeschön an euch für eure Hilfe!
    Euer Mr. Commodore

  • Da ich das selbe Problem mit einem meiner 64er habe...


    1. Mal die Spannungen am Netzteil prüfen (müssen 5V DC und 9V AC sein). das scheint es nicht zu sein, da das Netzteil ja an anderen Geräten tut.
    2. Mal die Sicherung im Cevi durchmessen
    3. Mal den SID 6581 raushebeln und schauen, ob es dann tut.
    4. Mal 'ne Cartridge ausprobieren. Wenn die tut, ist es vielleicht der Kernal.
    5. Mal den Systemtakt an der CPU messen. Wenn die CPU hin ist, tun Cartridges auch nicht mehr.
    6. Mal prüfen, ob die Floppy auf 'blind' eingetippte Befehle reagiert. Wenn das geht, dann ist wohl der VIC (U19) hinüber.
    7. Mal prüfen, ob ein oder mehrere der RAM-Bausteine sehr heiss werden. Vielleicht sind da welche hinüber.
    8. In den allermeisten Fällen ist es allerdings wohl der PLA (U17), der den Geist aufgegeben hat. Da hilft nur ein Austausch.


    ...auch noch mögliche Kandidaten (aber wohl seltener):
    - U8 7406 LOGIC CHIP
    - U13 74LS257 (or MOS7708 ) LOGIC
    - U14 74LS258 LOGIC
    - U15 74LS139 LOGIC
    - U20 556 LOGIC, TIMER
    - U25 74LS257 (or MOS7708 ) LOGIC
    Wie man die testet, ist mir allerdings nicht bekannt, da ich Techniklaie bin.

  • Tag Leute!


    Mein C-64C (250466 Platine) hat jetzt dasselbe leiden..... mir fällt dabei auf dass die beiden chips auf U9 und U10 (RAM????) bereits nach 5 min. SEHR HEISS werden! Bezeichnung: MN41464-15.
    Hab noch eine "Schrottplatine" (ebenfalls tot) allerdings eine 250469 herumliegen. Dort befinden sich auf U10 u. U11 je ein MB81464-12 Baustein.


    Sind diese Bauteile evtl. Kompatibel?
    Oh, nochwas..... auf dem -466er Board ist U11 LEER, allerdings sieht das so aus als wäre das von werk aus so! Rechner hat auch eine zeit lang ganz normal funktioniert.


    Kann mir da jemand weiterhelfen?
    Euer Mr. Commodore

  • Sooo, hab die Chips jetzt ausgetauscht....... leider null erfolg :nixwiss:!
    Beim löten/entlöten bin ich folgendermasen vorgegangen:
    Antistatikarmband an ne Wasserleitung angeschlossen, Lötkolbentemperatur ca.370grad (max. 4 sec. pro Pin), temperatur beim einlöten ca.350 grad.


    Bevor ich mehr zerstör....... war vielleicht d. lötkolben zu heiss und ich hab die IC´s dabei zerstört?


    Wie kann ich das netztteil überprüfen (wie u. wo Digi-voltmeter anklemmen)?



    Gruss euer
    Mr. Commodore