Hello, Guest the thread was called2.3k times and contains 78 replays

last post from 64k_or_64bit at the

WiC64 - Habe neues Modem - brauche Hilfe beim Passwort

  • Das geht doch alles an meinen ursprünglichen Thread hier vorbei.


    Bitte macht einen neuen Thread auf, wenn ihr über Grundsätze von der Sicherheit von Passwörtern diskutieren wollt.

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Also zum Thema Sicherheit: ich hab vor einiger Zeit aufgrund einer Anfrage im ClassicComputing da mal ein Passwort gehackt.

    War ein Unix Root Passwort. Hat keine 5 Minuten gedauert (genaugenommen waren es nur ein paar Sekunden).... es wurden nämlich nur Zahlen verwendet.

  • Tja, sehe auch hier öfters nur hellblaue Balken "...wurde ausgeblendet." :D Bleibt mir zum Glück so mancher Blödsinn-Kommentar erspart...

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Von meiner Sicht ist der Thread hier erledigt. Das Problem konnte ich selber lösen. Punkt. :)

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Knapp 7,5 Millionen Möglichkeiten in 9 Sekunden ausprobiert? Muss ja eine sehr sichere, aber potente Loginmaske sein.

    Ja, ich bin eben ein Schnelltipper vor dem Herrn :D Nein, Spass beiseite...

    Das Stichwort hier ist 'John the Ripper' und es stand ein Hashwert für root aus der passwd zur Verfügung ('root:W6lTbSj4vbPxY:0:0:Root:/:/bin/sh')

  • Das Stichwort hier ist 'John the Ripper' und es stand ein Hashwert für root aus der passwd zur Verfügung ('root:W6lTbSj4vbPxY:0:0:Root:/:/bin/sh')

    War das ein System aus den 70ern? In der passwd speichert heutzutage niemand mehr Hashes.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Das Stichwort hier ist 'John the Ripper' und es stand ein Hashwert für root aus der passwd zur Verfügung ('root:W6lTbSj4vbPxY:0:0:Root:/:/bin/sh')

    War das ein System aus den 70ern? In der passwd speichert heutzutage niemand mehr Hashes.

    Ja, das war ne alte Unix Kiste. Ob die jetzt aus den 70ern war? :nixwiss: Etwas neuer wird die aber schon gewesen sein ^^

  • Naja, das Shadow-Passwortsystem ist seit Ende der 80er üblich. Linux hatte es praktisch von Anfang an. Damit wird es schon mal um Magnituden schwerer, weil du keinen Hash mehr hast.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • mit dem Alter kommen noch ganz andere Probleme hinzu...

    Also ich nehme da schon lange "Prostagutt Forte 160/120" :D das ist ein sicheres Passwort wollte ich sagen.:bgdev

  • Ups, schon wieder ein hellblauer Balken "...wurde ausgeblendet." :bgdev

    1.) Leben und leben lassen - das Leben ist ein Lernprogramm. (Quelle: *) :)

    2.) "Realität ist lediglich eine Halluzination, die auf den Entzug von Alkohol zurückzuführen ist." (Quelle: Notiz von einem Bierdeckel aus einer Kneipe) :)

    3.) Die beiden Motoren, die diese Welt antreiben sind: Dummheit und Habgier. Alle weiteren Unarten und die Bosheit sind allesamt die Satelliten der vorgenannten Eigenschaften. (Quelle: *) :bgdev

    4.) Den unfreundlichen Kommentaren von Möchtegern-Mobbern begegnet man am besten mit der Blockier-Funktion - denn ignorieren ist die beste Reaktion auf Hass, Gehässigkeit und Unsachlichkeit. (Quelle: *) :bgdev

    ... Quellenangaben mit (*) sind eigene Lebenseinsichten im fortgeschrittenen Lebensalter - keine Kalendersprüche.

  • Das Stichwort hier ist 'John the Ripper' und es stand ein Hashwert für root aus der passwd zur Verfügung ('root:W6lTbSj4vbPxY:0:0:Root:/:/bin/sh')

    War das ein System aus den 70ern? In der passwd speichert heutzutage niemand mehr Hashes.

    Dafür werden heute ganz andere schräge Dinge gemacht. Komplett Off-Topic: Da muss das turnusmäßig zu wechselnde Passwort nicht einfach nur verschieden von den letzten fünf Passwörtern sein, was man noch durch Speichern und Vergleichen der entsprechenden Hashes erreichen könnte, sondern es darf spezifisch keinen Sub-String aus einem der alten Passwörter enthalten. Wie löst man das, ohne die Passwörter im Klartext zu speichern? Lustig ... und da wird dann noch behauptet, das wäre „sicherer“. Sicherer zu knacken, vermutlich.


    Wenn schon Off-Topic, dann mit Mehrwert: Ich empfehle das Buch “The Cuckoo's Egg” bzw. die deutsche Fassung „Das Kuckucksei“ von Clifford Stoll. Da kommen am Rande auch lustige Passwortiaden vor.