Hello, Guest the thread was viewed3.6k times and contains 48 replies

last post from TurboMicha at the

FPGASID als (einzelnen) SID im Ultimate 64

  • Hier mal Fotos von mir.

    Danke... :thumbup: die Fotos haben es verdeutlich und auch der Hinweis von andi6510 war auch goldrichtig..

    (und hätte ich mir das Video von dukestah in der Vergangenheit mal angeschaut.. hätte ich es nicht schon seit 3 Jahren falsch im U64 eingebaut :schande:) ich hatte echt gedacht.. KEINERLEI Draht wäre notwendig,.. sorry..


    Es fehlte wirklich nur der Draht vom CS... (roter Draht vom 3poligen Andi6510 Verbindungskabel)... habe ich gerade mal "nachverlötet": (von unten am vorderen (CS) auf rechtes Pin3 vom FPGA-SID.

    DSCN9979.JPG

    und nun werden auch zwei FPGASID angezeigt: :thumbsup:

    DSCN9980.JPG


    nun habe ich endlich ein wirklichen FPDA-DUAL-SID .. Vielen Dank an alle beteiligten hier.. :love: :bia


    schade ist weiterhin :banned dass das Demo immer noch nicht erkennen (will) dass der $D420 nun da ist..


    DSCN9981.JPG

  • so... und da ich kein Freund von "losen Kabelpeitschen" im C64 bin..

    habe ich nun die Verbindung (die eigentliche rote Ader vom Andi-Kabel) einfach von unten fest angelötet:

    DSCN9984.JPG


    dann sieht es wieder von oben "ordentlich" aus..

    DSCN9986.JPG


    für das DUAL-SID Demo.. habe ich jetzt einfach (doch kein FPGA-DUAL Modus aktiviert)

    sondern lassen diese U64 einfach auf SID1 = FPGA und SID 2 = UltiSID

    DSCN9988.JPG


    damit klappt auch das Demo :D

    DSCN0012.JPG+DSCN9983.JPG

  • Auch wenn nicht mehr so dringend, weil es mit einem UltiSid ja tut:


    Keine Ahnung, was das Demo bei der Detektion treibt. Jedoch kann es sich ggf. lohnen, den Paddle Override zu auszuschalten. Oder beim "Register Read Back" andere Einstellungen zu versuchen.

  • schade ist weiterhin :banned dass das Demo immer noch nicht erkennen (will) dass der $D420 nun da ist..

    Hmm, wenn der U64 beide Sockets als bestückt und aktiv zeigt, dann sollte die Demo mit dieser Adresseinstellung doch glücklich sein:

    pasted-from-clipboard.png


    Auf meinem 1.2er Board mit separaten SIDs spielt die GoT Demo ohne Beschwerde:

    pasted-from-clipboard.png

  • Anderer Lifehack:

    Den FPGA-SID so einstellen, dass er auch D$420 bedient, den ULTISID entsprechend aktivieren, damit die Erkennung klappt... aber dann die Lautstärke dieses ULTISIDs auf "0" stellen.


    Dann sollte die Erkennung laufen und trotzdem der FPGA-SID komplett musizieren.

    Hab ich jetzt gerade nicht probiert, aber wäre ja eine Idee.


    Hätte es auch gerne "kabelfrei" bei mir, aber ich hab' das Equipment nicht und eben auch keinerlei Löterfahrung, daher bleibt dann doch das Kabel da drin mit der Klemme.

    Sieht man ja im Brotkastengehäuse nicht und läuft ja auch schon seit Jahren so.


    Edit:

    Mit zwei getrennten ARMSIDs ist die Demo auch zufrieden mit 2 SIDs. Hier scheint aber eben irgendwas "speziell" zu sein, worüber die Demo wohl stolpert.

    Immerhin kann ja auch Gideon erkennen, dass hier ein FPGA-SID mit der Platine von Dukestah arbeitet... Also irgendwas muss besonders sein :D

  • Auf meinem 1.2er Board mit separaten SIDs spielt die GoT Demo ohne Beschwerde:

    du hast ja im Sockel 2 einen "echten" SID,.. klar.. damit funktioniert die DEMO bei mir auch.. ;) (ist dann ja kein FPGA-DuAL Betrieb und du braucht die Platine ja garnicht ;) )

    (genauso, wie ich oben geschrieben habe: SID1= FPGA-SID, SID2=interner U64-SID


    Den FPGA-SID so einstellen, dass er auch D$420 bedient, den ULTISID entsprechend aktivieren, damit die Erkennung klappt... aber dann die Lautstärke dieses ULTISIDs auf "0" stellen.

    klappt nicht ;) nur wenn man dann den SID2 wirklich disabled (also wieder SID1=FPGA, SID2=USID)

    Keine Ahnung, was das Demo bei der Detektion treibt. Jedoch kann es sich ggf. lohnen, den Paddle Override zu auszuschalten. Oder beim "Register Read Back" andere Einstellungen zu versuchen.

    habe jetzt mehrere Register-KOmbinationen durch probiert.. => ich bekomme es auf jedenfalls nicht hin :)


    ich "vermute" ?? => die Funktion "Ext Dual SID Range Split" hat vielleicht auch etwas damit zu tun ?? :nixwiss:

    denn die habe ich noch nicht "durchgeblickt",.. zudem hat ja Gideon extra A5..A9 auf den ELITE Board gemacht ??

    dukestah hat da in dem 45 Minuten Video oder in dem anderen wohl noch genauere Informationen.,, muss ich mir

    bei Gelegenheit mal komplett anschauen..


    ich warte jetzt mal.. ob jemand "eine Erleuchtung" hat.. oder lebe mit "Single-FPGA" Modus... :bia

  • Immerhin kann ja auch Gideon erkennen, dass hier ein FPGA-SID mit der Platine von Dukestah arbeitet... Also irgendwas muss besonders sein :D

    Die Erkennung habe ich gemeinsam mit andi6510 verbrochen. Die ist reichlich komplex - und nutzt aus, dass die Firmware die Sockel unabhängig von der Adresse adressieren kann (indem die eine temporäre I/O Adresse zuweist). Vereinfacht gesagt: Über den einen Sockel werden da Daten ins Register des FPGASID geschrieben, die dann über den anderen Sockel gelesen werden. Dabei sind technische Details zu berücksichtigen, wie dass der FPGASID ja 2 SIDs nachbildet, man also die SIDs abweichend von der Adresse ansteuern muss - in Summe eine recht komplexe Sache, obwohl das Grundprinzip einfach ist.

    Darüber sollte die Detektion im Demo eher nicht scheitern. Aber was lässt sich schon sagen, wenn man die Routine, die fehlschlägt, nicht vorliegen hat.

    ich "vermute" ?? => die Funktion "Ext Dual SID Range Split" hat vielleicht auch etwas damit zu tun ?? :nixwiss:

    Ganz sicher nicht, die muss aus sein für diese Art von Dukestah-Adapter. Die ist dafür da, wenn - wie beim echten C64 - ein FPGASID nur ein Sockel belegt und dort die Info bekommen muss, welcher SID gemeint ist... dazu wählt man dann halt eine Adressleitung aus, die die Info dann beinhaltet.



    Edit: Ach komm, fügen wir den Erkennungscode hier noch bei:


  • Den FPGA-SID so einstellen, dass er auch D$420 bedient, den ULTISID entsprechend aktivieren, damit die Erkennung klappt... aber dann die Lautstärke dieses ULTISIDs auf "0" stellen.

    klappt nicht ;) nur wenn man dann den SID2 wirklich disabled (also wieder SID1=FPGA, SID2=USID)

    habe jetzt mehrere Register-KOmbinationen durch probiert.. => ich bekomme es auf jedenfalls nicht hin :)

    Doch, geht. Man muss aber die Besonderheiten dieser Lösung berücksichtigen.

    Aaaalso: Eigentlich reicht es für den FPGASID wenn nur Sockel 1 aktiv ist. Durch die interne Verschaltung klappt das trotzdem mit der Weitergabe an D$420. Deaktiviert man nun den physischen Sockel 2 und aktiviert stattdessen den UltiSID in Sockel 2 auf D$420 ist auch die Erkennungsroutine der Games-Of-Thrones-Demo wieder glücklich.

    Damit wir dann aber wirklich nur den Ton des FPGA-SIDs hören, deaktivieren wir wiederum in den Audiosettings die Tonausgabe des Ultisids.


    Man kann hier auch mit den Optionen rumspielen, nachdem die Demo gestartet ist und dann ja Änderungen vornehmen - um zu hören, was mit der Audioausgabe passiert.


    Ob diese Lösung nun in anderen Dual-SID-Geschichten was durcheinander bringt... Keine Ahnung. Sollte es aber eigentlich nicht.

    Aber imho (meine ich nicht abwertend) besteht die Demo ja nur aus einem einzigen Bild. Das SID kann man sich ja auch so anhören (mit dem FPGA-SID im System würde ich auch den SID-Player des Ultimates so einstellen, dass der eben die UltiSIDs nicht nutzt... wozu auch?).

  • Doch, geht. Man muss aber die Besonderheiten dieser Lösung berücksichtigen.

    :Peace danke... stimmt... du hast recht... so kann man auch ein Workaround machen.


    Mir geht es auch nicht darum... dass das GoT Demo soll "toll" ist,.. sondern nur,.. als "Hardcore-Test"... in der Annahme,

    wenn das funktioniert klappen 98% aller anderen Dinge auch automatisch.. bin jetzt happy..


    Ganz sicher nicht, die muss aus sein für diese Art von Dukestah-Adapter. Die ist dafür da, wenn - wie beim echten C64 - ein FPGASID nur ein Sockel belegt und dort die Info bekommen muss, welcher SID gemeint ist... dazu wählt man dann halt eine Adressleitung aus, die die Info dann beinhaltet.

    ja... danke... stimm auch... dieses nutze ich nun auch auf einem zweitem Ultimate64 (Elite) um den pico SIDKick als SID zu betreiben... klappt auch.. :winke:

    DSCN0017.JPG