Hello, Guest the thread was called231 times and contains 2 replays

last post from Wackelstein at the

C64, scheinbar funktionsfähig, Grafik in Spielen aber kaputt

  • Servus!

    Ich bin neu hier. Mein Hobby ist das Sammeln und Reparieren alter Computer, vor allem Commodore. Letztens habe ich mir mal meinen eigenen C64 vorgenommen, den ich 1985 zu Weihnachten geschenkt bekommen hatte.

    Nachdem ich ein paar Jahre später einen Amiga 500 bekommen habe, ist das arme Gerät in Einzelteilen in einen Schrank gewandert. Wir haben dann später mehrmals umgebaut. Den Schrank gibt's nicht mehr, den C64 aber schon.

    Immerhin war ich so geistesgegenwärtig, den C64 nicht in den Müll zu werfen.

    Der C64 ist ein normaler "Brotkasten" mit einem Assy 250407 Board.

    Was war nun so besonders an dieser Reparatur, dass ich hier einen eigenen Faden dafür aufmachen möchte? Der C64 hatte mehrere Probleme, zu denen ich nur wenig bis gar keine Infos finden konnte:

    1) Black Screen, d.h. kein Bild. Ok, dazu gibt es VIELE Infos.

    Lösung: Ich habe die PLA gegen eine PLAnkton getauscht und schon hatte ich den freundlichen Einschaltbildschirm :thumbup:

    ABER... etwas hat da gefehlt: Kein Cursor :thumbdown:


    2) Einschaltbildschirm, man kann tippen, sogar Programme von Floppy laden, aber kein (blinkender) Cursor

    Dead-Test und Diagnose-Cartridge liefen problemlos durch. Mist, auch davon keine Hilfe.

    Google gab mir diverse Vorschläge, aber keiner hat geholfen. Dann wollte ich mit meinem Finger prüfen, ob einige ICs besonders heiß sind. Und siehe da... beim leichten Durchbiegen des Boards erschien plötzlich der Cursor.

    Lösung: Ich habe den VIC fest reingedrückt und schon war das Problem (vorerst - siehe weiter unten) gelöst.


    3) Dann wollte ich mal Paradroid spielen. Spiel von Floppy geladen, gestartet und ... schei..! Die Grafik war total unkenntlich. Es tat sich was am Bildschirm, Ton war korrekt da. Er hat scheinbar auch auf Bewegungen des Joysticks reagiert.

    Dazu fand ich gar nichts. Wie erwähnt: Alle Diagnose-Cartridges haben keinen Fehler gemeldet. RAM war ok, PLA natürlich auch, CPU und VIC ebenso. Sogar der SID war ok.

    Irgendwann habe ich mir die Doku zum VIC angesehen. Der VIC kann den Speicher ja nur in Bänken auslesen. Das ganze Problem schien mir zu sein, dass der VIC einfach den falschen Speicherbereich anzeigt. Auf welche Bank zugegriffen wird, steht im CIA2.

    Ich bin kein Spezialist, aber ich dachte mir, da muss es doch eine Verbindung zwischen VIC und CIA2 in Hardware geben, d.h. ein paar Leiterbahnen.

    Also den Schaltplan angesehen.

    Tatsächlich gibt es da zwei Leitungen: Siehe nennen sich VA14 und VA15 und verlaufen zwischen U2, Pins 2 und 3 und U14 (74LS258). VA14 geht auch noch zu U17

    Und siehe da: VA14 hat zwar eine Verbindung zu U17, aber keine zu U14!

    Unter dem Mikroskop die Leitung geprüft und tatsächlich gibt's da eine kleine Unterbrechung. Diese überbrückt, Paradroid geladen und FUNKT! :thumbup::thumbup:


    4) Nö, funkt nicht. Schon wieder kein Cursor :-(

    Dieses Mal habe ich nicht lange gefackelt. Der VIC steckte in einem dieser alten Sockel, die nur auf einer Seite jedes Pins einen Kontakt haben. Also den Sockel ausgelötet, einen neuen eingelötet und - Erfolg - Mein C64 hat nun einen Cursor!

  • Das waren wohl mehrere Fehler gleichzeitig.


    Wenn die Einschaltmeldung kommt, man tippen und laden kann, aber kein Cursor blinkt, dann ist D7 am VIC betroffen - er kann dann keine inversen Zeichen darstellen. Kann man überprüfen, in dem man reverse Zeichen einzugeben versucht. Oder es ist A9, wodurch das Char-ROM durch den VIC nicht auf reverse Zeichen umgeschaltet werden kann.


    Die korrekte Funktion von VA14/VA15 kann man mit Mac Bacon s Bank-Test-Tool überprüfen.

    C64 erst Ok, in Benutzung dann Bildfehler

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.